Alle Artikel in: Minimalismus & Nachhaltigkeit

Nachhaltige Hygieneartikel zum Bloggeburtstag

(Werbung) Erstaunlich wie schnell ein Produkt plötzlich ökologisch nachhaltig ist. Zumindest als solches bezeichnet wird. Neben duftenden, langen, kurzen, dicken und dünnen Stoffbinden, solchen für Strings oder aber Pantys, gibt es inzwischen auch solche mit ganz besonderem Hautschutz oder die grüne Alternative, ganz Natur. Sozusagen nachhaltige Hygieneartikel, aber immer noch zum Wegwerfen. Ich möchte euch in diesem Blogartikel zwei Produkte in unterschiedlichen Ausführungen eines meiner Koop-Partner vorstellen. Nachhaltige Hygieneartikel Im Drogerieregal oder im entsprechenden Internetregal gibt es scheinbar grüne Hygieneartikel. Wegwerfbinden und Kosmetik-Pads aus zertifizierter Biobaumwolle, ohne Folie. Aktiver Geruchsschutz, aber ohne Duftstoffe. Mich irritiert das total. Aber auch erst, seitdem ich Kulmine und ihr Sortiment kennengelernt habe. Alleine bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich selber auch eine nachhaltige Alternative verwenden könnte. Erst als wir das Ziel hatten unseren Müll im Bad zu reduzieren, kam die Frage auf, was da alles dazu gehört? Die leeren Duschgel-Flaschen? Leere Creme-Tübchen? Wegwerfbinden und Tampons? Klopapier? Da Duschgels aussortiert wurden und auch sonst jegliche Cremes, wandte ich mich meinem Müll durch die Monatsblutung zu. Den …

Unser Sonnenglas als Osterlicht

Das Sonnenglas – eine geniale Idee

(Werbung) Vor knapp dreieinhalb Jahren schenkten uns Freunde unser erstes Sonnenglas. Durch unseren Umzug funktionierte der Deckel nicht mehr. Das Schöne: Die Menschen hinter Sonnenglas® bemühen sich mit Garantieleistungen und nachträglichem Solarmodul-Ersatz sehr um die Zufriedenheit ihrer Kunden. Daher gab es auf meine damalige Nachfrage, wie ich verfahre, wenn ein Defekt vorliegt auch sofort Antwort. Weil es Sonnenglas® ein Anliegen ist, dass das Sonnenglas allen Menschen so lange wie möglich Freude bereitet, erhielt ich erst Hinweise, woran das Nicht-Scheinen liegen könnte. Mit der gleichzeitigen Zusage, dass ich den Deckel einschicken könne, sollten ihre Instruktionen nicht funktionieren. Ich vermute, dass unser Umzug dazu beigetragen hat, dass irgendetwas mit dem Deckel nicht mehr stimmte. Also erhielt ich einen neuen für mein Sonnenglas … Wir haben drei Sonnengläser Heute besitzen wir insgesamt drei Sonnengläser, die an etwa 270 -295 Tagen im Jahr zum Einsatz kommen. Benutzt werden sie in erster Linie von mir, um abends im Bett noch was zu lesen. Meistens hole ich mir eines spätabends auf Zehenspitzen aus dem Kinderzimmer, wo der Große übers Lesen mit …

Trinkflasche aus Edelstahl

Trinkflasche aus Edelstahl. Eine Alternative.

(Werbung mit Verlosung) Meine erste Trinkflasche im Kindergarten war eine aus Plastik, die sich um den Hals hängen ließ. In der Grundschule hatte ich eine Isostar-Flasche, die mein Vater als Werbegeschenk für uns mitgebracht hatte. Total hipp, aber leider mit großem Auslaufrisiko (heute würde ich ergänzen: #plastikdrin). Das war’s dann auch mit dieser Flasche. Auf eine Alternative in Form einer Trinkflasche aus Edelstahl oder Glas, sind wir damals, meine Eltern und ich, gar nicht gekommen. Glas schien keine Option, weil es ja zerbrechlich ist und wir damals Kinder waren. Edelstahl war damals noch viel zu schwer und gab es irgendwie nur in Form riesiger Kannen. Was tun? Trinkflasche aus Edelstahl Wenn wir heute als Familie losziehen, sei es auf einen Familienausflug, zur Schule oder zum Job, nutzen wir jeder eine Trinkflasche aus Edelstahl. Das geschieht nun schon seit etwa vier oder fünf Jahren. Bis auf einige kleinere Dellen ist an diese Flaschen noch nichts rankommen. Sie sind noch immer auslaufsicher, ziemlich leicht, wenn wir im Wald oder auf längeren Wanderungen draußen unterwegs sind und sowohl …

Zyklusbeobachtung7

Zyklusbeobachtung – das funktioniert.

Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, stellte die Ärztin mir eine Reihe von Fragen rund um meinen Zyklus. Wann war die letzte Blutung? Wie lange hatte ich mit meiner Menstruation zu tun? Wie stark verlief wann die Blutung? Als wenn ich Zyklusbeobachtung betrieben hätte. Alles Dinge, die mich zum damaligen Zeitpunkt total überforderten. Ich hatte keinen regelmäßigen Zyklus. Selbst eine Zyklusbeobachtung hätte damals erstmal nichts gebracht, da ich erst kurz vorher die Pille abgesetzt hatte. Dieser Teil meines Frau-Seins verlief absolut unregelmäßig, unabsehbar und ich war wirklich unglücklich damit. Es gab zuvor auch niemanden, der mir das nahegebracht hätte. Dass es Sinn macht, zu beobachten, aufzuschreiben und zu vergleichen, was in den verschiedenen Monaten passiert. Zyklusbeobachtung Zyklusbeobachtung kann ein Weg zu einem tieferen Verständnis für den eigenen Körper und die Psyche sein. Sie ermöglicht, sich mit dem eigenen zyklischen Lebensrhythmus auseinanderzusetzen (ohne Temperaturmessung oder Sensiplanregeln). Mela hat dazu Notizhefte entwickelt und designed, die das schriftliche Festhalten dessen, was in dieser Zeit passiert, ein bisschen einfacher machen. Sie laden dazu ein, mit sich selber …

Grüner Konsum Kleidung

Grüner Konsum – eine Alternative?

Pünktlich zur #fashionrevolutionweek kommt hier ein Beitrag rund um Klamotten, Shoppen und die Frage, wie sieht grüner Konsum eigentlich aus? Es handelt sich dabei um einen Gastbeitrag von Svenja. Ich freu mich riesig, dass sie im Rahmen meiner Bloggeburtstagswoche hier zur Wort kommt und möchte mich ganz herzlich bei ihr für ihre Gedanken und das Schreiben bedanken. Danke, meine Liebe! :* Gastbeitrag: Grüner Konsum Vor einiger Zeit fragte mich Rachel, ob ich nicht ein paar Gedanken zu grünem Konsum mit ihren Leser_innen teilen möchte. Das mache ich natürlich gerne und so gibts das Ergebnis heute zu lesen. Für alle, die mich noch nicht kennen: Mein Name ist Svenja und seit 2013 bin ich im Netz als Apfelmädchen unterwegs, um zu zeigen, wie wir Nachhaltigkeit und Minimalismus als Strategien für eine gerechte, grüne Zukunft nutzen können, die allen Menschen eine Möglichkeit schafft, ein gutes Leben zu führen. Lass uns diesen Beitrag mit einem kleinen Gedankenspiel beginnen. Es ist Montag Morgen, kurz nach 10.00. Die ersten Aufgaben von deiner Aufgabenliste sind abgehakt und du brauchst dringend einen …

Workshops und Seminare in Sachen Nachhaltigkeit

Workshops in Sachen Nachhaltigkeit

Das viele Träumen, Nachdenken und Konzipieren hat noch kein Ende, sondern einen Kanal, in den es fließen und eine Plattform, auf der es wirken kann: Workshops und Seminare rund um die Themen Nachhaltigkeit und Minimalismus. Mein Angebot an euch und für diese Welt findet sich dazu auf meiner persönlichen Webseite www.rachelsuhre.de. Workshops zur Nachhaltigkeit Schon seit vergangenem Sommer denke ich viel darüber nach, wie sich unsere kleine Sammlung an Erfahrungen, Erkenntnissen und Informationen der letzten Jahren gewinnbringend weiterleiten lassen? Das Wissen, das wir durch unsere „reduziert leben“-Experimente gesammelt haben. Das Lebensgefühl, das sich in uns entwickelt hat und das wir keinesfalls wieder eintauschen wollen. Die veränderte Sicht der Dinge und der Welt, die sich uns eröffnet hat. Wie lässt sich all das an andere Menschen weitergeben? Und zwar so, dass auch sie etwas von dem positiven Lebensgefühl spüren, das Minimalismus und Nachhaltigkeit mit sich bringen. Dass sie schmecken, sehen und riechen, wie sich Leben plötzlich verändert und ganzheitlicher wird. Dass Zeit und Raum entstehen, die völlig neue Möglichkeiten für den Einzelnen, die Familie und die …

Entrümpeln (6). Nachhaltigkeit

(Dieser Artikel ist ein Teil meines persönlichen Minimalismus – Leitfaden. Die anderen Texte findet ihr hier.) Plötzlich ändert sich was. Nicht nur bei euch Zuhause, auf dem Speicher, im Keller oder im Wohnraum. Nicht nur der Kleiderschrank wird leerer, die Regale wieder übersichtlicher und der Boden freier. Auch das Denken verändert sich. In bestimmte Verhaltensmuster fällt man regelmäßig zurück und nicht für alles lässt sich gleich die lebbare Alltagsveränderung ausfindig machen. Aber worauf es ankommt, ist doch das immer wieder Innehalten, Bedenken und neu Justieren, um der Nachhaltigkeit ein Stückchen näher zu kommen. Entrümpeln zur Nachhaltigkeit Ist es mir wichtig, nachhaltiger durchs Leben zu gehen, dann mache ich mir in der Tat Gedanken darüber, ob und wie ich in den Urlaub fahre, welches Gemüse ich kaufe, wieviel Verpackungsmüll ok ist und was von den Sachen, die wir noch haben, ausgemistet werden sollte? Konkrete Wege zur Nachhaltigkeit Um sein Leben nachhaltiger zu gestalten, gibt es viele Wege, auf denen sich einfach losgehen lässt. Der Verzicht auf Plastik ist mit Sicherheit ein ganz großer Punkt, da er …

Kindergeburtstage. Minimalismus

Schon seit über einem Monat bin ich drauf und dran diesen Artikel zu schreiben. Die ersten Kindergeburtstage für dieses Jahr sind schon gelaufen und immer wieder kommt die Frage auf, wie sich als Minimalist ein Kindergeburtstag feiern lässt? Wie sieht ein von Minimalisten vorbereiteter Kindergeburtstag aus? Was macht ihn aus? Was daran ist besonders? Kindergeburtstag Zunächst vertrete ich die Meinung, dass es der Geburtstag des Kindes ist. Mein größtes Anliegen ist, dass mein Kind sich freut. Dass es spürt, wie es gefeiert wird. Es geht mir nicht darum, dass ich meinen Minimalismus umsetze oder auslebe. Ich möchte, dass mein Kind zu spüren bekommt, wie sehr ich mich darüber freue, dass es geboren wurde, dass es Teil meiner Familie ist und ich mit ihm Leben (er)leben darf. Minimalistischer Kindergeburtstag Ein von Minimalisten ausgestatteter Kindergeburtstag muss nicht zwangsläufig langweilig oder super grau ausschauen. Absolut gar nicht. Wir haben hier schon einiges an Feten durchgeführt und ich kann nicht sagen, dass es irgendwen gelangweilt hätte. Dabei haben wir eine Dinoeiersuche im November durchgeführt, mit Pettersson und Findus Hühner …

Entrümpeln (5). Rückschläge

Nachdem auf Anfrage vieler immer wieder neu de Frage in den Raum geworfen wurde: „Wie gehe ich denn mit Rückschlägen um?“,  geht es hier heute um Rückschläge. Was sind Rückschläge beim Entrümpeln? Geht das überhaupt? Entweder ich entrümpel und die Sachen kommen weg. Oder ich entrümpel nicht und sie bleiben stehen. Aber zurückgeflogen in meine Wohnung, kommen die Gegenstände, Möbelstücke oder Unterhaltungsgeräte ja nun mal nicht. Ich stelle mir das bildlich vor, alles bisher losgelassene erschlägt mich, während es durch Türen udn Fenster zurück in meine Wohnung kehrt. Oh, ich denke nicht. Was ist also mit diesen Rückschlägen gemeint? Zunächst: Ich glaube, dass beim Empfinden und der Einschätzung, bei was es sich um einen Rückschlag handelt, äußerst subjektiv beurteilt wird. Der eine empfindet es als Rückschlag, im Bücherregal noch immer ausreichend Bücher stehen. Der andere ist frustriert, wenn trotz großem Ausmistens noch immer der Boden voller Spielzeug ist. Die eine bewertet anhaltende Kauf- und Konsumrausche als Rückschlag, die andere das Annehmen von lieb gemeinten Geschenken an Weihnachten oder wenn Besuch ansteht. Rückschläge sind folglich subjektiv, …

Entrümpeln (4). Nichtmaterielle Dinge.

In diesem Artikel sollte es ursprünglich um die nichtmateriellen Dinge gehen, die sich auch wunderbar reduzieren und entrümpeln lassen. Nichtmaterielles Entrümpeln Mir sind dazu fünf Bereiche eingefallen, die mit der Zeit bei uns auch dem Perspektivwechsel des „reduziert Lebens“ unterworfen wurden. Beziehungen Diesen Bereich empfand ich persönlich als sehr schmerzhaft. Die Erkenntnis, dass manche Beziehungen und Begegnungen nicht für die Ewigkeit bestimmt sind, setzt mir auch heute noch oft ein bisschen zu. Denn am liebsten würde ich alle möglichen Beziehungen gleich intensiv pflegen. Dann wäre allerdings für nichts anderes mehr Raum und Zeit. Zudem bin ich mir unsicher, ob ungesunde Beziehungen, egal ob in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis oder auch im Bekanntenkreis eine Chance hätten sichtbar zu werden. Ich wäre vermutlich viel mehr damit beschäftigt alles irgendwie am Laufen zu halten, als mich zu fragen „Tut mir diese Beziehung gut? Worauf gründet sie sich? Ist es ein Geben und Nehmen? Braucht sie ein Geben und Nehmen? Schenkt sie Freiheit oder ist sie erstickend?“ Manche Beziehungen verlaufen sich mit der Zeit ganz automatisch und es …