Laufen. ProjektNr2#. Sportliche Betätigung

Der Artikel kommt etwas verspätet. Das liegt an meiner kurzfristigen BlogEinstellungsAktion. Der Januar ist inzwischen halb rum und ich war schon ganze zweimal laufen. Applaus an dieser Stelle! Bitte! …

Laufen.ProjektNr2#Danke. Danke. Allerdings ist die anfängliche Motivation wieder etwas verpufft. Nicht, dass mir das Laufen keinen Spaß gemacht hätte… Ganz und gar nicht! Ich weiß auch nicht, was das ist. Aber beim Laufen… Da kann ich durchatmen, alles das sein lassen, was es ist. Nur ich und der Wind. So in etwa fühlt es sich an. Vielleicht hat es auch was von ‘Davonlaufen’. Das wird vielen ambitionierten Läufern ja nachgesagt. Man stellt sie in Frage: “Wovor laufen die eigentlich davon?” Doch mindestens genauso sehr, wenn nicht sogar viel mehr, freue ich mich persönlich auf das heimkehren in meinen sicheren Hafen zu meinen Männern. …

Dennoch ist diese anfängliche LaufEuphorie gerade wieder etwas verebbt. Auch wenn es sich um die Sportart handelt, die ja nun wirklich am einfachsten umzusetzen ist – Laufsachen an, in die Schuhe, raus aus der Tür, loslaufen – so habe ich momentan einfach zu viele Dinge im Vorfeld zu organisieren und zu regeln. Das ermüdet mich so sehr, dass ich, einmal umgezogen, eigentlich keine Power mehr habe, loszulaufen. Bei den MinusGraden sowieso nicht.

Na ja, ich hoffe nur, dass sich das wieder legt. Denn der ProjektPlan steht eigentlich schon. Wieder einmal nicht schriftlich, jedoch in meinem Hirn. Vorab das Ziel: Teilnahme an einem HalbMarathon im Sommer. (hähähä – sry, wirklich ernst nehme ich mich an dieser Stelle noch nicht. Eigentlich sollen Ziele ja auch realistisch ein… Aber, egal. Konstituionell weiß ich, dass ich es schaffen könnte. Nur die Sache mit der Motivation. Das wird noch was. …) Der Plan schaut aus wie folgt:

1.KalenderWoche (= KW): 15km
2. KW: 15km
3. KW: 15 – nein Quatsch ;) – 20km
4. KW: 25km
5. KW: 10km und Ausruhen (irgendein WohlfühlProgramm – muss ich mir noch überlegen)
6. KW: 25km plus kleines IntervallTraining I. Meilenstein: Ist das Laufen angelaufen?
7. KW: 30km
8. KW: 35km
9. KW: 10km und wieder Ausruhen (MassageGutschein einlösen?)
10. KW: 35km II. Meilenstein: Ist der Winter überstanden? Geht es ins Frühjahr?
11. KW: 35km plus IntervallTraining
12. KW: 40km
13. KW: 10km und wieder Ausruhen (wieder irgendwas anderes Entspannendes raussuchen)
14. KW: 40km plus IntervallTraining III. Meilenstein: Bereit einen Wettkampf zu laufen?
15. KW: 40km plus AlternativSportArt (schwimmen vielleicht?)
16. KW: 25-30km mit zwei schnellen 10km Läufen
17. KW: Ausruhen und 10km-Wettkampf
18. KW: Erste Evaluation: Bleibt der HalbMarathon begehrtes Ziel? Bin ich fit? Geht es in die heiße Phase des Trainings?

So, was sagt ihr? Die erste Woche verlief super. In der zweiten habe ich 0km-Runden gedreht. Hervorragend. Bin ich ernstzunehmen? ;) Manchmal nicht wirklich. Aber mal schauen, was aus diesem Projekt wird? Neben all der anderen, die mich gerade einfach auch so furchtbar doll begeistern. Ich sollte mich vielleicht mal wieder mit meinem ProjektManagement auseinandersetzen.

Aber was macht ihr, um fit zu bleiben? Euch gut zu fühlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.