9. Apfelsinen mit Nelken

Weihnachten und Winterzeit sind nicht nur was fürs Auge. Wenn mein Herz ein bisschen schneller schlagen soll, dann muss ich es auch riechen. Neben Plätzchenduft, gebrannten Mandeln auf dem Weihnachstmarkt hol ich mir den Duft von Weihnachten auch gerne mit Apfelsinen und Nelken ins Haus. K3 findet den intensiven Geruch von Nelken nicht ganz so betören gut, wie ich. Aaaaber, er musste auch immer wieder mal riechen, um dann mit verzogenem Gesicht das Glas wieder wegzustellen.

Apfelsine mit Nelken

Mit Kleinkindern lässt sich das hier ganz einfach umsetzen und das einzige, was ihr braucht: getrocknete Nelken und Apfelsinen. Um sicherzugehen, dass es nicht ganz so schlimm ist, wenn das Kleinkind dann doch mal in die ungeschälte Apfelsine beißt, kaufe ich in der Regel die Bioalternative. Allein die Nachhaltigkeitsgründe sprechen dafür.

img_3898

Dann legt mal los.

Weihnachtsbaumschmuck aus Apfelsinenschalen

Apfelsinenschalen einer geschälten Apfelinse lassen sich außerdem prima ausstechen. Sie erfüllen den Raum mit Weihnachtsduft und sehen einfach nett aus: als Deko oder aber auch Weihnachtsbaumschmuck. Stecht sie gleich nach dem Schälen aus und verseht sie mit einem Bindfadenloch, bevor ihr eure Werke zum Trocknen auf die Heizung legt. Danach sind sie so trocken und steinhart, dass sie euch zerbrechen, solltet ihr noch einen Bindfaden hindurch ziehen wollen.

IMG_0648

Viel Spaß beim Werkeln mit euren Süssen oder auch allein.

Ein Gedanke zu „9. Apfelsinen mit Nelken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.