Mein Roman/Buch zum Thema Fehlgeburt und Sternenkinder

wenn-etwas-fehlt-buch-fehlgeburt-sternenkind

„Wenn etwas fehlt“ – Roman zum Thema Fehlgeburten und Sternenkinder

Wer gelegentlich in meinem Blog liest wird wissen, dass bei uns drei Kids auf der Matte stehen. Bist du bereits seit mehreren Jahren treuer und regelmäßiger Mitleser, dann hast du u.U. auch mitbekommen, dass es eigentlich vier Kinder sein sollten, irgendwie auch sind. Unser drittes Kind ist ein Sternenkind gewesen. Es hat acht wundervolle Wochen in meinem Bauch gelebt, bevor es zur Fehlgeburt kam.

Das war keine einfache Zeit, weil wir uns alle auf ein weiteres Baby/Geschwisterchen gefreut hatten. Aber uns standen viele tolle Menschen zur Seite, die getröstet haben, Wege aufgezeigt haben, um mit unseren Emotionen gut und bewusst umzugehen, Menschen, die uns Mut zugesprochen haben.

Nanowrimo als Anlass die Fehlgeburt bzw. unser Sternenkind in einem Buch zu verarbeiten.

Während der Zeit des Kummers wurde ich durch meine Netzaktivitäten auf die NaNoWriMo-Aktion aufmerksam. Die Herausforderung: Ein Buch schreiben. 50.000 Wörter in 30 Tagen/im November. Kurzerhand meldete ich mich an und versank einen Monat lang im Schreiben. Ich initiierte die fiktiven Geschichten dreier Frauen (Hannah, Ella und Margot), die sich unabhängig voneinander auf unterschiedliche Weise mit Fehlgeburten auseinandersetzen mussten. So konnte ich in Romanform unsere Gedanken und Gefühle zu unserer Situation verarbeiten.

„Wenn etwas fehlt“ bei epubli kaufen

Ihr könnt mein Buch, das ich unter dem Titel „Wenn etwas fehlt“ über die Selfpublishing-Plattform epubli selbst verlegt habe, beim Buchhändler eures Vertrauens bestellen. Natürlich auch bei amazon oder anderen Online-Portalen. Ich erhalte ein paar Cent mehr pro Buchkauf, wenn ihr es direkt bei epubli ordert. Es ist sowohl als Print-Ausgabe wie auch als ebook erhältlich.

Hier die Buchbeschreibung bzw. der Klappentext:

Hannah träumt von ihrem vergangenen Urlaub mit Jan. Die Traumblase platzt und sie findet sich im Wartezimmer ihres Gynäkologen wieder. Denn seit einer Woche ist sie mit ihrer Periode überfällig. Der Arzt bestätigt: Sie ist schwanger. Ihr Leben gerät aus den Fugen und das nicht nur einmal. Beim nächsten Besuch wird ihr eine anstehende Fehlgeburt prognostiziert. In der Praxis begegnen ihr zwei weitere Frauen. Sie kennen sich nicht. Doch alle drei sind irgendwann in ihrem Leben mit dem Verlust eines Kindes in den ersten Wochen seiner Entstehung konfrontiert. Wie soll ihr Leben weitergehen? Was für eine Bedeutung hat diese Fehlgeburt für ihr Leben? Die verwobene Geschichte dreier Frauen, die sich in unterschiedlichen Lebenssituationen befinden und mit dem Schicksal einer Fehlgeburt zu kämpfen haben.

2 Kommentare

    • rage sagt

      Danke Eva. Ob mutig oder nicht, ich weiß es nicht. Aber es war notwendig und hat mir in der Tat bei der Verarbeitung dieses Verlusts geholfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.