Alle Artikel in: DiY & Projekte

Handpuppen selber basteln MamaDenkt 03

Handpuppen aus Socken basteln

Vor einiger Zeit kam K2 aus dem Kindergarten nach Hause und wollte unbedingt eine Sockenpuppe basteln. „Mama? Kann man Handpuppen einfach basteln?“ – Na klar! Wir haben früher aus Socken welche gebastelt. Soll ich dir das mal zeigen? – „JA! JETZT!“ 
Natürlich hatte ich gerade die Hände voll mit Teig und war dabei das Mittagessen vorzubereiten. Doch was tue ich nicht alles für das Glück und den Seelenfrieden eines meiner Kinder…

Resümee Gutes auf den Teller MamaDenkt

Gutes auf den Teller: Ein Resümee

Unser Selbstversuch „Gutes auf den Teller“ zu bringen endet heute im wahrsten Sinne des Wortes. Drei Wochen liegen hinter uns, in denen wir uns diesem Experiment gestellt haben: Eine Woche haben wir die für uns nötigen Lebensmittel im konventionellen Supermarkt eingekauft. In der Woche danach ging es darum möglichst unverpackt einzukaufen, sei es auf dem Wochenmarkt oder im Bioladen oder auch im Unverpackt Laden. Diese dritte Woche habe ich mir die Zeit genommen und mal verglichen. Wie ist das denn mit der  Zeit, dem Geld, dem entstehenden Müll, meinen Kräften als arbeitende Teilzeitmutter und wie macht die Familie das Ganze mit? Gutes auf den Teller mit ein paar Zahlen Eine Gegenüberstellung von Zahlen ist schwierig, wie ich finde, da eine Woche durch unterschiedliche Bedürfnisse fürs Vergleichen nicht aussagekräftig genug ist. Beispielsweise kaufen wir in der Regel nicht nur ein Paket Toilettenpapier, sondern drei Pakete, um möglichst nur einmal im Monat welches besorgen zu müssen. Das bedeutet, dass wenn ich in der ersten Woche losziehe und es kaufe, ich dasselbe für die sich anschließenden zwei Wochen …

veganer Zitronenkuchen Rachel Suhre 07

Veganer Zitronenkuchen. Einfach, schnell und lecker

Der einfachste, schnellste und leckerste Kuchen, den es hier immer an Geburtstagen gibt, ist ausgerechnet ein veganer Zitronenkuchen. Es gibt wirklich kein anderes Rezept, dass ich euch auswendig aufsagen und mitten in der Nacht zubereiten könnte. Veganer Zitronenkuchen Ganz oft werden mir zu diesem Kuchen immer wieder dieselben Fragen gestellt. Zwar gab es auch schon Bilder mit diesem köstlichen Zitronenkuchen auf meinem Blog. Doch das Rezept hat sich in den letzten vier Jahren weiterentwickelt und m.E. immer besser geworden, so dass ich euch heute einen eigenen Blogbeitrag dazu hinterlasse. 1. Was nimmst du statt der Eier? Damit der Kuchen saftig und nicht zu trocken ist sowie – vor allen Dingen – zusammenhält, kommen Öl und Zucker in diesen teig. Ich hab auch mal was von Essig und Zucker und deren chemische Reaktion gehört. Doch dieser Zitronenkuchen macht das nicht nötig. 2. Wie kriegst du ihn komplett aus der Napfkuchenform? Bevor der Teig in die Form gefühlt wird, fette ich die Napfkuchenform mit Butter und stäube sie mit Mehl. Nach dem Backen lasse ich dem Kuchen …

Tag der kleinen Forscher

Tag der kleinen Forscher bei MamaDenkt

Es ist wieder so weit. Morgen ist der Tag der kleinen Forscher. Am liebsten hätte ich hier ja auch eine kleine Kindertagesstätte in unserer Alten Schule, denn Materialien für Privatpersonen gibt es nur als .pdf. Ohne Drucker irgendwie doof. Aber gut, ich kann’s auch Gründen der Nachhaltigkeit verstehen. Weitere Infos findet ihr hier. Der Tag der kleinen Forscher… ist ein bundesweiter Mitmachtag. Dieser Tag hat den Zweck, sich als Einrichtung, sei es Kita oder Grundschule, für gute frühe Bildung in mathematischen, naturwissenschaftlichen und technischen Lebensbereichen einzusetzen. Ich finde die Idee großartig, zumal ich mit meinen ganz privaten Forscherwochen in den Ferien, dem Wissensdurst und Entdeckerdrang meiner eigenen Kinder nachzukommen versuche. Thema unseres halben Forschertages: „Raketenantrieb“ Da morgen wieder Schule ist, haben wir unser Experimentieren zum Teil auf heute verlegt. Meine Kinder wollten ein wenig übers Fliegen wissen. „Wie geht das denn eigentlich, dass eine Rakete nach oben fliegt. Die ist doch so schwer.“ So richtig bis ins Detail konnte ich ihnen das nun nicht erklären. Ich denke dafür werden wir noch das ein oder andere Buch …

24. Papiersterne falten – Video-Tutorial

Es ist soweit. Wenn alles geklappt hat, dann hat MamaDenkt tatsächlich auch einen YouTube-Kanal. Es hat etwas länger gedauert, ja ich weiß. Das liegt daran, dass ich noch nicht so gut mit den Programmen zum Schneiden meiner Clips zurechtkomme. Aller Anfang ist schwer. Aber unsere Papiersterne und das Falten derselben kann ich euch jetzt auch über diesen Weg zeigen.

23. Jahresmotto basteln

Mit ganz viel Gück bringt mir heute der Postbote ein Geschenk für meine Lieben, das mich viel Zeit und auch einen Rückblick durch unser Jahr 2016 geboten hat. Rückblick in kurz Das war dieses Mal nicht nur erstaunlich, was in zwölf Monaten, ich meine 52 Wochen oder besser gesagt 365 Tagen alles passiert Dieses Jahr war es auch echt anstrengend. Ich wurde mitgerissen in einen Strudel anstrengender, erschöpfender, verzweifelter Momente, die ich so noch nicht in ihrer Masse und Intensität erlebt habe. Klar, es geht immer noch schlimmer. An guten Tagen lässt sich das mit viel Glück vielleicht sagen. In dem Moment, in dem alles über einen hereinbricht, – … da fehlen Worte und Ordnung in den Gedanken und auch mein Gefühlsleben ist völlig überfordert. Mit dem Blick nach hinten und der Feststellung an vielen Stellen wirklich schwach gewesen zu sein, am Boden gekniet zu haben, mit keinem Funken Ahnung wohin es gehen sollte, kam ich mir ab und an unfähig und dumm vor. Ich war unzufrieden und fing an mich zu tadeln und in …

22. Bücherkiste an Weihnachten

Zwei Tage vor dem großen Fest habe ich noch zwei Buchempfehlungen für eure Bücherkiste rund um Weihnachten, Winter und Kinderbuchliteratur. „Am 4.Advent morgens um vier“ von Klaus Kordon Eines der Bücher, das ich euch wärmstens empfehlen möchte, ist das von Klaus Kordon. Es trägt den Titel „Am 4.Advent morgens um vier“ (erschienen und freundlicherweise vom BELTZ & Gelberg Verlag zur Verfügung gestellt). Worum es in dem Buch geht: Andreas ist ein Junge, der gemeinsam mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern in recht armen Verhältnissen lebt. Nikolaus, Adventszeit und Weihnachten stehen vor der Tür nud er wünscht sich inzwischen mehr. Die Geschenke und Kekse der Eltern reichen ihm nicht mehr und er wünscht sich endlich mehr Glück. Sein Freund, ein alter Schäfer erzählt ihm vom 4.Advent morgens um vier. Denn wenn es dann geschneit hat und er zu dem Zeitpunkt seinen Wunsch in den Schnee schreibt, dann wird der in Erfüllung gehen Andreas ist sich nicht so sicher, was er machen soll Sowieso steht völlig in Frage, ob es zu dem Zeitpunkt dieses Jahr schneien …