AlltagsAbenteuer
Kommentare 1

Herbstwochenende

Ein typisches Herbstwochenende liegt hinter uns. Könnte man meinen. Denn, es war genauso wechselhaft, schaurig-schön und zauberhaft-rontig, wie das Wetter. Sonnenschein und die schönsten Farbtöne wechselten mit wabernden Nebelschwaden und Nieselregen die Regieführung.

Dank eurer Kommentare und Tweets haben wir alles (mehr oder weniger) genossen. Eine kurze Liste des Geschehens seit FreitagNachmittag:

KastanienMonster gebastelt
Pfannkuchen gebacken
– zwei Schwärme lautkreischender WildGänse über uns hinwegziehen sehen und hören und winken. Natürlich winken. Gebührend verabschiedet haben wir die Lieben.
– mit dem falschen Bein aufgestanden… grummelgrummelgrummel
– Straße gekehrt, Rasen gemäht, Schublade gebaut
spazieren gewesen; Eicheln mit MiniKeim entdeckt und gezeigt, was daraus wächst
Schattentheater gebastelt
– Quirkle gespielt
– diesmal mit dem richtigen Bein aufgestanden
– einen unendlich traurigen Artikel über the broken ocean gelesen
– über die Rettung der Welt sinniert, StiftungsGründung durch den Kopf gehen lassen, über verrückte Aktionen und deren Verwirklichung nachgedacht
PlätzchenRunde 2 eingeleitet
5 Schwärme WildGänse oder Kraniche oder einfach nur ZugVögel über uns hinwegziehen gesehen, gehört… und wieder: Verabschiedet. Gefragt, ob wir sie wiedersehen werden? Nächstes Jahr? Wenn wir dann noch nicht alles zerstört, manipuliert oder diese Tiere hingerichtet haben…
– über Schlüsselmomente und diverse BlogArtikel nachgedacht

Und bei euch? Womit habt ihr eure kostbare Zeit gefüllt?

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.