AlltagsAbenteuer, Lese:Stoff
Kommentare 9

Lesefreude für den Welttag des Buches

Trommelwirbel… Tusch… Heute ist der 23. April 2017 und damit der Welttag des Buches diesen Jahres. Und natürlich mache ich auch dieses Mal wieder mit, wenn es heißt: Blogger schenken Lesefreude. Tatatadahhh!!

Welttag des Buches 2017

Es gibt für alles einen Tag. Für Jogginghosen, Väter, Mütter, Kinder, Bier und haste nicht gesehen. Es gibt einen Tag der internationalen Pressefreiheit, den find ich gut und sogar  den Welttag des Hörens, der war Anfang März.

Seit 1923 werden am 23. April Bücher verschenkt. Ein bisschen was zu den Hintergründen, warum ausgerechnet dieses Datum zum Welttag des Buches ernannt wurde, findet ihr zum Beispiel auf dieser Seite, die den Namen DENKtRÄUME hat.

Bücher lesen mit Kindern

Schon letztes Jahr, beim Tag des Vorlesens, war das Vorlesen für Kinder und mein eigenes Kinderbuch ein Thema auf meinem Blog.

Seit Anfang des Jahres lesen eines meiner Kinder und ich monatlich um die Wette. Mal geht es darum, wer die meisten Bücher gelesen hat. Mal darum, wer die meisten Seiten in einem Monat schafft. Mal muss das spannendste Buch vorgestellt werden usw.

Beim Schreiben dieses Beitrages kam mir die Idee, dass ich den 23.April auch dafür nutzen sollte, meine Kinder mit einem Buch zu beschenken. Trotz Minimalismus, Ausmisten und Entrümpeln. Ich denke, das werde ich nächstes Jahr umsetzen, denn für heute habe ich es einfach noch nicht als Möglichkeit auf dem Schirm gehabt.

Blogger schenken Lesefreude 2017

Jedenfalls nutze ich den heutigen Tag auch wieder gerne, um Bücher unters Volk zu bringen. Letztes Jahr habe ich es, glaube ich, verpasst. Doch ähnlich wie bei meiner Teilnahme an dieser Aktion 2015, möchte ich auch dieses Jahr drei tolle Bücher verschenken. Dabei handelt es sich einmal um:

Welttag des Buches - Blogger schenken Lesefreude 2017

* ein Sachbuch, das sich mit dem Charm eines Darms auseinandersetzt. Von Giulia Enders und erschienen im Ullstein Verlag GmbH

* einen Roman, in dem es um Wellen, Wasser und ein verschwindendes Haus geht. von Lucy Clarke geschrieben und im PIPER Verlag erschienen.

* und einen etwas älteren Kriminalroman von Charlotte Link. Ich hatte noch kein Buch von ihr gelesen und wollte wissen, worum es sich bei dem mit dem Verehrer handelt. Erschienen im Blanvalet Taschenbuchverlag.

Um diese Bücher geht es heute. Und auch wenn der Welttag des Buches schon fast vorüber ist, möchte ich sie gerne unter euch verschenken und mache wieder beim Verschenken von Lesefreude mit.

Rahmenbedingungen

Bei den von mir zu verschenkenden Büchern handelt es sich meistens um solche, die ich irgendwann schon einmal gelesen und noch nicht weitergereicht habe. Manchen Büchern sieht man das an, manchen wiederum nicht. Mein aktuelles beispielsweise sieht sehr gelesen aus. Dieses Buch hat aber auch fast 700 Seiten und ich lese schon seit Anfang April daran. Ich habe es noch nicht ganz durch und außerdem ist es Gegenstand einer persönlichen Challenge mit einem meiner Kinder.

Wie funktioniert’s?

Hinterlasse einen Kommentar mit dem Buch, das du zuletzt gelesen hast. Bitte gib auch an, welches der drei Bücher dich am ehesten interessiert. Versprechen kann ich dir für das Verlosen allerdings nichts. Bis morgen Mittag, den 24.04.2017  um 12:00Uhr läuft diese Aktion. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (Du kennst das.) Mach mit, wenn du mindestens 18 bist. Auszahlen kann ich dir nix. Verschickt wird innerhalb Deutschlands. Auf geht’s!

9 Kommentare

  1. Also die letzten Bücher die ich so gelesen habe waren allesamt Kinderbilderbücher…
    die ich aber zum größten Teil auch sehr genieße.
    Für mich, und nur für mich hab ich zuletzt endlich mal Tschick gelesen und gemocht.
    Von den Büchern würde mich am meisten der charmante Darm interessieren.
    Liebe Grüße,
    Mo

  2. Simon sagt

    Hey,
    Das letzte gelesene Buch war: Sag es tut dir leid. Ein Super Thriller. Interessieren würde mich das Buch von Charlotte Link. Gruß.

  3. Johanna Basanow sagt

    Oh da mache ich auch mal mit. Gelesen habe ich zuletzt „Im Schatten das Licht“ von Jojo Moyes. Fand ich aber zu zäh und habe es leider weglegen müssen. Auf meiner Leseliste steht „Darm mit Charme“ von Guilia Enders recht weit oben. Daher hätte ich daran großes Interesse. Bin gespannt. Liebe Grüße.

  4. Liebe Rachel,
    den Welttag des Buches hätte ich ohne Deutschlandradio Kultur gestern glatt verpasst. Wahrscheinlich, weil bei mir sowieso immer Tag des Buches ist. Aktuell: „Der Tote trägt Hut“ von Colin Cotterill, dessen Reihe um den einzigen Gerichtsmediziner in Laos ich schon sehr gemocht habe. Mein aktuelles Buch ist der Beginn einer neuen Reihe um eine Kriminalreporterin im Süden Thailands. Ich mag Krimis und Abenteuerbücher und damit interessiert mich am meisten das Haus, das in den Wellen verschwand.
    Viele Grüße
    Annett

  5. Melanie k sagt

    Hallo Rachel,
    ich habe letztens Feuer und Wind von L. Brown gelesen. Ist ein gut zu lesender Zeitreise Roman.
    Sehr gerne nehme ich für das Sachbuch Darm mit Charme teil.
    Lieben Gruß,
    Melanie

  6. 202snoopy sagt

    Hallo liebe Rachel,

    super, dass du an der tollen Aktion teilnimmst und natürlich vielen Dank für das Gewinnspiel!

    Ich lese momentan „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek und finde es ziemlich gut.
    Von deinen drei vorgestellten Büchern würde ich mich am meisten über „Das Haus, das in den Wellen verschwand“ freuen.

    Liebe Grüße
    202snoopy

  7. Kerstin sagt

    Hallo Rachel!
    Ich habe zuletzt „Der goldene Handschuh“ von Heinz Strunk gelesen. Falls ich gewinnen sollte, würde ich mich am meisten über „Darm mit Charme“ freuen! Das steht schon eine Weile auf meienr Wunschliste!

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche.
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  8. rage sagt

    Ihr Lieben, vielen Dank fürs Mitmachen!!
    Ich habe mir gerade helfen lassen und meine Losfee hat folgende Gewinner gezogen.
    Der charmante Darm geht an Mo, die Wellen an 202Snoopy und der Verehrer an Simon. Ich werde euch per Mail anschreiben und ihr lasst mir eure postalische Adresse zu kommen. Dann geht die Lesefreude bei euch weiter. 🙂

    Ihr anderen: Nicht traurig sein!! Beim nächsten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.