AlltagsAbenteuer
Schreibe einen Kommentar

Türen öffnen sich…

… Türen schließen sich. Aktuell passiert beides gleichzeitig und ich muss mich wirklich anstrengen, den Überblick zu behalten. Dabei geht es momentan weniger um Projekte im Netz. Wenngleich mein Stapel an LiteraturTipps, NeuEntdeckungen und GedankenBergen ständig wächst. Auch am Fußende meines Bettes.

Ich habe mir für diesen Monat wirklich viel vorgenommen. Dieser Post soll erstmal nur dazu dienen, darauf hinzuweisen: Ich bin noch da. Ich komme gerade aber einfach nicht zum Schreiben.

Außerdem verfasse ich mal eine „schnelle“ Liste all der Dinge, die anstehen. Und das sind nicht wenige.

* SuperheldenParty schmeißen – mir fehlen noch immer alte, inzwischen nutzlose SuperheldenComics. Wer welche hat, immer her damit.
* Schultüte zuende basteln – Boar, was für ein Projekt. Sie soll jetzt fertig werden, damit ich nicht drei Tage vorher anfangen muss.
* zwei BuchVorstellungen – beides außerordentlich wertvolle Bücher, die darauf warten sich auf den Weg unter neue Augen zu machen.
* GetreidemühleExperimente durchführen
* soziale Kontakte vertiefen – trotz der Hitze. Die ist nämlich ein echter EnergieKiller für mich. Ich kann dann weder schreiben geschweige denn denken.
* LektoratsJob annehmen – es macht doch solchen Spaß!
* Liebe statt Erziehung – ich mache mir aus diversen Gründen und Situationen, die sich ereignet haben, so meine Gedanken. Über Erziehung. Meine und die der anderen. Die Früchte. Will ich überhaupt Erziehung? Was ist es, was ich mein Bauchgefühl lenken lasse? Wo will ich hin? Was wünsche ich mir für meine Kinder in 10 Jahren? Ich merke, dass ich mich da gerade neu erden muss.
* Vereinbarung von Familie und Beruf?! – Ha. Schön wär’s. Ich weiß nicht, inwiefern ich dieses Thema als einfach unerreichbar abtun oder mich dafür einsetzen soll, zu verändern. Mich zu empören. Ich sprudel manchmal über vor Wut und Enttäuschung.
* Rückbildung. –  Ach ja, da war doch was. Disziplinierter auf meinem Ball hüpfen und Muskeln stärken.
* NeuEntdeckungen vorstellen – Ich hab da echt das ein oder andere entdeckt, was mir richtig gut gefällt.
* FlohmarktVision weiterspinnen – Ich hab ein paar echt tolle Dinge, die ich gerne in gute Hände weitergeben oder eintauschen möchte.
* PostPäckchen für diverse liebe Menschen fertig machen.

So. Ich habe keine Ahnung, wie das alles in diesem Monat zu schaffen sein könnte. Mit diesem Post fange ich einfach mal damit an.

Die letzten zwei Wochen waren super anstrengend. Viel Unnötiges und Plödes (würde der mittelkleine Kerl sagen) ist passiert, die Hitze hat mich schwitzen, aber nicht schreiben lassen und dann war da zum Glück der liebenswerte Besuch, der schon lange ausstand. Zwei Familien. Elf Menschen. Alle unter einem Dach. Unglaublich. Laut. Frech. Lebendig. Liebenswert. Jetzt sind wir wieder allein, aber ich tanke aus diesen Augenblicken so viel Kraft und Freude auf den nächsten Tag, wie schon seit langem nicht mehr. Damit werde ich diese Liste nun angehen.

Und ihr? Was habt ihr euch für diesen SommerHitzeMonat vorgenommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.