Alle Artikel in: Lese:Stoff

KOSMOS Natur 05

(Anzeige) Drei tolle Bücher von KOSMOS Natur zu verschenken

(Anzeige) Es wird Weihnachten, ihr merkt es vielleicht schon. Denn so langsam gibt es ein kleines Seeligkeitsding nach dem anderen, das ich über MamaDenkt an euch verschenken will. Letzte Woche war es ein Spiel, heute sind es drei ganz spannende Bücher, die der KOSMOS Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Von KOSMOS Natur gibt es nämlich eine neu entworfene Bilderbuchreihe, die ich euch hier vorstellen möchte und von der ich drei Bücher unter euch verlosen werde.

Vielleicht kennt ihr diese unerwarteten, wenngleich einleuchtenden Fragen von euren Kindern ja auch, wie zum Beispiel: Lebt der Mistkäfer im Mist? Muss der Löwe eigentlich auch zum Frisör? Muss der Waschbär früh ins Bett? Putzen sich Haie auch die Zähne? Die haben doch nur Flossen! Rollt der Frosch seine Zunge ein? Wie putzen sich Nilpferde eigentlich den Popo ab?

Kleiner Eisbär 02

LeseStoff: Kleiner Eisbär. Lars und die verschwundenen Fische. Hans de Beer

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom NordSüd-Verlag) Herzlichen Glückwunsch kleiner Eisbär!! Vor zwei Wochen kam es schon in der Sendung mit der Maus: Du feierst dieses Jahr Geburtstag. Deinen 30.ten!!! Konfetti!!

Wer hat’s an dem Sonntag noch gesehen? Der kleine weiße, unglaublich mutige Held auf vier Pfoten. In jedem Buch aufs Neue erleben Lars der kleine Eisbär und seine Freunde ein spannendes Abenteuer, meistens tief oben im Norden.

Im aktuellen Bilderbuch zum Geburtstagsjubiläum geht es um Fische. Verschwundene Fische. Bevor ich euch ein bisschen was zur Geschichte erzähle, hier ein paar Formalia zum Buch.

Berufe rund ums Meer 02

LeseStoff: Berufe rund ums Meer: Fischer. Bernd-Uwe Janssen

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Willegoos Verlag) Ich habe euch im Sommer einen tollen nachhaltigen Kinderbuchverlag vorgestellt: Willegoos. Erinnert ihr euch? Hier findet ihr den Link, um euch das Interview mit Susanne Tiarks nochmal durchzulesen. Ich habe euch damals im Anschluss schon eines der Bücher von Willegoos vorgestellt, das den Titel „Pepe der Pupsroboter“ trägt. Den Link zu dieser Rezension findet ihr hier. Ich habe noch ein zweites Buch von Willegoos gelesen, das sich rund ums Meer und einen ganz besonderen Beruf dreht: Den der Fischer.

Dieses Jahr hatten wir wirklich viel Kontakt mit dem Meer. Sei es im Sommer in Skandinavien, im Herbst in Holland oder jetzt in Hamburg. Es gab viele Dinge rund ums Meer und ich habe mir sehr häufig Gedanken über diesen Lebensraum gemacht.

Ich habe Schweinswale gesehen und spätabends eine Robbe, die nur vier Meter von mir entfernt am Strand entlang geschwommen ist. Dann waren da die gefundenen Muscheln aus Perlmutt und auch der viele Müll, wenn wir am Strand entlang gegangen sind. Immer fanden wir große Plastikschnüre, Folienstücke und immer war da die Frage, was von den Körnchen am Strand war Sand, was zerriebenes Plastik, sogenanntes Mikroplastik?

Maluna Mondschein 01

(Anzeige) LeseStoff: Maluna Mondschein und die kleine Lichterfee

(erschienen und zur Verfügung gestellt von Ellermann Verlag in der Verlagsgruppe Oetinger) Ich komme gerade von unserem Einschlafritual. Momentan empfinde ich persönlich es sehr anstrengend, meine Kinder ins Bett zu bringen. Der eine springt auf dem Hochbett, der andere liegt auf dem Boden und liest seine Comics und der dritte läuft mit der Gitarre durch die Schlafzimmer, jede Menge Lärm machend. Ach so, und ich räume das Bett frei von der Wäsche, zu der ich tagsüber nicht gekommen bin. Da kommt mir das neue Bilderbuch mit Maluna Mondschein, einer vorlauten kleinen Fee gerade recht. Maluna Mondschein? Eine Fee? Ja, eine Fee! Hast du nicht nur Jungs? Ja, ich habe drei Jungs und sie finden die Geschichten und Abenteuer dieser kleinen Fee ganz wunderbar. Die beiden Kurzen mehr noch als der Große. Aber auch der hat vor einiger Zeit zugehört, als ich abends aus einem anderen Buch von Maluna vorgelesen habe. Unser Einschlafritual Unser Einschlafritual unter der Woche variiert immer ein wenig. Eine feste, sich jeden Abend wiederholende Form gibt es nicht. Nur in den allgemeinen Abläufen …

Schau was machen die Bienen 01

LeseStoff: Schau, was machen die Bienen? von Katarzyna Bajerowicz

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom loewe-Verlag) Nachdem ich euch vorgestern schon eine nachhaltiges Kinderbuch vorgestellt habe, folgt heute ein weiteres, das ich durchaus auch in diese Kategorie einordnen möchte. Diesmal geht es um Bienen. Zu Bienen haben wir ein ganz besonders inniges Verhältnis, zumal sie uns nun schon im zweiten Jahr in Folge in den Kamin geflogen sind. Das könnt ihr hier nachlesen. Schau, was machen die Bienen? Auch hier zunächst ein paar bibliographische Angaben: Das Pappbilderbuch mit dem Titel „Schau, was machen die Bienen?“ hat 28 Seiten und ist Anfang diesen Jahres (2017) im loewe-Verlag in der Buchreihe Naturkind erschienen. Katarina Bajerowicz ist die Autorin dieses detailverliebt illustrierten Buches. Das Bilderbuch ist für Kinder ab 3 Jahren empfohlen. Die Buchreihe Naturkind widmet sich inhaltlich dem Vermitteln von Werten wie Nachhaltigkeit, Entschleunigung, Toleranz und Engagement. Die Sehnsucht nach Natur und einem Leben im Einklang mit ihr stehen an erster Stelle. Diese Werte spiegeln sich auch in den Herstellungsrichtlinien der Naturkind-Bücher wider. Das für die Bücher verwendete Papier weist einen bis zu 90% igen Anteil …

Pepe und der Pupsroboter 01

LeseStoff: Pepe und der Pupsroboter von Jesko Habert und Timo Becker

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom WILLEGOOS Verlag) Als ich damals das Verlagsprogramm von Willegoos durchgesehen habe, war ich in erster Linie auf der Suche nach einem Buch, dass ich sowohl K1 als auch K2 in die Hand drücken können wollte. Mit dem Pupsroboter Pepe ist mir das ganz gut gelungen. Pepe und der Pupsroboter Zunächst mal ein paar bibliographische Angaben: Das Buch hat 48 Seiten, und ist erstmals 2016  im Verlag erschienen. Der Autor Jeske Hapert ist Umweltsoziologe und verbindet seinen Nachhaltigkeits-Hintergrund mit einem sehr bildreichen Stil Kindergeschichten zu erzählen. Der Illustrator Timo Becker publizierte schon während seines Design-Studiums in Münster erste Kinderbücher und Puzzles. Das Nachhaltige an diesem Buch ist nicht nur in Form des Inhalts zu erkennen, sondern auch anhand des verwendeten Materials (Papier, Druckfarben, Karton) und der Art der Herstellung. Das Buch besteht aus Recyclingpapier, wurde in Deutschland klimaneutral mit mineralölfreien Farben gedruckt, ohne Verwendung von Folie. Worum geht es? Erstmal geht es nur um Pepe. Ein kleiner Junge, der im regelmäßigen Abstand seine getrennt lebenden Eltern besucht bzw. dort wohnt. …

Liebende bleiben von Jesper Juul

LeseStoff: Liebende bleiben von Jesper Juul

(erschienen und freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom BELTZ – Verlag) Ich könnte jetzt hier etwas über unser Liebesleben plaudern. Aber danach steht mir nicht der Sinn. Und darum geht es auch nicht. Nicht in erster Linie. Es geht ums Liebende bleiben. Liebende bleiben, an sich selber denken und dadurch die Bedürfnisse der Familie erfüllen. Liebende bleiben Anfang des Jahres erhielt ich das neue Buch von Jesper Juul: Liebende bleiben, in dem es um uns Eltern geht und darum, wie wir Liebende bleiben und mehr an uns denken. Es geht darum, dass Familie Eltern braucht, die mehr an sich denken. So der Untertitel des Buches. Im ersten Moment war ich nicht so wirklich begeistert von diesem Buchtitel. Ich kenne Jesper Juul und auch schon viele Aussagen von ihm. Bislang hatte ich keines seiner Bücher gelesen. Dennoch mag ich ihn! Sehr. Aber ihr erinnert euch vielleicht, dass ich mir schwer tue Erziehungsratgeber zu lesen. Ich kann das nicht so gut und verlasse mich lieber auf meinen Bauch und meinen gesunden Menschenverstand. Das bedeutet nicht, dass das immer …

Kinderbuch mit Sprachabenteuer

LeseStoff: Wazn Teez? von Carson Ellis. Ein Sprachabenteuer

(erschienen und freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom NordSüd Verlag) Ich muss euch heute noch unbedingt ein Bilderbuch vorstellen, das ich so sehr liebe. Es liegt nun schon etwas längere Zeit hier auf meinem Arbeitsstapel. Es ist so zauberhaft! Und da der Frühling ja noch voll dabei ist und es überall grüner und grüner wird, passt das Buch genau hierher! Denn genau jetzt gibt es noch zig Pflänzchen, die mutig ihren Kopf durch die Erdoberfläche graben. Genau dort beginnt auch das Buch. Ein kleines grünes Etwas. Ein Kinderbuch mit Sprachabenteuer, das in seinen Bann zieht. Ein Kinderbuch mit Sprachabenteuer Wann Teez? – das ist der Titel des Kinderbilderbuches (48 Seiten, 2017). Der Autor Carson Ellis hat ein fantastisches Sprachabenteuer mit diesem Kinderbuch geschaffen. Das liegt unter anderem daran, dass es kein einziges der verwendeten Wörter tatsächlich gibt. Ellis hat speziell für dieses Bilderbuch eine neue Sprache geschaffen, die sich schon im Titel zeigt, jedoch die Möglichkeit schafft, zu erahnen, worum es geht. Kombiniert mit ganz wunderbaren Bildern, konzentriert er die Faszination großer und kleiner Leser auf dieses wunderbare …

Lesefreude für den Welttag des Buches

Trommelwirbel… Tusch… Heute ist der 23. April 2017 und damit der Welttag des Buches diesen Jahres. Und natürlich mache ich auch dieses Mal wieder mit, wenn es heißt: Blogger schenken Lesefreude. Tatatadahhh!! Welttag des Buches 2017 Es gibt für alles einen Tag. Für Jogginghosen, Väter, Mütter, Kinder, Bier und haste nicht gesehen. Es gibt einen Tag der internationalen Pressefreiheit, den find ich gut und sogar  den Welttag des Hörens, der war Anfang März. Seit 1923 werden am 23. April Bücher verschenkt. Ein bisschen was zu den Hintergründen, warum ausgerechnet dieses Datum zum Welttag des Buches ernannt wurde, findet ihr zum Beispiel auf dieser Seite, die den Namen DENKtRÄUME hat. Bücher lesen mit Kindern Schon letztes Jahr, beim Tag des Vorlesens, war das Vorlesen für Kinder und mein eigenes Kinderbuch ein Thema auf meinem Blog. Seit Anfang des Jahres lesen eines meiner Kinder und ich monatlich um die Wette. Mal geht es darum, wer die meisten Bücher gelesen hat. Mal darum, wer die meisten Seiten in einem Monat schafft. Mal muss das spannendste Buch vorgestellt werden …

LeseStoff: Graciella will ein Einhorn sein von Annette Langen und Anne-Kathrin Behl

(erschienen und freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom NordSüd Verlag) „Ich will aber Elsa sein!“ – „DU bist aber nicht Elsa. Du bist ein Junge.“ – „Gar nicht war. Ich bin Elsa.“ – „Du bist ein Junge und das ist Mädchenkram.“ – „Nein! Das ist so gemein. Nie darf ich sein, was ich will.“ „Ich will ein Einhorn sein. Ich WILL ein EINHORN sein!“ (aus: Graciella will ein Einhorn sein) Das Buch Annette Langen und Anne-Kathrin Behl haben ein entzückendes Bilderbuch kreiert, das mich sehr daran erinnert, was und wie ich Kinder und Eltern heute im Alltag erlebe. Worum es geht: Ein kleines Nashorn mit Namen Graciella liebt Einhörner. Ein Zimmer voller Einhornbilder und ein kleines rosapinkes Kuscheleinhorn sind der Beweis. Mit viel Liebe und Herzenssehnsucht, sagt es seiner Mama, dass es ein Einhorn sein will. Die Mama verneint. Graciella gibt nicht auf. Die Mama wird ärgerlich und verneint vehementer. Graciella ist zutiefst verzweifelt und fragt: „Wieso denn nicht?“ Eine Reaktion, wie sie vielen von uns nur allzu bekannt sein wird. Schließlich lenkt Mama vom …