Alle Artikel mit dem Schlagwort: StartUp

Die ehrliche Socke

Es ist noch gar nicht lange her. Kurz nach den Sommerferien hatte ich plötzlich keine Socken mehr im Schrank. In den vergangenen zwei Jahren hatte ich mich immer davor gedrückt, mir neue Socken zuzulegen. warum? Na ja, irgendwann fiel doch die Entscheidung nur noch fair hergestellte Kleidung zu kaufen und zu tragen. Bei den Kerlen habe ich immer mal wieder eine Ausnahme gemacht. Meistens dann, wenn eben ganz schnell am nächsten Tag Handschuhe oder eine kurze Sporthose her musste. Zwar war da noch der Versuch es irgendwie aus zweiter Hand zu erstehen. Doch gelungen ist mir das in den seltensten Fällen, wenn es erstmal so dringlich wurde. Außer bei mir Was meine Kleidung anging, habe ich das sehr konsequent durchgezogen. Da kam es dann eben auch mal vor, dass ich zwei unterschiedliche Socken getragen habe, weil bei einem Paar, eine Socke abhanden gekommen ist. Soll ich die eine übrig gebliebene deswegen etwa upcyceln? Oder gar wegwerfen? Bei der geringen Anzahl meiner Pärchen, habe ich das unterlassen und meine Socken nur dann eliminiert, wenn sie wirklich nicht mehr zu …

The Tiffin Project

Seit geraumer Zeit ist das Bestellen von einem italienischen Salat oder einer Pizza einfach sehr viel komfortabler als zu zweit auszugehen. Ich weiß, dass dieser Zeitpunkt auch wieder kommt. Doch als wandelnde Milchbar ist das gerade einfach nur schwer umzusetzen. Höchstens vielleicht zu dritt, doch das wäre dann auch keine praktizierte Zweisamkeit. Also haben wir uns in den vergangenen Monaten eher was bestellt und unsere “Ausgehzeit” auf diese Weise in den eigenen vier Wänden gefeiert. Mit italienischem Salat. Mit Verpackungsmüll. Mit schlechtem Gewissen. Ohne die fehlende Idee, wie man dieses für 15 Minuten benötigte Material noch upcyclen könnte. Als ich mir dann heute meine neuen Follower anschaue, sehe ich “The Tiffin Project”. Der Name hat mich neugierig gemacht und als ich im Profil dann las: “…Initiative für müllfreies Takeaway”, dachte ich nur: Yes! Worum es geht? Ein Reduzieren unseres Mülls, wenn wir im Restaurant Etwas zum Mitnehmen bestellen. Der Gedanke besteht darin, das Bestellte nicht im EinwegMüll mit nach Hause zu nehmen, sondern in einer Tiffin Box. Mit ins Büro, nach Hause, in die Parkanlage oder …