Links der Woche

Manchmal fallen einem zig Entdeckungen, Links, Tipps und Ideen vor die Füße. Bislang wollte ich sie euch alle immer auch in Form eines ausführlichen Beitrages einzeln vorstellen. Doch:

Ich. Komme. Nicht. Dazu.

Also gibt es jetzt die Links der Woche. Ob am Wochenanfang oder Ende, wird sich noch zeigen. Heute ist schon Freitag und ich bin die vergangenen Tage nicht zum Schreiben gekommen. Da war der Sport, Haushalt, Entertaining, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe für Flüchtlinge und nicht zuletzt das Umstrukturieren und Arbeiten am Blog. Für Beiträge war da keine Zeit. Daher jetzt hier eine kurze Zusammenschau all der wertvollen Links, die mir die Woche begegnet sind.

Letztes Wochenende gab es eine Sendung von Erde an Zukunft, in der ging es um Pilze. Dass als Pilz eigentlich nicht der sichtbare Teil über der Erdoberfläche gemeint ist, war mir aus dem Biologieunterricht noch bekannt. Aber dass inzwischen daran geforscht wird, Pilze dahingehend zu züchten unseren Plastikmüll zu “verzehren” – das war mir neu. Außerdem gab es den Hinweis auf Schimmelpilze in der Waschmaschine, denen mit Zitronensäure an den Kragen gegangen werden kann, und die DiY-Idee aus Pilzsporen, Haferflocken und Kaffeesatz eine nachhaltige Tasse wachsen zu lassen, die sogar kompstierbar ist.

Dann wurde einer der Kerle diese Woche in den Finger gestochen. Von einer Hummel. Das war ein … Ich weiß gar nicht, wie ich das nennen soll.
“Hej! Was hast du da in den Haaren?”
– “Erde.” Mit einem leichtfertigen Schulterzucken greift er sich an den Hinterkopf. Noch während die Hand das kleine pelzige Etwas zwischen die Finger nimmt, fahren meine Alarmglocken hoch.
“Nihiiiiecht! Das könnte eine …”
Aber zu spät.Das Tier sticht und am Gesichtsausdruck des Kerls sehe ich, dass der Stich erfolgt ist, aber die Schmerzvermittlung ans Gehirn sich noch im vollen Gange befindet. Plötzlich fängt er an zu schreien, wird kreidebleich und zittert am ganzen Körper. Oh nein! Ein Schock?!!?
Ich lasse die beiden Minis außer Acht. Der Mittlere hat sich sowieso schon verselbständigt und spielt quiekend und singend im hohen Gras. Der Kleinste tappert los. Lauf du ruhig…
Nachdem ich den Großen beruhigt bekommen habe, lässt das Zittern nach, ich sauge ein wenig das Gift aus dem Finger.
– “Wo ist sie? Wo ist sie?”
“Die hat viel mehr Angst vor dir. Bestimmt liegt sie irgendwo halbtot.”
– “Was??? Aber ich wollte keine Hummel töten.” Die Tränen fließen auf ein Neues.
Ich tröste und lasse meinen Blick zu den Minis schweifen. Aber wo sind sie? Aaah, da! Der Kleinste sitzt in einer Matschpfütze und schiebt mit viel Engagement das Wasser, pardon!, den Matsch aus der Kuhle.
Jedenfalls eilen wir nach Hause und ich entdecke Dank des Netz, eine wirklich tolle Seite über Hummeln. In meiner tiefsten, langsamen und beruhigendsten Stimme lese ich dem Großen vor, wie friedfertig diese Tiere doch eigentlich sind. Dass sie, bevor sie tatsächlich stechen, den Angreifer warnen, indem sie ihr mittleres Beinchen anheben. Es kehrt Ruhe ein und wie gut, dass es Traubenzucker und Karamellbonbons gibt. Die Hummel hat bestimmt ihr Beinchen angehoben. Bestimmt.

Nachdem der Mann gestern mit einer riesigen Tüte Bärlauch vom Chef nach Hause kam, haben wir uns gefragt, ob der sich auch einfrieren lässt? Auf der Suche entdeckten wir dann einige Ideen und Tipps zur Haltbarmachung. Hier eine Seite, von der wir zwei Arten mal ausprobieren werden.

Außerdem gibt es diese Woche einen Beitrag von Juramama. Nach ihren zwei sehr bekannt gewordenen Beiträgen über große Brüste und den KiTa-Streik, über den irgendwie keiner mehr schreibt und spricht und nachdenkt, wieder ein äußerst amüsanter, aufwühlender und informativer Blogpost. Übers “ausgeschlossen werden” und Pferdeäpfel und stricken und facebook.

So, ich wünsch euch ein schönes Wochenende!! BTW: Was haltet ihr vom neuen Theme? Ich weiß nicht, ob es sich nochmal ändern wird. Ich bin gerade auf der Suche und arbeite mit ein wenig Hilfe von außen am Blog. Schlichter Schick ist das Wort der Stunde.

Schlagwörter:

3 Gedanken zu „Links der Woche“

  1. Hallihallo,

    ich interessiere mich auf für Bärlauch. :)

    Zum Theme: Ich bin großer Freund serifenloser Schriftarten und finde, dass die Kombination von beiden einen Bruch bringt.

    Lieber Gruß,
    Philipp

  2. Ich Held! Sry. Jetzt müsste es gehen. Hab’s voll vergessen.

    @Philipp: Danke für dein Feedback. Das ist mir gar nicht so aufgefallen. Ich merke immer nur, dass ich nicht gerne übergroße Buchstaben lese. Das gefiehl mir bei einem meiner letzten Themes so gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.