nachhaltig leben
Schreibe einen Kommentar

Eine Frage der Nachhaltigkeit an Alex von livelifegreen

Eine Frage der Nachhaltigkeit an livelifegreen 01

Zeit für etwas Neues hier auf MamaDenkt. Das hier ist der Startartikel für ein Projekt. Ein etwas anderes Projekt, das nicht nur hier, sondern auch bei Alex von livelifegreen stattfindet. Ich freu mich total, sie und dieses Neue euch heute vorzustellen. Außerdem bin ich megagespannt auf euer Feedback zu unserer jeweiligen Frage der Nachhaltigkeit. Denn darum geht’s.

Frage der Nachhaltigkeit

Es handelt sich um eine Interview-Reihe mit dem Titel: Eine Frage der Nachhaltigkeit. UNSERE Unterhaltung, wie sie bei einer Tasse Kaffee auf der Gartenterrasse oder mit einem Stück Kuchen auf dem Balkon und dem Blick über die Dächer der Stadt stattfinden könnte. Hier auf MamaDenkt und drüben auf livelifegreen. Ein Gemeinschaftsprojekt durch und durch. Das macht das Ganze neu, spannend und anders. Ich bin schon sehr aufgeregt und kann kaum erwarten, was ihr dazu denkt.

Prompt ist eine Idee da

Die Idee dazu entstand auf einer Bloggerkonferenz (und zwar auf dieser hier), auf der wir uns vor ein paar Wochen über den Weg gelaufen sind. Denke und Wellenlänge stimmten gleich überein. Gebloggt wird von uns beiden in erster Linie über Nachhaltigkeit mit all ihren Facetten, insbesondere als Familie. SO was innerhalb weniger Minuten klar: Lass uns was gemeinsam machen.

Ergebnis ist diese Interview-Reihe.

Ablauf unseres Online-Plauschs

Bis zum Herbst stellen wir uns im 2-Wochen-Rhythmus gegenseitig eine Frage. Eine grüne Frage, eine Frage der Nachhaltigkeit. Die erste Frage stelle heute ich und Alex‘ Antwort mit einer sich anschließenden Frage an mich, könnt ihr in zwei Wochen hier lesen.

Neugierig? Gespannt?! Ich hoffe! Denn dann kann es losgehen.

Meine Frage der Nachhaltigkeit an dich

Zunächst einmal an dich, Alex:

Wer bist du und was macht dich aus?

Eine Frage der Nachhaltigkeit02

Bildquelle: Alex-Achenbach-livelifegreen.de

Hallo, ich bin Alex von livelifegreen. Und ich freue mich gerade wie verrückt, dass wir es tatsächlich geschafft haben, unser tolles Projekt auf die Beine zu stellen. Ich bin Mama von zwei kleinen Kindern und lebe mit meiner Familie im schönen München. Und ich bin auch noch Biologin. Das vergesse ich manchmal, weil ich gerade immer noch meine Mama-Auszeit on vollen Zügen genießen darf.

Was für eine Rolle spielt Nachhaltigkeit in deinem Leben?

Nachhaltigkeit ist mein Herzensthema. Ja, ich weiß. In Zeiten, in denen alles und jeder versucht irgendwie nachhaltig zu sein oder zu scheinen, klingt das vielleicht ein bisschen abgedroschen. Aber ich bin eben eine zutiefst idealistische Ökotante und ich will die Welt retten. Das wollte ich schon immer. Aus keinem geringeren Grund Blogger ich auch über Nachhaltigkeit. Denn ich glaube fest daran, dass jeder seinen Alltag Schritt für Schritt grüner gestalten kann. Wir müssen nur anfangen und mit livelifegreen will ich dafür Tipps und Starthilfe geben.

Und das hier ist meine erste Frage:

Du schreibst, dass Nachhaltigkeit dein Herzensthema ist. Das kann ich sehr gut nachvollziehen und war selber total begeistert, als ich diesen Sommer deine Beiträge zu eurem Urlaub auf Facebook mitverfolgen durfte. Da ich deine Bilde und Texte kenne, habe ich eine Vermutung, wie nachhaltiger Urlaub bei euch aussehen könnte.

Mich interessiert, welchen nachhaltigen Fragen und Gedanken du dich im Hinblick aufs „Urlaub machen“ stellst? Und vor allem: Wie sieht das dann konkret aus, wenn ihr in den Ferien unterwegs seid? Wie setzt ihr im Urlaub und bei der Planung dafür Nachhaltigkeit um?

So, und nun bin ich noch gespannter und unglaublich neugierig, was Alex in zwei Wochen antworten wird. Ihre Antwort und erste Frage an mich, findet ihr in zwei Wochen hier auf meinem Blog. Ich werde euch aber nochmal dran erinnern.

Hier geht’s erstmal zu Alex‘ Startartikel unserer Reihe „Eine Frage der Nachhaltigkeit“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.