AlltagsAbenteuer
Kommentare 1

Silvester mit Kindern – Ein Blick durchs Schlüsselloch

Silvester mit Kinder 05

So, ihr Lieben. Ich hatte es ja versprochen und hier kommt ein Blick durchs Schlüsselloch. So feiern wir Silvester mit Kindern.  Die Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen. K2 musste ich heute versprechen, dass mal nicht ausgeschlafen wird und K1 kann es kaum noch erwarten, dass morgen früh endlich 9:00 Uhr ist. Warum? Weil, würde K3 dazu antworten. Eben: Weil.

Silvester mit Kindern

Vorweg: Wir lieben es schon immer entspannt, gemütlich, ohne viel Brimborium. Als wir zu zweit waren, sind wir mit Freunden wandern gewesen, haben Spieleabende veranstaltet oder unsere schöne Zweisamkeit genossen. Das Jahr mit einem Silvesterlauf abzuschließen gehörte lange Jahre dazu. Für morgen ursprünglich geplant, doch durch die erneute Erkältung dann doch ins Neue Jahr verschoben, bleibt er leider aus.

Beim ersten Kind haben wir dann alle zu uns eingeladen, haben Krimi-Dinner gefeiert und uns bis spät in die Nacht verquatscht.

Silvester mit Kindern mussten wir für uns dann tatsächlich doch neu erfinden. Der Mann kennt Silvester nicht als ereignisreiches Event, ich aus meiner Kindheit schon. Wir fragten uns, was wir mit dem machen, was wir mitbringen. Insbesondere mit dem, was wir für uns zu zweit so schön entwickelt hatten?

Was wollen wir für diesen Tag?

Ich liebe diese Zeit zwischen den Jahren. Sie ist besonders und irgendwie auch „magisch“. Dieser Zeitraum lädt dazu ein das Alte zu verabschieden, sich bewusst zu machen, was ist, und Neues einzuladen. Ich mag diese Art der Reflexion sehr gerne und ich mag es, dem einen besonderen Raum (natürlich auch während also im Jahr) zu geben. Denn klar, das gehört auch während des Jahres dazu. Doch zwischen den Jahren für mich inzwischen noch mal mehr.

Also: Ich mag es, diese Zeit fürs Rückblicken zu nutzen. Im Hier und Jetzt. Um so zu erahnen und Silhouetten von dem zu entdecken, was sein kann.

Dafür bedarf es: Ruhe, Achtsamkeit, Kreativität, ruhig auch Trubel und Freude, Gelassenheit fürs Loslassen, Mut fürs Schaffen von Neuem.

Unsere Silvestertraditionen

Um diese Dinge irgendwie herausfinden zu lassen und den Kids Raum und Möglichkeit geben zu können, für: besondere Erinnerungen an diesen Tag des Jahres, Möglichkeiten selber ein wenig abzuschließen und sich auf das Neue einzulassen, ist folgendes entstanden.

Briefkette

Ab morgen früh um 9:00 Uhr wird jede Stunde ein Brief geöffnet. Jedes Kind kommt über den Tag verteilt mehrmals an die Reihe. Die Briefumschläge upcycling wir aus Bildern und Zeitschriftenseiten der letzten Wochen. Meist lassen sie sich ich noch zum Verschicken verwenden. Irgendwie also auch nachhaltig.

Silvester mit Kinder 02

Das Besondere an diesen Briefen: Wir befüllen sie jedes Jahr neu mit alten oder neuen, bewährten oder verrückten Ideen. Aktionen und Überraschungen, auf die wir alle irgendwie Lust haben.

Der Inhalt sieht also jedes Jahr ganz oft ähnlich oder aber total verschieden aus. Doch jedes Jahr, in den vergangenen drei Jahren, war ein wunderschöner Jahresabschluss, der einfach so geschehen ist. mit viel Freude, viel Machen und auch viel Toben und Kuscheln.

Silvester mit Kinder 03

Dieses Jahr wieder mit dabei eine Schatzsuche, das Kerzengießen und die Knallbonbons. Neu: Das Topfschlagen oder drei Eintrittskarten fürs Heimkino, Konfetti und das Wünscheglas.

Schatzsuche

Letztes Jahr waren wir mit den „???“ unterwegs. Davor das Jahr gab es eine „Pettersson und Findus“ – Rallye. Dieses Jahr verfallen wir á là Elsa und Anna ins Partyfieber. Das selbstgemachte Konfetti wird dort bestimmt zum Einsatz kommen.

Silvester mit Kinder 04

Wünscheglas

Morgen wird uns ein Glas durch den Tag begleiten, in das wir Wünschen und Gedanken werfen werden. K3 ist dazu vielleicht noch was zu klein. Doch die zwei Großen sind durchaus dazu in er Lage auf diese Weise über das Kommende und auch über das Vergangene nachzudenken. Ich bin schon sehr gespannt, wie das ankommen wird.

Irgendwie gehört auch viel spielen, gutes Essen und Fernsehen zu unserem Silvester dazu und ich genieße es. So. Sehr.

Alternative zu Feuerwerk, Böller und Knaller

Ich gestehe: Dieses und auch schon letztes Jahr kam bei den Kindern erstmals der Wunsch danach auf, auch Knaller und Böller in den Himmel zu jagen. Letztes Jahr habe ich noch versucht, durch Alternativen sie einfach abzulenken.

Dieses Jahr hatte ich einfach keine Lust nur Alternatives anzubieten und von etwas, das ich wirklich total doof finde den Fokus abzuwenden.

Heute habe ich geantwortet, dass wir nichts in den Himmel jagen werden. Die Enttäuschung war groß, noch größer jedoch das Verständnis nach meiner Erklärung warum nicht. Verängstigte Tiere, ohrenbetäubender Lärm, Ungerechtigkeit und Gefahren bei der Herstellung der Feuerwerkskörper, die wir in nicht mal mehr als 30 Minuten in die Atmosphäre jagen, Feinstaub, der 15% der Menge eines ganzen Jahres entspricht… Bis auf Tradition und Lichterglanz gibt es keine überzeugenden Gründe, dabei mitzumachen. Und vor allem Traditionen sollten immer mal wieder der Prüfung unterzogen werden.

Wie feiert ihr Silvester mit euren Kindern?

Geht es früh ins Bett? Bleiben alle lang auf? Was habt ihr für besondere Silvestertraditionen, To-Dos oder No-Gos?

Silvester mit Kindern 01

Ich wünsch euch morgen jedenfalls allen einen guten Start ins Neue Jahr. Kommt gut rüber! Seid euch von Herzen nah. Euch selber und auch den anderen. Wir sehen uns 2018! Darauf freu ich mich sehr. Mit viel grün, viel Nachhaltigkeit, neuen Ideen, bewährtem Alten, den #5vor12 ab dem 07.01. (Du willst mitmachen?!! Dann einmal bitte hier klicken und mehr erfahren!) und viel Weniger ist mehr.

1 Kommentare

  1. Isabel sagt

    Unser spaßiges Highlight an Silvester war dieses Jahr das Bienenwachs-Gießen mit anschließendem Herumrätseln anstelle des äußerst umweltschädlichen Bleigießens.
    Feuerwerk gab es bei uns auch keines, Kind 1 (3) hat die Begründung (ähnlich deiner oben im Text) akzeptiert. Kind 2 ist mit 4 Monaten noch zu jung, um sich für Raketen zu begeistern 😉
    Alles Gute für dein neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.