1056 BuchSeiten … und ein “Guten Tag!”

– 1 Schlange
– 200 ZeitschriftenSeiten
– 10 mal baden/plantschen/schwimmen im See

     Das Wasser war kalt. 17°. Höchstens. SUPen geht immer

– 7 Stücke schwedischen morotskaka (Möhrenkuchen)
– eine RadTour
– 2 Blindschleichen
– ∞ viele Gedanken über Faschismus (auf dem Nachttisch liegt gerade “Winter der Welt von Ken Follett”)
– 
MonsterTrucks gebaut und mit Händen und Füßen ApfelSchorle bestellt. (Gibt’s da aber nicht.)
– ein Tag im BRIO lekoseum in Osby (lohnt sich!)

BRIO Spielmuseum     Café2013

– 0 Elche (Die gibt’s da oben bestimmt gar nicht…)
– eine von unbekannten schwedischen Studenten eine “it-isn’t-touched”-Pizza geschenkt bekommen… yummi
– ∞ viel hochª mal über einen TotalStromAusfall in Deutschland und Europa nachgedacht
– ein Flugzeug starten sehen (unmittelbar natürlich)
– eine “Splitter-aus-dem-Fuß”-OP (nachdem 3 Tage vergingen, ohne dass er sich nicht selber davon machte)

     IMG_7708

– xmal die Feststellung gemacht: Es ist einfacher Dinge, die mir so im Alltag auffallen den Kerlen zu erklären als ihre WARUM-Fragen zu beantworten.
– nicht lachen, schräg und unglaublich: xmal erklären, warum es Krieg gegeben hat? Wieso es Krieg gibt? Was es ist? Ob das hier auch passieren wird? Wie die Bomben aus den Flugzeugen flogen? Und… (Aaaaaah! Es gibt Momente, in denen fühle ich mich als Geschichtelehrende Mama wirklich überfordert.)
– 3Tage Regenwetter

IMG_7709     IMG_7936

– 14Tage Urlaub in Schweden (by the way)
– 0mal digitale Interaktion mit dem Rest der Welt
– 1FahrradAnhänger, 1SUP, 1Paddel, 1FahrradSitz, 2MountainBikes, 1SchlechtWetterSpielzeugKiste, 1Zelt, 1VerpflegungsBox für die erste Woche … in 1Auto plus 1DachBox (Kleidung und HygieneArtikel für 2Erwachsene? 1FahrradTasche plus 1XXSPackSack [5l vielleicht?]. Im Urlaub werden wir scheinbar zu Maximalsten. Bis auf die Kleidung.)
– improvisierte MontessoriÜbung am RegenTag

improvisiertes MontessoriSpiel     Lantcafé

– 2Blindschleichen
– eine Nacht im Zelt
– 1mal Sitzen im schwedischen FeuerwehrAuto
– 1mal klatschnass werden
– 2mal am Meer gewesen
– 6Kapitel Pippi Langstrumpf und Entdeckung eines ihrer Spielplätze

MöhrenKaka so lecker     PippiSpielplatz

– 5 Zucchinis an meinen beiden ZucchiniPflänzchen Zuhause! Jiipieh!
– auf einem schwedischen Festival gewesen und neben einer Dampflok noch nie so viele Schweden auf einem Haufen gesehen. Unglaublich. Sonst sind die nie da!

schwedische Dampflok     SUPen

… und viel andere GedankenSpinnerei später.

SchokoKaka SchwedenSee2013

Schokokuchen und Sandstrand fehlen mir inzwischen sehr. Aber… Wir sind zurück. Deutschland hat uns wieder. Und ich bald hoffentlich auch wieder Schoko- und Möhrenkuchen.

Noch befinde ich mich in dem seltsamen Modus der Erkenntnis und der mit ihr zusammenhängenden anfänglichen Verwirrung: Womit fang ich an? Wie geht es hier jetzt weiter?
Aber noch bin ich im Urlaub. Daher meine bislang gänzlich ausstehende Reaktion auf Emails, Messages und Kommentare. Schön, dass ihr dennoch hierher gefunden habt.

Wie war euer Spätsommer?

5 Gedanken zu „1056 BuchSeiten … und ein “Guten Tag!”“

  1. @sadfsh: Nein. 2Blindschleichen und 2Ringelnattern. Oder waren es doch Kreuzottern? Habe letztere nur von weitem begutachtet.
    @Frau DingDong: DANKE! Stimmt, er war großartig! Jetzt freu ich mich auf den Herbst und wünsch dir auch eine orangerotbraune KonfettiPracht von de Bäumen… Ach, und danke für den Hinweis. Beine baumeln lassen. Das hört sich gut an. Wer backt mir dann mal den Kuchen?!? ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.