bewusst:er leben, honorierter Post
Kommentare 60

Meine Liebe zu Stoffbinden

Nein, ich habe mir noch keine selber genäht. Ja, ich kenne nur die von Kulmine. Und im Gegenzug für diesen Artikel verschenke ich unter euch Lesern ein paar von diesen tollen Stoffbinden und erhalte selber welche für den Eigenbedarf.

IMG_0036

Mein Kulmine-Set von damals…

Aber nochmal zurück gespult.

Vor kurzem war ich im Supermarkt auf der Suche nach einem Sahnespritzbeutel. Ich hatte während des “Ohne Zucker”-Experiments Brandteig als Alternative empfohlen bekommen und hatte aber weder Tülle noch Beutel, um aus dem Teig hübsche Röschen zu spritzen.

Auf der Suche nach dem entsprechenden Gang und Regal im Supermarkt landete ich aus Versehen auch im AloeVeraParfumDuft-Gang, in dem in der Regel Binden, Slipeinlagen, Tampons, Toilettenpapier, Feuchtpapier, Kosmetiktücher, Taschentücher und Co. zu finden sind. Es erschlug mich so sehr, dass ich gleich wieder zurück gegangen bin, um nicht durch diesen Gang laufen zu müssen.

Ich bin sehr sensibel was mein Riechorgan angeht. Diese volle Ladung künstlicher Gerüche, um den übelriechenden Geruch bei der Monatsblutung zu übertünchen, gibt mir olifaktorisch den Rest. Wenn ich vor ein paar Jahren zu meinem Mann meinte, er könnte mir noch Binden mitbringen, dann wies ich immer daraufhin, dass bitte nicht die riechenden.

“Wie ‘nicht die Riechenden’? Woher soll ich das denn wissen?”
– “Nimm die Packung in die Hand und riech dran.”

Verständnisloser Blick, doch es funtkionierte. Inzwischen ist das nicht mehr möglich. Die Produkte dieses und der angrenzenden Gänge riechen so intensivst nach chemischen Duftstoffen, dass es sich schlichtweg nicht unterscheiden lässt, welche Binden riechen und Duftstoffe enthalten und welche nicht. Na ja, und was wirklich drin ist, weiß frau oft ebenso wenig.

Heute sprechen für mich mehrere Gründe für das Tragen von Stoffbinden:

  • Keine penetrante Geruchsbildung. Der unangenehme Geruch ist so gut wie weg, was an der Atmungsfähigkeit von Stoffbinden liegt. Bei Wegwerfbinden und Tampons ist sie durch die Art des Materials und den Klebestreifen vermutlich nicht so gegeben.
  • Komfortables Tragegefühl. Mein Repetoire an Stoffbinden ist noch nicht so groß, dass ich ganz ohne Wegwerfbinden auskomme. Daher bemerke ich den Unterschied. Ein zusätzliches Stück Stoff ist weniger störend als dieses KunststoffPapierProdukt.
  • Weniger Verrutschen. Zumindest subjektiv zu erlebt. Egal ob Stoffbinden oder Wegwerfbinden: Beide können verrutschen. Ich persönlich mache die Erfahrung, dass Stoffbinden sich weniger hin und herschieben. Daher vermutlich auch das als sicherer und angenehmer empfundene Tragegefühl.
  • Müllreduktion. Über diesen Gedanken bin ich erst auf die Idee gekommen und auf die Suche nach Alternativen gegangen. Neben der LadyCup entdeckte ich diese Stoffbinden von Kulmine. (Habt ihr noch andere, die ihr empfehlen könnt?)
  • Widerstand ist zweckmäßig. Ich nutze hier bewusst den Blognamen einer Mitbloggerin: Maria. Ich weiß nämlich nicht, wie ich es anders ausdrücken soll. Es stört mich total, dass ich diese Alternativen im Damenhygiene-Bereich nicht schon viel früher kannte. Im Geschäft, dort, wo ich eben lerne Hygieneartikel einzukaufen, gibt es nur dieses Wegwerfzeug. Erst Minimalismus und Nachhaltigkeit brachten mich auf den Trichter: Es geht auch anders. Aus meiner Erziehung kannte ich diese Alternativen nicht. Ich bezweifel, dass meine Mutter sie vor meinem Ausprobieren kannte. Mit dem Verwenden von Stoffbinden leiste ich daher bewusst Widerstand gegen dieses Wegwerfding.

Aus diesen Gründen bin ich persönlich überzeugt von Stoffbinden. Und in der Hoffnung, dass die ein oder andere sie zumindest mal ausprobiert, nenne ich euch hier die Kulmine und bedanke mich bei Petra, die nochmal ein paar Binden zur Verfügung gestellt hat, die ich an euch verschenken möchte.

Wie wirst du potentiell Beschenkte? Zu verschenken gibt es 3 StoffbindenPäckchen. Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag. Wenn du noch Stoffbinden gebrauchen kannst oder sie mal ausprobieren möchtest, nutzt du die Gelegenheit bis zum 01.03.2016 um 00:00h. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (Du kennst das.) Mach mit, wenn du mindestens 18 bist. Auszahlen kann ich dir nix. Verschickt wird innerhalb Deutschlands und ich freu mich, wenn einer von euch ebenfalls auf Stoffbinden umsteigt. Sollten sich mehr als drei zu Beschenkende mit Kommentar melden, wird natürlich fair ausgelost. Die Päckchen werden von Kulmine an euch verschickt. Es sei denn ihr wollt nicht, dass ich eure Daten weiterreiche. Das klären wir sobald die zu Beschenkenden feststehen.

Wenn du schon längst auf diese umweltfreundliche Alternative umgestiegen bist, teile diesen Artikel gerne über deine SocialMediaKanäle. Wir freuen uns über deine Werbung in Sachen Nachhaltigkeit. Danke!

Solltest du letztendlich nicht zu den Beschenkten gehören, magst du dir vielleicht selber eine Freude machen und dich im Kulmine Shop mal umschauen. Bis zum 29.02. erhältst du auf die neue Stoffbinde Hela, super easy zu falten und total bequem, sogar 25% Rabatt. Jetzt aber Schluss mit der Werbung – macht euch euer eigenes Bild.

edit: Ihr Lieben, eine tolle Nachricht von Petra: Alle, die teilgenommen haben, können mit dem Gutscheincode 2002  5% Rabatt bekommen, wenn die Bestellungen mindestens bei einem Bestellwert von 30 Euro liegen. Der Gutscheincode ist bis zum 30. April 2016 gültig. Vielen Dank, Petra.

60 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.