Parenthood is…

… Elternschaft. ElternSein. Fabelhaft. Alles fordernd. Bücher irgendwo zwischen Klo und schlafen weiterlesen. Herzerfrischend. Tränenreich. Im Kleinsten das Größte sehen. Pflaster kleben. Nudeln kochen. Ideenreich. Herausfordernd. Liebevoll. Tapfer. Das Klo abspülen. Händchen halten. Schimpfen, auch wenn’s weh tut. Grenzen setzen. Mauern überwinden. Über sich hinauswachsen. Bücher lesen. Nicht nur einmal. Zweimal. Dreimal. Viermal? Großartig. Abenteuerlich. Auto packen. Haus ausräumen. Neues probieren. Altes lieben. Schlaflied singen. Aus den Federn holen. Leben zeigen. Teilen lernen. Lieben lernen. Lernen lieben. Krümmel aufputzen. Nicht nur einmal. Zweimal. … In den Schlaf wiegen. Monster in die Flucht schlagen. Schön. …

Vermutlich könnt ihr die Liste noch ins Unendliche weiterführen. Das sind all die Dinge, die mir in zwei Minuten ganz spontan in den Sinn kamen.

Für mich ist das Parenthood. Außerdem gibt es eine US-Serie. Mit dem gleichlautenden Namen. Wir schauen sie uns seit ein paar Wochen an. Ich mag sie sehr. Natürlich, sie ist sehr amerikanisch. Aber auch in Amerika, scheinen ähnliche Themen das ElternSein betreffend Mamas und Papas zu beschäftigen. Meine SerienEntdeckung für diesen Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.