Minimalismus & Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeit
Kommentare 72

Nachhaltige Hygieneartikel zum Bloggeburtstag

(Werbung) Erstaunlich wie schnell ein Produkt plötzlich ökologisch nachhaltig ist. Zumindest als solches bezeichnet wird. Neben duftenden, langen, kurzen, dicken und dünnen Stoffbinden, solchen für Strings oder aber Pantys, gibt es inzwischen auch solche mit ganz besonderem Hautschutz oder die grüne Alternative, ganz Natur. Sozusagen nachhaltige Hygieneartikel, aber immer noch zum Wegwerfen. Ich möchte euch in diesem Blogartikel zwei Produkte in unterschiedlichen Ausführungen eines meiner Koop-Partner vorstellen.

Nachhaltige Hygieneartikel

Im Drogerieregal oder im entsprechenden Internetregal gibt es scheinbar grüne Hygieneartikel. Wegwerfbinden und Kosmetik-Pads aus zertifizierter Biobaumwolle, ohne Folie. Aktiver Geruchsschutz, aber ohne Duftstoffe.

Mich irritiert das total. Aber auch erst, seitdem ich Kulmine und ihr Sortiment kennengelernt habe. Alleine bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass ich selber auch eine nachhaltige Alternative verwenden könnte. Erst als wir das Ziel hatten unseren Müll im Bad zu reduzieren, kam die Frage auf, was da alles dazu gehört? Die leeren Duschgel-Flaschen? Leere Creme-Tübchen? Wegwerfbinden und Tampons? Klopapier?

Da Duschgels aussortiert wurden und auch sonst jegliche Cremes, wandte ich mich meinem Müll durch die Monatsblutung zu. Den Einsatz von Tampons fand ich unzufriedenstellend, auch wenn sich scheinbar die Menge etwas verändert. Nachhaltige Hygieneartikel sind das zumindest nicht.  Da wir schon vorher mit dem Einsatz von Stoffwindeln fürs Baby begonnen hatten, begann die Idee zu reifen, dass Stoffbinden eine Alternative sein könnten.

Meine nachhaltigen Hygieneartikel im Bad

Seitdem wir versuchen unseren Besitz auch weiterhin minimalistisch zu halten, ist unser Badezimmer der Ort, in dem wir diesen Vorsatz am besten umgesetzt haben und den Status sogar fast halten können. (Von meinem letzten Duschgel-Geschenk mal abgesehen.)

Nachdem wir erstmal alles mögliche grundsätzlich reduziert hatten und ich viele Dinge einfach gar nicht mehr habe, blieb die Frage nach:

  • Zahnbürste
  • Binden oder einem anderen Mensprodukt
  • Klopapier
  • Zahnseide

Heute geht es um Stoffbinden, bunte Kulmines, und etwas, das ich bislang nicht brauchte, da ich mich nicht schminke: Kosmetikpads.

nachhalitge Hygieneartikel von Kulmine

Vorteile meiner Stoffbinden

Bevor ich euch diese Geschenke näher vorstelle, hier eine kurze Zusammenstellung der Vorteile, die ich in ihnen sehe.

Stoffbinden sind in der Tat nachhaltig. Nach dem Gebrauch werfe ich sie nicht weg, sondern sammel sie in einer Schüssel. Mal mit kaltem Wasser, mal trocken, weil ich nicht die Zeit finde, sie auf diese Weise schon „vorzureinigen“. Steht die nächste 60° Grad Wäsche an, wasche ich meine Stoffbinden mit, hänge sie zum Trocknen auf und räume sie in eine dafür angefertigte Stofftasche. Das ist nachhaltig in meinen Augen.

Immer zur Hand. Inzwischen kann es fast nicht mehr vorkommen, dass ich mal keine Binden im Haus habe. Das erklärt sich von selbst. Sie sind immer an ihrem Platz. Ich werde mir bald zwei, drei zusätzlich besorgen. Dann habe ich genügend auf Vorrat. Aktuell kann es vorkommen, dass ich zwischendurch schon mal waschen muss oder aber auf ein noch aus der Vergangenheit stammendes Paket Wegwerfbinden zurückgreifen muss.

Seitdem ich die Kulmines entdeckt habe, erlebe ich ein ganz anderes Trage- und Körpergefühl. Die Menstruation gehört zu meinem Frausein mehr als dazu. Sie ist ein Teil von mir und damit kein Schreckgespenst mehr. Dieser nachhaltige Hygieneartikel ist nicht nur schön anzusehen, sondern ebenso bequem, nahezu geruchslos und viel komfortabler als das Wegwerfsortiment.

Hinzukommt, dass es Petra, Geschäftsführerin von Kulmine, ein Anliegen ist, dass ihre Produkte bio und fair sind. Vom Anbau der Baumwolle bis hin zur Produktion im Teutoburger Wald. Lest selbst ein bisschen auf ihrer Webseite nach, die ich ganz zu Anfang verlinkt habe. Dort findet ihr alles zur Geschichte, Philosophie, Herstellung und seit neuestem auch einen Blog.

Zu den Kosmetikpads kann ich leider nicht so viel sagen, da ich sie bislang nicht verwende. Außer dass sie wunderschön sanft und weich sind. Damit übergebe ich das Wort an Nina, eine Mitarbeiterin von Petra, die ihr schon in einem der anderen Beiträge im Rahmen meiner Bloggeburtstagswoche kennengelernt habt. Sie stellt euch zwei nachhaltige Hygieneartikel kurz vor.

Bunte Kulmines

Kulmine hat Sets mit einer bunten Mischung zusammengestellt: Mit dabei ist ein Modell in schwarz, das seit der Einführung eine der beliebtesten Farben ist. Dazu gibt es zweifarbige Kulmines, denn bei Kulmine wird viel Wert auf eine sinnvolle Resteverwertung gelegt. Dank einer wunderbaren Mitarbeiterin sind so eine Menge bunter Kulmines entstanden, die es sonst so nicht im Sortiment gibt. Und langjährige Kundinnen wissen: im Frühjahr gibt es meist eine Sonderedition, mit Slipeinlagen aus einer anderen Farbe – auch davon wird eine Slipeinlage im Set sein.
Drei Sets dieser besonderen Kulmines haben wir Rages Blog als Geburtstagsgeschenk geschickt.

nachhaltige Hygieneartikel - bunte Kulmines

Kosmetikpads

Die waschbaren Kosmetikpads von Kulmine sind aus Molton und haben sich bereits lange bewährt.
Leicht angefeuchtet wird das Gesicht ohne zusätzliche Reinigungsmittel von abgestorbener Haut, Alltagsschmutz und Make-Up befreit. Natürlich kann das Kosmetiktuch aber auch mit Reinigungsmilch, Gesichtswasser oder Ähnlichem benutzt werden.
Es gibt drei Sets zu gewinnen, mit je drei Pads in zwei Größen und Dicken.

Wie funktioniert’s?

Hinterlasse einen Kommentar, in dem du

  1. einen nachhaltigen Hygieneartikel in deinem Bad benennst
  2. und ob du dir das Set bunter Kulmines oder das Set der Kosmetikpads wünschst.

Es ist in diesem Fall erlaubt zwei Kommentare zu hinterlassen, wenn ihr an beiden Geschenken Interesse habt und euch nicht entscheiden könnt. Dann hinterlasst bitte einen zweiten Kommentar nach obiger Anleitung, das macht mir das Verlosen im Nachhinein einfacher.

Weil der Artikel jetzt erst rausgeht und obwohl ich morgen um 11:00Uhr mit der „Feierei“ durch sein wollte, verlängere ich das Ende dieser Aktion nach hinten. Bis morgen Abend, den 30.04.2017  um 23:59Uhr könnt ihr kommentieren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (Du kennst das.) Mach mit, wenn du mindestens 18 bist. Auszahlen kann ich dir nix. Verschickt wird innerhalb Deutschlands und nach Österreich. (für meine österreichischen Blogleser) Auf geht’s!

72 Kommentare

  1. anja sagt

    Ich habe tatsächlich schon ein paar Kulmines, das ist auch mein nachhaltiger Artikel im Bad. Allerdings können es nie genug sein und bunte Kulmines sind auch so schön, daher würde ich mich darüber besonders freuen. Vielen Dank für die Feierei und die Verlosung und Grüße aus Kladow, Anja

  2. Ich finde das Thema sehr interessant. Nachhaltig in unserem Bad ist die Tatsache, dass wir Waschlappen für das Baby benutzen und keine Wegwerftücher. lg Alu

  3. Meise mit Herz sagt

    Nachhaltig im Bad ist mein Kokosöl! Ich habe nicht x Cremes sondern mein Kokosöl im Glas.
    Freuen würde ich mich sehr über das Set bunter Kulmines!

  4. Ich versuche schon seit einiger Zeit beim Thema Hygiene nachhaltiger zu werden: Stoffwindeln für das Baby, Stoffslipeinlagen für mich und eine Menstasse. 🙂
    Als nächstes möchte ich Haarseife ausprobieren (aber erst brauche ich das noch vorhandene auf).
    Glaube, die Kulmines wären für mich interessant.
    Liebe Grüße
    Semi

  5. Masi sagt

    Tolles Thema!

    Man kann im Bad so viel nachhaltiges machen.
    Ich selbst setze schon einiges um. Wie Seife, stofftaschentücher, Stoffbinden, Nasenspülkanne (Salz wird im Glas aufbewahrt),…

    Mein eindeutig liebster Artikel ist mein Mooncup in Kombi mit Kulmine Stoffbinden.

  6. Johanna sagt

    Ich versuche schon viel, neben Stoffwindeln fürs Kind und Bambus-Zahnbürsten, Lavaerde statt Shampoo und Peeling nutze ich seit kurzem auch Stoffbinden und -Slipeinlagen. Allerdings habe ich davon noch nicht genug, deswegen würde ich mich über mehr sehr freuen!!

  7. Frau Pappelheim sagt

    Ich verwende meinen Mooncup schon seit fast 10 Jahren, mit Stoffeinlagen als Backup.

    Jetzt ist meine Tochter so weit, und da eine Menstasse noch deutlich zu groß ist, ziehen hier Stoffbinden ein. Sie ist total begeistert, wie schön bunt die sein können. Sie würde sich also sehr über das Paket freuen (und möglicherweise muss sie mit mir teilen… 😎 )

    Liebe Grüße,
    Frau Pappelheim

  8. Laura sagt

    Oh das ist schwer, ich beginne gerade erst mit der Nachhaltigkeit..
    Fürs Baby benutzen wir nur Waschlappen und Öl in Glasflaschen als einziges Pflege-/Reinigung spricht. Aber das ist ja heute schon fast Standard..

    Ich habe noch nie von Stoffbinden gehört und finde das Thema total spannend, die Wattepads könnte ich jedoch auch tatsächlich benutzen. Da wir aber noch nicht besonders nachhaltig sind, belasse ich es bei diesem einen Kommentar und schmeiße mich für die Wattepads in den Topf. Ich bin nämlich schon lange auf der Suche nach funktionierenden nachhaltigen Pads (einiges schon unzufrieden entsorgt) und vielleicht habe ich ja damit das Richtige gefunden.

    Und Stoffeinlagen muss ich mir mal genauer ansehen, davon habe ich noch nie gehört (menscup ist nicht so meins). Dafür auf jeden Fall schon mal danke, dass du es mir näher gebracht hast und wenn mal etwas Kleingeld über ist, werde ich da wohl mal investieren, ansonsten Weihnachten 🙂

  9. Saskia sagt

    Mein nachhaltiger Artikel sind meine Stoffbinden. Bisher hab ich welche von ImseVimse. Aber das ist nicht das einzuge Nachhaltige in unserem Bad. (Menszasse, Läppchen fürs Kind, Stoffwindeln, Haarseife)

    Ich würde mich sehr über Kulmines freuen.

    Liebe Grüße! 🙂

  10. Sabine sagt

    Ich benutze seit einiger Zeit Haarseife (mein nachhaltiger Badartikel) und stelle auch alles andere langsam um.
    Ein paar Stoffslipeinlagen hab ich schon (von Libadi), könnte aber sehr gut noch weitere gebrauchen.
    Deshalb würde ich mich über das Set bunter Kulmines sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Sabine

  11. Silke H.S. sagt

    Nachdem ich mich erst letzten Sonntag vergeblich im Nähen von Abschminkpads aus alten Handtüchern versucht habe, würde ich diese sehr gern hier gewinnen!! Meine nachhaltigen Badartikel sind Seifenstücke statt Flüssigseife und das unglaublich vielseitige Kokosöl (im Glas; zum Abschminken, Zähneputzen, als Haarmaske, Faltencreme, Bodylotion, Zeckenschutz).

  12. Josephine sagt

    Mein nachhaltiger Hygieneartikel im Bad ist eine Ruby cup, bin damals auch über deinen Blog darauf gekommen, das mal auszuprobieren.. Obwohl ich mich selbst nicht schminke, möchte ich gerne für mein Schwesterherz in den Lostopf für das Set der Kosmetikpads hüpfen.

  13. Isi sagt

    Ich nutze schon seit einiger Zeit keine zusätzlichen Haarpflegeprodukte mehr, also Schaumfestiger, Gel oder Haarspray. Meine Frisur ist pflegeleichter geworden und das finde ich sehr befreiend! Als Ersatz für herkömmliches Deo benutzen wir eine ganz tolle selbstgemachte Deocreme. Die riecht nicht nur angenehmer sondern wirkt sogar besser als die gekauften Deos. Und Kokosöl darf hier nicht mehr fehlen.
    Gewinnen würde ich gerne ein buntes Kulmine Set 🙂
    LG, Isi

  14. Sabrina sagt

    Ich würde mich über die Stoffbinden freuen.Ich benutze auch schon eine Menstruationstasse. Nachhaltige Dinoin.unserem Bad:Seifenstück, selbstgemachtes Gesichtswasser in Glasflasche, Zahnbürste mit Wechselkopf, möglichst nur zu kaufen was nötig, Waschlappen statt Feuchttücher

  15. Stephanie sagt

    Meine nachhaltigen Hygieneartikeln im Bad sind meine Holzzahnbürste und einige feste Seifenstücke. Ich liebe feste Seife. Da ich auch versuche Plastik zu meiden, sind die Stoffbinden von Kulmine optimal. Denn so wie ich das gesehen habe, sind viele Stoffbinden mit Plastik Druckknöpfen.
    Daher würde ich mich sehr über ein paar Stoffbinden freuen.

    Ganz viele liebe Grüße 🙂

  16. Annika sagt

    Eine tolle Idee und ein sehr interessantes und vor allem wichtiges Thema,finde ich.
    Ich versuche auch,mich einzuschränken und mich auf nachhaltige Hygieneartikel zu konzentrieren.
    Wir benutzen Zahnbürsten mit austauschbaren Köpfen,Waschlappen statt Wegwerftücher und viele selbst hergestellten Produkte zur Körperhygiene wie Rasiergel oder Gesichtswasser.
    Ich würde mich sehr über das Set der Kosmetikpads freuen!
    VG

  17. Oh! Das ist ja malles eine Alternative zu der Menstass. Super!
    Ich nutze gern Haarseife. Also kein Plastik.
    Daher interessiere ich mich für die Stoffbinden und würde diese haben wollen 🙂

  18. Und weil ich mich nich entscheiden kann, bewerbe ich mich noch für die Pads. Ich nutze zum Beispiel noch die nasendusche und so gut wie keine Cremes. Aber abschminkpads fehlen definitiv!!!

  19. Miii sagt

    Die Stoffbinden von Kulmine sind super – die kommen hier als Backup neben der Menstasse zum Einsatz 🙂
    Ansonsten nutze ich (teils selbst gemachte) Seife, für Haut, Haare und zum Rasieren (für alles die gleiche).

    Nachdem hier schon ganz viele Stoffbinden wohnen, würde ich gerne für die Kosmetikpads in den Lostopf hüpfen.

  20. Christina sagt

    Ich verwende Kokosöl als Creme und zum Abschminken. Produkte von „guten“ Firmen zum Schminken und Cremen. Allgemein wenig Dinge. Und ich warte auf die Haarseife, die mir meine Schwester mitbringen will 🙂 ich würde mich sehr über die Kosmetikpads freuen.
    Christina :-*

    Reisemeisterei

  21. die Jojo sagt

    Nachhaltig sind bei mir schon mehrere Sachen. Zum Beispiel liebe ich meine Menstasse oder auch das Kokosöl. Ich hätte großes Interesse an den Stoffbinden, da ich sie gerne mal testen würde. Vielleicht klappts ja 🙂 LG

  22. Tanja Heller sagt

    Heilerde statt Mikroplastikmaske. Ich schenk dir das Bindenset falls es mich erwischt. Lass es von deinen Kindern mit selbstgemaltem Geschenkpapier einpacken. Kannst es ja wiederverwenden.

    • DU bist so lieb Ich danke dir. 😉 Ich schick dir was vom selbstgemachten Geschenkpapier… 😉

  23. Rage, ich liebe deine Artikel, deine Fotos und deinen ganzen Blog. Du fühlst dich so authentisch an, das mag ich besonders.
    Die Kommentare hier zu lesen, ist auch ein Vergnügen für mich. Danke

  24. Juliane sagt

    Ich benutze Naturkosmetikpflegeprodukte und Öko-reiniger,-waschmittel. Ich würde mich sehr über ein Set der Kosmetikpads freuen.

  25. Pat sagt

    Hallo! Das Thema Nachhaltigkeit im Bad beschäftigt mich schon länger. Zum Glück hat bei uns neulich ein Unverpackt-Laden aufgemacht, darum nutzen wir nun z.B. Zahnputz-Tabletten, Bambuszahnbürtsten und feste Seife zum Hände waschen. Das spart schon enorm…. Ich würde mich über die Binden sehr freuen, an die MensTasse traue ich mich noch nicht so ran

  26. Yvonne sagt

    Erwischt…wenn ich recht überlege ist bei uns nicht viel nachhaltig im Bad…ups…vielleicht unsere Stoffwaschlappen…habe eine zeitlang Einwegwaschlappen zur Monatshygirne benutzt…aber jetzt nicht mehr…ich spiele schon so lange mit dem Gedanken der Mehrwegeinlagen….vielleicht hab ich ja Glück!!! Lieben Gruß Yvonne

  27. Doreen sagt

    Hi,
    wir sind gerade erst dabei nach und nach auf nachhaltige Gebrauchsgegenstände umzustellen. Ist ja (leider auch) eine Frage des Geldes (zumindest die Erstanschaffungen). Am Besten finde ich es daher auf Dinge zu verzichten. So benutze ich schon lange keine Schminke mehr und brauche daher auch keine Abschmickpads etc., auch Cremes sind bis auf eine Ringelblumensalbe nicht neu angeschafft wurden. Als nachhaltige Produkte nutzen wir vegane Dusch- und Haarwaschmittel, wobei ich wegen der Plastikverpackung noch nicht zufrieden bin. Ich werde mich wohl demnächst doch zum (leider etwas entfernten) Unverpackt-Laden aufmachen und nachfüllen lassen. Weiterhin nutzen wir Handseife aus dem Unverpacktladen und Zahnbürsten, die auswechselbare Köpfe haben.
    Jetzt möchte ich aus aktuellem Anlass Stoff-Stilleinlagen und Stoffwindeln kaufen. Und später auch Stoffbinden.
    Also auch ich würde mich über die Kulmines freuen. Muss aber ehrlich sagen, dass sie momentan (noch) nicht benutzt werden könnten. 😉
    Liebe Grüße Doreen

  28. Nachhaltig in meinem Bad ist feste Seife und meine gesunden Haarpflegeprodukte: Natron, Roggenmehl und Apfelessig. Statt Tampons verwende ich mittlerweile Naturschwämme. So schön weich und angenehm zu tragen! Zwei Kulmines habe ich auch schon, das sind aber deutlich zu wenig.
    Deswegen würde ich mich sehr über ein Set der Kulmine Slipeinlagen freuen 🙂

  29. Fräulein Rucksack sagt

    Ich nutze nun schon seit einigen Jahren eine MensTasse, da wären die bunten Kulmines eine super Ergänzung.
    Danke für diese Feierwoche und bitte viele Jahre weite rso mit Deinem großartigen Blog!
    Ann-Kathrin.

  30. Ich hab schon waschbare Kosmetikpads von imsevimse und das ist wahrscheinlich auch mein nachhaltigstes Produkt im Bad bisher. Daher würde ich mich total über die Kulmines freuen. In der Hinsicht möchte ich unbedingt noch Müll einsparen.

  31. Melanie Baute sagt

    Ich benutze für die Kinder zum Pop säubern Waschlappen und warmes Wasser.
    Würde mich über die Kosmetikpads freuen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Melanie

  32. Marei sagt

    Eine meiner neusten nachhaltigen Errungenschaften im Bad sind unsere Bambuszahnbürsten. Die Kinder mögen sie auch total. In Sachen Kosmetikpads habe ich mich noch nicht gewagt auf die nachhaltige Alternative umzusteigen, deswegen würde ich mich über das Set Kosmetikpads sehr freuen.

  33. Marei sagt

    Als Backup zu meiner Menstasse würde ich mich auch sehr über das Set der Kulmine freuen. Liebe Grüße

  34. In unserem Bad gibt es als nachhaltige Artikel Stückseife, Nachfüllprodukte und für die alle Stoffwaschlappen. Sicherlich aber ist da noch viel „Luft nach oben“. Mit den Kulmines liebäugele ich schon lange, zumal das erste Kind irgendwann bald die Monatsblutung bekommen wird und ich die Kulime Einlagen als wunderbare Möglichkeit für sie sehe. Aber zuvor würde ich gern testen… Also würde ich mich sehr über das Kulmine Binden Set freuen.
    Liebe Grüße und ein Danke fürs Gewinnspiel lasse ich noch hier!

  35. Christine sagt

    Ich benutze Stoffwindeln und selbstgemachte Feuchttücher für mein Baby. Das Kulmine Binden Set fände ich toll!

  36. Anita Wodtke sagt

    Ich benutze Stoffwindeln und Lappen mit Wasser, statt Wegwerftücher. Shampoo ist auch schon ausgezogen und Haarseife eingezogen. Ich hätte gerne das Set bunter Kulmine. Liebe Grüße

  37. Debora Stockmann sagt

    Ich fange nach und nach an, umzustellen. So bin ich schon auf Seife statt Duschgel in Plastik, Bambuszahnbürste und Stoff-Kosmetikpads umgestiegen. Die Stoffbinden wären also nur eine logische weitere Konsequenz, über die ich mich sehr freuen würde!

  38. Lou sagt

    Bei mir im Bad finden sich Stoffbinden und Menstassen (eine große und eine kleine) 🙂 Ich habe bisher keine Kulmines und würde mich freuen, die Stoffbinden ausprobieren zu dürfen.

  39. Tolitha sagt

    Auch bei uns ist das Bad mittlerweile fast vollständig umgerüstet auf „nachhaltig“; minimalistisch war es eigentlich schon immer. Zur Haarpflege brauche ich nur mehr eine gute Bürste aus Naturmaterialien, Wasser und ab und zu Roggenmehl bzw. Essig.
    Ich würde gern die Slipeinlagen als Ergänzung zu meiner kürzlich erworbenen Menstasse gewinnen!

  40. Viola sagt

    Ich habe schon einige Stoffbinden als nachhaltiges Produkt. Doch die bunten von Kulmine sind so toll, dass ich sehr gerne gewinnen würde, besonders die in orange/rot!

  41. Petra W. sagt

    Ich habe die Kulmine Binden schon einige Jahre im Einsatz. Ich kann mir gar nichts anderes mehr vorstellen.

    Gerne würde ich die Kosmetikpads einmal testen. Deshalb möchte ich an dieser Verlosung teilnehmen.

  42. Aeris sagt

    Ich benutze auch Kulmine-Stoffeinlagen und könnte sehr gut noch ein paar mehr gebrauchen. Kulmine-Kosmetikpads benutze ich auch, davon habe ich aber genug. In meinem Bad habe ich ansonsten an nachhaltigen Produkten noch eine Menstruationstasse, eine Ohrschlaufe (sehr empfehlenswert!) statt Stäbchen, Öle aus der Küche zur Körperpflege.

  43. Henni sagt

    Hallo Rage-
    Danke für die vielen tollen Inspirationen die du immer wieder auf deinem Blog bereit stellst- ich freue mich immer über einen neuen Beitrag mit vielen Ideenanstößen für den Alltag. Seit ich Mutter bin mache ich mir viel mehr Gedanken um ein Nachhaltiges Leben was ich meinen Kindern gerne mit auf den Weg geben würde. Daher wickeln wir auch mit Stoffwindeln. Im Badezimmer gibt es nur noch Stückseife und Kokosöl. Um die tollen Kulmine Stoffbinden schlawänzel ich schon lange herum und würde mich riesig darüber freuen Sie für mich auszuprobieren. Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre auf deinem Blog

  44. Juppilie sagt

    Mein nachhaltiges Produkt ist die Lunette als Menstasse, von daher würde ich mich sehr über die Slipeinlagen-Kulmines freuen.

  45. Ich bin das erste Mal über deinen Blog gestolpert. Das Thema Nachhaltigkeit zieht mich seit etwa 3 Monaten völlig in seinen Bann. Ich habe schon umgestellt auf Haar- und Körperseife statt Shampoo, mache die Cremes für die ganze Familie selbst, nutze nur noch Stoff Abschminkpads und seit kurzem eine Bambus Zahnbürste. Stoffbinden, die auch noch schön aussehen wie die Kulmines wären ein Traum! Ich würde mich riesig freuen, damit den nächsten Schritt in Richtung eines völlig nachhaltigen Bades zu gehen. Vielen Dank für den spannenden Artikel, ich schau sicher wieder rein!

  46. Kira sagt

    Das ist aber ein tolles Gewinnspiel .
    Da hüpf ich doch gerne mal in den Lostopf für die Stoffbinden. Ich hab mich nämlich noch nicht dran getraut, weil ich mir noch nicht ganz vorstellen kann das die an Ort und Stelle bleiben. Das wäre für mich eine gute Gelegenheit dies auszuprobieren.
    Was nachhaltig in unseren Bad ist , uff da musste ich erstmal suchen gehen 😀 .
    Wir benutzten hauptsächliche Waschlappen für unser Gesicht und keine Feuchttücher und dann meist auch nur Wasser. Durch deinen Beitrag werde ich aber schauen was man noch so alles ersetzten kann. Danke dir !

  47. Meike sagt

    Bei uns ist es Zahnbürsten und Klopapier.
    Ich würde gerne das Kulmine Bindenset gewinnen. Liebäugle schon länger mit einer Menstruationstasse aber trau mich da nicht so ran, da wärendie Binden eine tolle Zwischenlösung

  48. Lilli sagt

    Im Bad gab es bisher wohl mit am meisten Veränderungen. Einige überflüssige Produkte kaufe ich mittlerweile nicht mehr. Statt Duschgel und Rasierschaum wird Seife genutzt. Zum Abschminken habe ich genähte Wattepads und Kokusöl. Auch die Menstasse hat es ins Bad geschafft, genau wie selbst genähte Slipeinlagen. Während meiner Tage reicht mir eine Slipeinlage für die Menstasse aber nicht als Backup. Um die Stoffbinden der verschiedenen Hersteller schleiche ich schon länger herum, habe aber bisher noch nichts getestet. Daher wären die Stoffbinden von Kulmine ein klasse Gewinn und meine erste Wahl. Aber die Wattepads würden hier auch benutzt werden und ich könnte testen wie der Unterschied zu den selbstgenähten ist. Vielleicht habe ich ja Glück. Liebe Grüße Lilli

  49. Julia Schulz sagt

    Die Stoffbinden wollte ich schon immer mal ausprobieren, denn mit der Tasse bin ich noch nicht so warm geworden. Ansonsten hat bei mir auch die Haarseife Einzug gehalten und nächste Woche stöbere ich mal wieder durch den Unverpackt-Laden, um mich inspirieren zu lassen. Zum Beispiel will ich Zahnpasta und eine Alternative zum Duschgel finden. Die Handseife ist ja schon länger Standard und sogar von einer lieben Freundin selbstgemacht.

  50. Conny sagt

    Nachhaltige Produkte im Bad sind hier bisher Waschlappen und Naturseife und Deo (spart Plastikmüll). Gerne würde ich ein Kulmine Bindenset gewinnen!

  51. Juniper sagt

    Abgesehen davon, dass ich auch im Bad nach dem Motto ‚weniger ist mehr‘ lebe, nutze ich eine Menstasse, Haarseife, einen Flüssigseifenspender, der zu einem Großteil mit Wasser gefüllt wird und Schaum produziert (spart unheimlich viel Seife), meine drei Jungs habe ich mit Stoff gewickelt… Mit Stoffbinden und -slipeinlagen liebäugle ich schon recht lange, vielleicht habe ich ja hier Glück… (und wenn nicht, dann werde ich sie mir wohl dieses Jahr zum Geburtstag schenken). Sonnige Grüße von Juniper

  52. Angelika L. sagt

    Im Bad sind bei uns die nachhaltigen Produkte Seife und die Luffaschwämme. Da ich keine Kosmetik verwende spare ich auch daran. Achja und Haare werden nur mit Wasser gewaschen. Da ich mich nicht zwischen diesen beiden tollen Gewinnen entscheiden kann wird wohl noch ein Kommentar folgen 😉 . Dieser hier ist dann für die Kosmetikpads.
    Alles liebe !

  53. Barbara sagt

    Tolles Gewinnspiel! 🙂 Nachhaltiges in meinem Bad – Bambuszahnbürste (deren Entsorgung aber nicht ganz ohne ist), Seife (statt Duschgel), Kulminebinden, Menscup – Kosmetikpads fehlen noch 🙂 Würde mich sehr drüber freuen!!
    Bin sehr gespannt, was Du noch zur Zahnseide schreiben wirst. Da habe ich nämlich auch noch keine müllfreie (oder wenigstens plastikfreie) Variante gefunden. Im Unverpacktladen hier gibts zwar Zahnseide aus Seide, aber das kommt für mich auch nicht in Frage.

  54. Angelika L. sagt

    Wir verwenden ausschließlich nur noch Deocreme , so ein Dösschen hält fast ein ganzes Jahr und spart dadurch jede Menge Müll.
    Ich würde mich wirklich freuen die Kulmie Stoffbinden mal auszuprobieren .
    Alles liebe und mach weiter so !

  55. Matt sagt

    Meine nachhaltigen Hygieneartikel umfassen Holzzahnbürste, Deocreme, Rasierhobel, und feste Seife und ich glaube meine Freundin würde sich sehr über die Kulmine Stoffbinden freuen 🙂

  56. Svenja sagt

    Ich fordere mein Gewinnerglück heraus und würde mich über die Kosmetikpads freuen. In meinen Bad findet sich meine Bambuszahnbürste (übrigens mit kompostierbaren Borsten!!) und die Diva Cup. Meine Kinder benutzen selbst genähte Waschlappen. Mein nächstes Projekt wird selbstgemachte Zahnpasta und albersgemachtes Deo.

  57. Hanna Werker sagt

    Das ist ein tolles Thema und es kommt wie gerufen. Denn ich bin gerade auf der Suche nach einer Lösung für meine Monatsblutung.
    Nach dem wir für unsere Tochter von Weg-werf-Windeln auf Stoffwindeln umgestiegen sind, finde ich ich sollte nachziehen.

  58. Hallo ihr!
    Es war eine besondere Freude all eure Kommentare zu lesen. 🙂 Deswegen haben wir uns eine kleine Überraschung überlegt: Mit dem Code „Mamadenkt“ könnt ihr 5 % Rabatt auf alles bei Kulmine bekommen – bei einem Bestellwert ab 30 Euro. Der Code ist gültig vom 1. bis 17. Mai 2017. Bitte den Code im Warenkorb eintragen.

  59. Steffi sagt

    Mich freut das Gewinnspiel sehr. Wir haben vor kurzem angefangen unseren Alltag nachhaltiger zu gestalten. Durch ein Youtube Video bin ich auf selbst gemachtes Make Up gestoßen. Das macht sogar richtig Spaß 🙂
    Passend dazu würde ich mich über die Kosmetikpass freuen.

  60. Liebe Rage,

    ich nenne hier mal meinen Ohr-Reiniger las Alternative zu den Wattestäbchen. Es ist ein kleiner Metall-Löffel, habe ich auf dem Blog auch verlinkt (da gibt es ein ganzes Familien-Set mit farbig unterschiedlichen Anhängern, so dass jeder seinen eigenen hat). Als Gewinn würde ich die Kulmine Stoffslipeinlagen nehmen. Ich selbst verwende zwar schon welche, sammle aber noch für die „Erst-Ausstattung“ meiner beiden Töchter in ein paar Jahren 😉 – Liebe Grüße, Ella (vielleicht magst du ja doch nochmal die MonthlyCup testen, melde dich einfach wenn es soweit ist!)

  61. Ihr Lieben,

    die Gewinner der Kosmetikpads stehen fest: Christina, Juliane und Barbara. Die Gewinner des Kulmines Slipeinlagen Sets ebenso: Lilli, Matt, Tolitha.

    Euch allen: Herzlichen Glückwunsch!! :* Ihr habt eine Mail im Postfach.
    Euch anderen: Danke fürs Mitmachen, danke fürs Vorbeischauen und ich freu mich, wenn wir uns hier auf MamaDenkt mal wiederlesen.
    Außerdem auch nochmal der Hinweis auf Ninas Kommentar: Ihr könnt alle seit gestern bis zum 17.Mai mit dem Gutschein-Code „Mamadenkt“ 5% Rabatt für einen Einkauf ab 30€ erhalten. Tolle Aktion, Kulmine-Frauen.
    :*

  62. Lilli sagt

    Meine Slipeinlagen sind heute angekommen. Sie fühlen sich total angenehm an und ich bin schon gespannt wie es beim Tragen ist. Nochmal vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.