DiY & Projekte
Kommentare 8

7. Supermarktengel

Schon mal 10,- €uro im Supermarktregal gefunden? Ich nicht. Aber schon verloren. Ich habe mich furchtbar geärgert, bis mir der Gedanke kam, dass ich ja derjenige sein könnte, der das Geld findet. Wie sehr ich mich darüber freuen würde…

Ja, ich gestehe, ich würde wahrscheinlich nicht zur Kasse laufen und die 10,- €uro abgeben. Bei 20,- €uro oder 50,- €uro sähe das in der Tat ganz anders aus. Aber das ist nicht das Thema. Nicht direkt.

Seit Jahren denke ich immer wieder darüber nach, dass ich solche Supermarktregalnachrichten gerne mal hinterlassen würde. Aber ich trau mich nie. Ich stelle mir dann immer die unmöglichsten Situationen mit den Angestellten oder kauzigen Herren vor, die mich darum bitten, meine Weihnahctspostkarten doch bitte woanders liegen zu lassen. „Was fällt Ihnen eigentlich ein, Fräulein?“

Dieses Jahr habe ich mich getraut. Ha!

Ja, ich war mutig. Ich hab’s getan.

Zuerst war der Plan 5,- €uro in das Kuvert zu stecken. Dann war ich auf der Suche nach den passenden Worten und es hat lange gedauert, bis ich wirklich zufrieden war. Nun ja und dann war da der 5,- €uroschein, neben dem meine gefundenen Worte plötzlich so blaß aussahen. Also habe ich mich gegen das Geld entschieden. Ein ander Mal.

img_3866

Jetzt will ich erstmal nur ein Supermarktengel mit guten Worten sein. Dabei sind die Worte gar nicht alle von mir, sondern ein Poutporie guter Gedanken und Sprüche vieler verschiedener Menschen. Das mit dem Geld hole ich ein anderes Mal bei einer anderen Aktion nach.

Macht ihr mit?

8 Kommentare

  1. Tolle Idee! Ich mach mit!
    Wir sollten überhaupt solche Ideen mal sammeln und 2017 einen ganzen Monat mal zu Glücksboten werden! Ich glaube, das hat die Welt gerade dringend nötig.
    Ich stecke manchmal Nachrichten in ausgeliehene Bücher aus der Bücherei :D (per Post-it, damit es nicht auffällt)

    • Frau DingDong! Das ist gut!!! Ich muss unsere Bücher auch noch vor Weihnachten zurückgeben… Danke für die Idee!!
      Und ja, es gibt da jemanden, der gerade darüber nachdenkt wie sowas noch mehr in die Welt passt. Vielleicht ja auch eine Plattform im Netz. Wir denken das noch durch. Wir sind nicht allein. Ich bin dabei!! 2017. In diesem Glücksmonat. Ich finde, wir sollten das sogar in zwei Monaten ganz besonders durchziehen. Januar fällt mir ein oder März und Oktover/November. Bevor wir uns das Glitzerlicht in die Wohnung stellen und Lichterketten anbringen…

  2. Schöne Idee! (schnüffelt gerührt)
    Ich möchte beides ausprobieren – Supermarktpostkarte und Post-it in einem Büchereibuch :-)
    Ich hatte mal ein Post-it mit guten Wünschen auf meinem Fahrradsattel kleben. Da war ich hinterher auch beschwingt. :-)
    Leider ist es ja nicht besonders nachhaltig Getränke in Plastikflaschen zu kaufen. Sonst könnte man einfach mal 2 Euro im Rückgeldfach liegen lassen. Da freuen sich die Leute auch immer wie verrückt.

  3. Minon sagt

    Hi Rachel ! Find ich auch ne schöne Idee ! Und ich find’s gut, daß Du den Geldschein weggelassen hast, denn ein paar liebe Worte sind viel mehr wert, als schnödes Geld !! Das gib lieber jemanden ganz direkt in die Hand, der es gebrauchen kann !
    Ganz liebe Grüße, Minon

    • Vielen dank Minon. Ja, das ist der Grund, warum ich es dann lieber doch anders gemacht habe. Dir einen schönen 3.Advent!

  4. Ich war heute im Supermarkt und hab mich getraut. Zwischen den Schokoaufstrichsorten liegt jetzt so ein Briefchen… Ich wäre ja sooo gerne Mäuschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.