Reduzieren im Archiv (1)

Seit dem Dreh in unserer Wohnung trauen wir uns auch immer mal wieder in unser Archiv. Denn ja,… da war doch was?! Nach unserem Drehtermin hatten wir begründeter Weise das große Bedürfnis auch dort wieder mehr oder weniger zu reduzieren.

Mein Mann und ich haben da sehr unterschiedliche Vorgehens, Sicht- und Handlungsweisen, wie man dem Beitrag vielleicht entnehmen kann. Meine Devise lautet in der Regel, das große sperrige Zeug als erstes irgendwie loszuwerden. Und wenn ich loswerden schreibe, dann meine ich das auch so. Während ich überlege, wie wir schnellstens die SofaGarnitur unter andere Hinterteile bekommen, fragt sich mein Mann, wie wir die unter den Hammer kriegen. Während ich mich hinsetze und mit den Kerlen restliches Tonpapier zum Beispiel zu wilden bunten Kreisen verbastel und an die Fenster pappe, verkauft er über ebay, Kleinanzeigen undsoweiter Aufnahmemikro, WeberSchale, GeschirrService und am liebsten auch meine GesetzesTexte. Während ich mir noch Gedanken mache, wie ich denn sonst geschickt an letztere komme, reduziert er lustig drauf los. Wohlgemerkt: Geschrieben ist das Ganze jetzt aus meiner Sicht. Seine ist vermutlich genau diesselbe, nur umgekehrt.

Froh bin ich, dass wir doch immer wieder auf einen Nenner finden und das Zeug den Weg raus aus unserem Haus. Entrümpeln lautet die Devise und ich freue mich auf den Tag, an dem ich durch das Haus gehe und denke, “Ja. So ist es gut.” . Wenn es also nur noch darum geht den Status Quo wo möglich und erwünscht beizubehalten. So geht es mir derzeit, wenn ich durch unser Bad, unser Schlafzimmer und unseren Wohn- und Essbereich gehe. Der Rest, und das sind immerhin vier Räume, ist noch verbesserungswürdig bzw. aktuell vollgestellt. Denn einiges findet gerade mal wieder seinen Weg in andere Hände. Ach ja, und die SofaGarnitur steht natürlich – leider noch immer – im gesamten Haus verteilt…

Wir sind auf jeden Fall schon mal dabei. Vor Ostern haben wir mit BastemMaterial begonnen. Die lästigen TonkartonReste finden sich inzwischen an den Fenstern und an der EuroPalettenGarnitur konnten wir dieses Wochenende auch schon werkeln. Dazu die Woche mehr. Auf geht’s in eine EntrümpelungsUndhabdennochZeitfürFreunde-Woche!

Wie entrümpelt ihr? Wo entrümpelt ihr? Was steht bei euch derzeit auf der ToDoListe?(Sofern ihr eine habt?) Oder seit ihr gerade vielleicht dabei FrühjahsPutz zu machen?

2 Gedanken zu „Reduzieren im Archiv (1)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.