DiY & Projekte
Kommentare 5

Pfefferminzsirup einfach.

Ich mag kochen, backen und Neues ausprobieren. Die Idee Pfefferminzsirup einfach selber einzukochen kam mir diesen Sommer, nachdem mich die Nachbarin mit viel, viel Pfefferminz beschenkt hat.

Pfefferminzsirup einfach selbermachen

Allerdings muss es niedrigschwellig sein. Soll heißen:

  • nicht zu viele, zu außergewöhnliche und schwierig zu beschaffende Zutaten
  • nicht zu viele, zu besondere Koch- und Backutensilien
  • nicht zu viele Handgriffe, die dann außerdem noch zu ganz bestimmten Zeiten für eine ganz bestimmte Dauer durchgeführt werden müssen.

Positiv gesagt: Ich mag kochen und backen, wenn

  • es einfache Rezepte
  • mit wenigen Zutaten und Gerätschaften
  • in einer absehbaren Zeit sind, und die daher
  • leicht parallel zur Kinderbespaßung und Haushaltsführung ein Lächeln auf unsere Gesichter zaubern.

Ihr lacht. Aber alles, was zu kompliziert ist und nicht diesen Kriterien entspricht, wird kategorisch ausgeschlossen und gar nicht erst zuende durchgelesen oder in Erwägung gezogen.

So kam es zu meinem ersten, nebenbei bemerkt erfolgreichen Versuch, Pfefferminzsirup einfach selber einzukochen. Gefunden habe ich das Rezept bei Chefkoch, denn es musste schnell gehen. Dasselbe werde ich zukünftig bei allen möglichen anderen Früchten, Blüten und Blättern von Kräutern und Obstsorten ausprobieren, die mir so einfallen und lecker erscheinen. IMG_2507

Pfefferminzsirup – Rezept

Hier das leicht abgewandelte Pfefferminzsirup-Rezept, wie ich es genutzt habe. Man nehme:

  • 12 Pfefferminzstengel
  • 1 (großzügigen) Liter kaltes Wasser
  • ein Päckchen Zitronensäure
  • 800g Zucker

Das Wasser in einen großen Topf geben und ein Päckchen Zitronensäure hineinrühren. Die Pfefferminzstengel dazugegeben und ins Wasser drücken. Dann den Inhalt des Topfes etwa 24h, mindestens aber über Nacht, zugedeckt ruhen lassen.

Am nächsten Tag die Pfefferminze entnehmen und 800g Zucker ins Wasser geben. Die Mischung aufkochen lassen und solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Flüssigkeit bei mittlerer Temperatur mit Deckel 10Minuten kochen lassen.

In saubere (sterilisierte) Flaschen abfüllen und direkt 5 Minuten umdrehen. Dieser Schritt ist bei Flaschen ein bisschen schwieriger als bei Marmeladengläsern. (Ich habe WECK-Flaschen (0,5l) verwendet, weil ich dachte, die lassen sich gut umdrehen, hatte aber die Verschlüsse nicht bedacht. Überlegt euch am besten vorher wie ihr das hinbekommt.) Ich habe mein Spülbecken verwendet, beim nächsten Mal probiere ich es mit einem hohen Topf aus, in den ich mehrere Flaschen umgedreht schräg hineinstellen kann.

IMG_2509

Ergebnis

Lecker und schnell leer getrunken! Es kamen knapp drei Flaschen heraus, von denen ich zwei in der Nachbarschaft als Dank für kleinere Alltagshilfen verteilt habe.

Der Sirup kam sehr gut an und ist eine tolle Alternative zur Apfelschorle. Außerdem lassen sich Intensität und Süsse durch die Menge an Sirupzugabe prima variieren. Beim nächsten Mal wird die doppelte Menge gekocht. Außerdem werde ich das Rezept nächstes Jahr mal an unseren Holunderblütensirup ausprobieren.

Pfefferminzsirup selbermachen MamaDenkt

Seitdem wir die Alte Schule bewohnen koche ich auch jedes Jahr im Spätherbst Quittenmarmelade oder Quittenkonfekt. Diese Früchte riechen so köstlich und beides, Marmelade und Konfekt, ist so einfach hergestellt. Hier ein Rezept für Quittenkonfekt oder auch als Quittenbrot bezeichnet.

5 Kommentare

  1. Sehr gute Idee! Meine Rezeptsammlung ist zwar noch nicht so voll, habe sie erst im August gestartet, aber vielleicht findest Du dort auch mal eine passende Idee oder möchtest Deine posts verlinken!? Ab morgen startet die September-link-Sammlung.
    liebe Grüße von Petra

  2. tolitha sagt

    Klingt sehr gut und einfach! Ich hab ein ähnliches Rezept für Holunderblüten- bzw. Melissensirup. Wir kaufen nur sehr selten bis nie Saft, weil wir damit gut übers Jahr kommen. Hast du Zitronenmelisse im Garten? Ein tolles Kraut, wie ich finde!

    • Zitronenmelisse habe ich noch nicht im Garten. Steht allerdings auf der Liste ähnlich wie der Holunderbusch sehr weit oben. : )

  3. Pingback: Quittenkonfekt. Ein Rezept. | MamaDenkt.de

  4. Pingback: Veganer Zitronenkuchen. Einfach, schnell und lecker | MamaDenkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.