AlltagsAbenteuer
Kommentare 1

Anzeige: Mit 3D Puzzle Volkswagen T1 in die Auszeit

3D Puzzle Volkswagen T1

Schon seit Jahren geht es für uns regelmäßig in den Norden. Sei es Dänemark, Norwegen oder meistens dann doch Schweden. Entweder zu zweit mit dem Rad über den nördlichen Polarkreis hinaus oder aber als Familie ins hyggelige Ferienhaus. Die Weite, die Ruhe in den grünen Wäldern, der Geruch von Moos auf skandinavischem Waldboden und der Geschmack von Salz am Meer, all das sind die Dinge, die uns immer wieder nach dort oben ziehen. Denn ja, schwedische Wälder riechen anders als die zu Hause. Anders, nicht besser. Diesen Sommer sind wir endlich mit einem Volkswagen T1 nach dort oben gefahren, und zwar mit dem 3D Puzzle Volkswagen T1 von Ravensburger.

Das 3D Puzzle Volkswagen T1

Nicht mit einem lebensechten Volkswagen T1. Aber mit einem 3D Puzzle Volkswagen T1, den wir überall dorthin mitgeschleppt haben, wo auch wir in diesen Wochen der Auszeit unser Familienleben genossen haben. (Ihr könnt ihn euch hier direkt anschauen.) Sei es mit an den Strand, mit zum Teboden, in dem das Wort hyggelig seien Vollendung findet oder an den „Cola-See“, einen der typischen moorhaltigen Seen Schwedens.

3D Puzzle Volkswagen T1 02

3D Puzzle Volkswagen T1 03

Zuhause mit Hilfe der Oma hatten wir dieses 3D Puzzle von Ravensburger ratzfatz zusammengebaut. Mit dieser Miniatur vom Volkswagen T1 ging es gemeinsam auf die Fähre, durch weichen, warmen Nordseestrand bis nach Schweden ins Land der Seen. Die Kids hatten jede Menge Spaß beim Zusammenstecken des 3D Puzzles, obwohl die Altersangabe erst bei 10 Jahren beginnt. Die Kombination von Oma und der großen Leidenschaft der Jungs für Puzzles und Automobile war und ist perfekt.

Es konnte also mit diesen beiden Bullis losgehen.

3D Puzzle Volkswagen T1 04

Ein Besuch in Klitmøller war das Ziel

Bei der Reisevorbereitung war ursprünglich ein Halt in Klitmøller, das im nördlichsten Dänemark liegt, fest eingeplant. Dort oben befindet sich einer der schönsten Surfspots des Landes.  Schon früher hat es uns häufig an diesen kleinen Ort gezogen. Abends auf oder vor den alten Bunkern am Strand sitzen, nachdem wir tagsüber nach den Surfern Ausschau gehalten hatten, die beharrlich auf die eine Welle warteten. Das war so schön und zeitlos. Als stellte irgendwer die Uhr ab und die Zeit bliebe plötzlich stehen. Eine Auszeit an diesem Flecken Dänemarks hat uns immer frei durchatmen lassen.

Manchmal kommt es dann leider doch anders, als man denkt.

So sehr wir uns zwei, drei Tage Rast in Klilmøller gewünscht hatten, bei der Vorbereitung unseres Familienurlaubs mussten wir feststellen, dass wir unser Familienzelt verliehen hatten. Leider ist uns nicht mehr in den Sinn gekommen, wer dieser jemand ist. Also hatten wir kein Zelt für diese drei Tage und es gab für uns in diesem Jahr einfach keine andere Option als zu zelten.

Was nun? Wir waren beide ziemlich frustriert, hatten wir uns doch schon so sehr auf diesen Camping-Urlaub zu fünft gefreut. Der Mann wollte sein SUP (Stand-Up-Paddlingboard) mit-nehmen, ich wünschte mir ein bisschen Nostalgie, schließlich haben wir einen Teil unserer Flitterwochen dort oben verbracht. Doch unter freiem Himmel wollten wir mit den Minis nicht campen. Ein Haus buchen kam nicht in Frage und weder der T4 noch unser 3D Puzzle vom Volkswagen T1 waren eine Übernachtungsalternative.

War unser Urlaub nun zum Scheitern verurteilt?

Nein, natürlich nicht. Letzten Endes war es sogar sehr gut, dass wir das Zelten doch nochmal verschoben haben. Wir hatten vor einem Jahr ein Burnout. Erst langsam kommen wir wieder zu Kräften und auf die Füße. Die Hinfahrt mit drei kleinen Kindern an unseren schwedischen Urlaubsort, war auch so anstrengend genug, obwohl wir nicht mehr mit einem kleinen PkW, sondern einem geräumigen Bulli fahren konnten. Inklusive unserem 3D Puzzle Volkswagen T1. 

Der Verzicht auf drei Tage Zelten, was wir als Familie ja nun schon tatsächlich länger nicht mehr gemacht hatten, erscheint mir letztlich gar nicht mal mehr als Verzicht. Insbesondere auf das Aufbauen und Abbauen eines Zeltes mit wuseligen Kindern, konnte ich sehr, sehr gut verzichten.

Was trug bei zur hyggeligen Auszeit?

So nutzten wir die Zeit für tägliche Aufenthalte am See, suchten regelmäßig einen ganz bestimmten Teboden in der Nähe unseres Ferienortes auf, fuhren ans Meer oder an eine der Steilküsten an der Nordsee. Immer unser zusammengebautes 3D Puzzle vom Volkswagen T1 im Gepäck.

Die Beine ausstrecken, Seele baumeln lassen, SUPen gehen, Möwen beobachten und auf die kleinen Fische warten, die sich den nackten Füßen im Wasser näherten, sofern anstürmende kleine Kinderfüße sie nicht wieder verscheuchten. Über Wolken staunen, den Wind das Gesicht streicheln lassen, Blumen und Kiefernzapfen sammeln, um Mandalas an den besuchten Orten zu hinterlegen. Kuchen essen, Kaffee schlürfen, Bilder malen oder Memory spielen und darauf warten, unseren Bulli von Ravensburger endlich wieder auseinanderbauen zu können, um ihn erneut zusammenzustecken. All das hat uns eine erholsame Auszeit verschafft und durchatmen lassen.

3D Puzzle Volkswagen T1 05

3D Puzzle Volkswagen T1 06

Wir hatten einen wunderbaren Urlaub. Einen Urlaub, in dem wir, nachdem wir nach zwei, drei Tagen endlich auch innerlich angekommen waren, die Zeit dahin plätschern lassen konnten. Das war wohltuend. Genauso wie die hyggelige Art vieler Menschen von dort oben.

3D Puzzle Volkswagen T1

Wie war euer Urlaub? Wofür nutzt ihr eure freie Zeit? Habt ihr auch schon im Urlaub gepuzzelt? Womit füllt ihr eure Zeit? Habt ihr schon mal ein 3D Puzzle wie das vom Volkswagen T1 von Ravensburger gemacht? Wie war’s?

1 Kommentare

  1. So ein cooles Auto! Hatten wir damals auch. Leider verkauft 🙂 Bereuen es immer noch! So ein Puzzle ist da eine schöne Erinnerung! Sogar die Farbe passt! Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Gitti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.