Alle Artikel in: Plastikfrei leben

Plastikfasten MamaDenkt 01

#Plastikfasten – Plastik fasten bis Ostern?

Wer von euch hat Zuhause eine digitale Küchenwaage? Ich leider nicht, aber habt ihr mal gewogen, wie viel Gramm eine Plastiktüte wiegt? Eine Plastiktüte Reis, ein Gefrierbeutel oder meinetwegen eine Plastiktüte an der Kasse?

Nicht sehr viel. Ein paar Gramm vielleicht.

Habt ihr schonmal einen eurer gelben Säcke gewogen? Nicht? Ich schon. Geht ganz einfach. Gelben Sack mit auf die Waage nehmen (A), die Waage euer Gewicht ausspucken lassen und sich danach ohne gelben Sack (B) auf das Gerät stellen.

Mikroplastik ins Meer MamaDenkt.jpg

Wie gelangt Mikroplastik ins Meer? 5 Wege, die du nicht erwartest

In den vergangenen Jahren habe ich mich viel mit Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Dazu zählte, wie wir als Familie unseren Stromverbrauch irgendwie mehr und mehr reduzieren konnten, genauso wie wir jeden Tag mehr Müll einsparten und zu weniger CO2 – Ausstoß beitrugen. Und auch wenn sich mit der Zeit immer mal wieder das Gefühl einstellt “Ich weiß ja schon ziemlich gut Bescheid.” – regt sich spätestens in diesem Moment bei mir dir Skepsis. “Du weißt so Vieles einfach gar nicht oder noch nicht, Rachel!” Meistens kommt es in dem Moment zu einem neuen Aha! – Erlebnis. Wie zum Beispiel letztes Jahr als ich mir die Frage stellte, “Wie kommt Mikroplastik ins Meer?” Ich werf’ kein Mikroplastik ins Meer! Die wenigsten von uns gehen davon aus, dass sie unmittelbar damit zu tun haben, dass unsere Ozeane vermüllen oder wir mehr und mehr Mikroplastik über die Nahrung zu uns nehmen. Dass wir ein Problem mit Plastik haben, konnte ich vergangenes Jahr in diesem Blogartikel näher ausführen. Ich esse doch kein Mikroplastik. Dass wir bis zu 100 Mikroplastikteilchen während einer …

Plastik überall MamaDenkt 5vor12 01

8,3 Milliarden Tonnen Plastik überall. Meine #5vor12 im April

Seit zwei Tagen werde ich immer wieder auf eine ganz bestimmte Fernsehsendung hingewiesen, die auf ARTE ausgestrahlt worden ist. Dabei handelt es sich um eine Dokumentation, in der es um das Plastikproblem geht, das wir inzwischen mehr als augenscheinlich haben, doch nur die wenigsten messen dem die Bedeutung bei, die diesem Umstand zukommen sollte. Plastik überall, so lautet der Titel der Doku und es geht 90 Minuten lang um Plastik. Plastik im Wasser, in der Luft, in der Nahrungskette. Einfach überall.

Plastik im Meer 02

Plastik im Meer. Wir haben ein Problem.

Die Schätzungen darüber, wie viele Plastikteilchen sich aktuell im Meer befinden schwanken. Auf jeden Fall steigt sie an. Stetig. Plastik im Meer wird nicht erst zum Problem, es ist schon eins. Und zwar so groß, dass es jährlich 50 Kölner Domen entspricht, die neu ins Meer gespült werden. Plastik im Meer. Meer im Plastik. Vermutlich trifft beides zu. Ich könnte euch jetzt den verendeten, aufgeschnittenen Vogel mit den 26 Plastikteilen zeigen. Ein Foto, das dann meistens herangezogen wird, um die tödliche Unausweichlichkeit geschluckten Plastiks zu verdeutlichen. Oder das Bild eines verendeten Wals, der am Strand einer europäischen Küste angespült wurde und von denen es immer mehr gibt. In sich tragend Blumentöpfe, Wasserschläuche, Tüten und ein riesiges Stück Treibhausfolie. Und er ist nicht das  einzige Tier, das derart zu Tode kam. Schildkröten verwechseln aufstrebende Plastiktüten mit ihrem Hauptnahrungsmittel den Quallen und Wasservögel bauen und verzehren den bunten Plastikkram, den wir sorglos tagtäglich produzieren, gebrauchen und entsorgen. Wie landet Plastik im Meer? “Ich nutze doch immer den gelben Sack. Von MIR kann das gar nicht sein. Ich …

Plastikfrei - 5 Tipps gegen das Plastikimperium

Plastikfrei: 5 Tipps gegen das Plastikimperium

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Auf Instagram läuft gerade eine Challenge mit dem Titel nachhaltigJETZT. Worum es dabei geht? Nun ja, darum nachhaltig JETZT unterwegs zu sein. Nicht morgen, nicht übermorgen und auch nicht dann, wenn wirklich alles zu spät ist. An einem der letzten Tage ging es unter anderem darum, wieviel Plastik der Einzelne so verwendet? Wie plastikfrei ein Leben im Alltag möglich ist? Wie das eigene persönliche Plastikimperium Zuhause ausschaut. Plastikfrei im Alltag Ich gestehe, so ganz plastikfrei geht es im Alltag heute nicht mehr. Zumindest scheint es so und ist auch so, sofern ich gesellschaftlich integriert bleiben möchte. Das beginnt bei der Tastatur meines Arbeitsgerätes, das ich hier vor mir stehen habe, geht über medizinische Gerätschaften und die Tatsache, dass die Verpackungsindustrie Tabletten nun mal in Plastik und Alufolie einschweißt, bis hin zu meinen Laufklamotten und dem Badeanzug. Aber was ist, wenn ich das alles nicht mehr will? Wenn ich zumindest überflüssiges Verpackungsplastik loswerden will? Erstaunlich ist, dass aktuell nochmal viel passiert, was die Thematik angeht. Hier ist der Link zu …