AlltagsAbenteuer
Schreibe einen Kommentar

Greenliving, Kekse backen und Wettbewerb

Greenliving WIB 02

Unser Wochenende in Bildern und diesmal versuche ich es in nur ganz wenigen Worten: Bis auf meine Erkältung war es schön!! Bis auf die Tatsache vor lauter Schmerz einen Termin vergessen zu haben, war es gut. Es war ein ambivalentes Wochenende und ich vermute, das wird mein neues Lieblingswort. Greenliving, ein Bildungswettbewerb und Schlaf waren die Dinge, die mich am meisten dieses Wochenende umgetrieben haben.

Fürs Kekse backen und Spiele spielen, war dennoch irgendwie ausreichend Zeit.

Greenliving

Tja, Greenliving. Hatte chice erzählt, dass wir ein Achtel Rind im Eisschrank haben? Ja, wir ernähren uns so lange vegetarisch, solange wir nicht sicher sein können, dass es das Tier gut gehabt hat. Das hat sich damals beim WWOOFen sie entwickelt. Und da wir es diesmal schon zweimal verpasst haben, im richtigen Geschäft zur richtigen Zeit einkaufen zu fahren, haben wir unseren Apfelsaft in Kartons hier stehen und nicht in Glasflaschen. Unser Verpackungsmüllaufkommen ist dadurch höher als sonst und ich habe das Gefühl nicht authentisch zu sein. Es stört mich massiv.

Ähnlich wie die Sache mit meinem Handy. Wobei ich bei diesem Gegenstand gemerkt habe, wieviel Spaß mir das Arbeiten endlich wieder macht. Jetzt, so ich wieder sehe, was ich fotografiere und hochlade und überhaupt. Es ist nicht immer einfach, dieses Greenliving. Doch die Reaktionen auf meine letzten Artikel dazu, machen mir Mut. Großen Mut und ich möchte euch hier und jetzt danke sagen. Es macht einfach Spaß, mit euch unterwegs zu sein, von euren Erfahrungen zu lesen und selber darin zu wachsen. (So, jetzt wird es doch wieder mehr Text…) Hier die Bilder.

Post von der Pindactica

So erhielt ich Post von der Pindactica und habe mich riesig über den neuen Entdeckerkalender gefreut. Dabei fiel mir auf, dass ich einzelne Publikationen von Ihnen schon kannte und bin gespannt, was mich da sonst noch so erwartet.

Greenliving WIB 01

Nachhaltiger Adventskalender

Daran habe ich dieses Wochenende auch zu Ende gewerkelt. Der Adventskalender für mein Patenkind ist fertig und geht morgen zur Post. Unser nachhaltiges Konfetti kommt auch dazu! Das ist auch Greenliving und Resteverwertung und reuse.

Greenliving WIB 02Manchmal beutetet Greenliving auch Verzicht. Bewusster Minimalismus. Und inzwischen ist es so, dass ich es liebe, wenn unsere vier Wände aufgeräumt und übersichtlich ausschauen, so wie Samstag hier. Wenn auch nur kurz.

Greenliving WIB 03

Kekse backen

Wie wir es hingekriegt haben Kekse zu backen, weiß ich auch nicht so recht. Das ging irgendwie an mir vorbei, vermutlich durch die Schmerzen von er Erkältung. Ich muss morgen unbedingt zum Arzt.

Greenliving WIB 04

Wettbewerb

Nach getaner Arbeit und meiner Hoppla-Hopp-Teilnahme beim SDG-Bildungswettbewerb, war ich abends ganz schön erschöpft und hab mich sehr über das Glas Met gefreut.

Greenliving WIB 05

(Ja, das war am Freitag – alles ein bisschen durcheinander. Aber ich bin ja auch krank, um es an dieser Stelle nochmal zu erwähnen.)

Geschenkeärger – muss das sein?

 

Wie schon erwähnt, einen Adventskalender habe ich fertig. Fehlen noch vier. Aber auch hier zählt, es darf nachhaltig und einfach sein. und so, dass der andere sich über die Geste freut. Trotzdem kommt es immer mal wieder vor, dass ich auch hier versuche einen Spagat zu leisten, den ich nicht wirklich kann. Nachhaltig auf der einen Seite und nah beim anderen auf der anderen. Und manchmal kommt es dann auch zu Fehlschlägen, die ich vorher nicht bedacht habe. Wie zum Beispiel hier:

Greenliving WIB 06

Sie sind bunt, sie sind süss und unsere Idee, daraus bunte Survivalpillen zu machen, auch gut, wäre da nicht das Unternehmen, das sie herstellt und das in feinster Weise unterstützt werden sollte. Noch nicht einmal durch Nennung in diesem Beitrag.

Wir haben sie trotzdem verschenkt. Es wurde sich riesig gefreut, aber nochmal wird es die hier auch nicht geben. So ist das eben auch mit Greenliving. In kleinen Schritten und leider nicht überall gleichzeitig und oft mit Fehl- oder Rückschlägen. Aber wir bleiben dran. Und was Weihnachten und Geschenken und Verpackungen angeht – da gibt es jede Menge Möglichkeiten und Raum nachhaltige Wege zu beschreiten. Am 1.Dezember geht’s los mit einem besonderen Adventskalender. Dazu voraussichtlich Dienstag mehr. Vorher gibt’s auch noch eine Verlosung hier auf dem Blog. Also, unbedingt vorbei kommen.

Meine Artikel zum Wochenende in Bildern entstehen im Rahmen einer Aktion von Susanne. Weitere WiBs findest du dort, wo ich auch meinen Beitrag verlinken werde.

Weitere Lektüre auf MamaDenkt findest du hier:

Weihnachtlicher Verpackungsmüll muss nicht sein. – Hier entlang.

Ich liebe Weihnachten, Geschenke, Verschenken und auch das Wünschen. Warum erzähl ich dir hier.

Schenken kann so unterschiedlich aussehen. Ein geschenktes Mittagessen – die Idee war mal da und wabert immer wieder am Rande meiner Gedankenwelt entlang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.