Alle Artikel mit dem Schlagwort: NeuLand

Blogparade: 2 Jahre nach Snowden – Ein Attest für Paranoia

Auf ein solches Attest warte ich ehrlich gesagt schon länger. Irgendwer, der mich doch noch als paranoid hinstellt. “Denn das mit Snowden, kommt schon, Leute… Das war doch alles gar nicht so.” Wenn ich Menschen in meinem Alltag beobachte, ihren Umgang mit Daten, mit ihren Endgeräten, ihren Apps, dann macht es den Eindruck, als hätte es Snowden nie gegeben. Wenn ich Diskussionen zwischen Journalisten und Politikern im Netz verfolge, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Meist dauert es nicht länger als drei Minuten und Snowden und die Realität der gesamten Enthüllung ist absolut in Frage gestellt. Wenn dann jemand kommt, wie z.B. Rouven Kasten, und eine Blogparade ins Leben ruft, die (scheinbar) erst mal glaubt, dass Snowden enthüllt hat, atme ich auf. Ich bin doch nicht so paranoid, wie man mir immer mal wieder weiß machen will. Der ein oder andere mag sich fragen, wieso ausgerechnet eine VollzeitMutter sich mit ParanoiaVorwürfen auseinandersetzen muss? Nun ja, vor gar nicht allzu langer Zeit verließ ich u.a. ein Gremium, weil ich bestimmte Informationen nicht über ein Smartphone …

Unterwegs im NeuLand

Allein unterwegs im NeuLand. Manchmal frage ich mich, ob ich zum EinSiedler werde? Abgeschottet von jedwedem InternetTrend. Aussätzig, weil ich bewusst bestimmte Apps nicht als WegBegleiter meiner alltäglichen Routine haben mag. Ein Thema, das mich immer wieder im Alltag einer vielbeschäftigten Mutter trifft. Eigentlich bin ich schon genügend ausgelastet mit den typischen Pflichten einer FulltimeMutter. Kinder in die jeweiligen Institutionen befördern, egal ob Krabbelgruppe, Kindergarten oder Schule. Dann gibt’s da noch die VorsorgeKinderarztTermine, Freizeitgestaltung oder das spontane Treffen mit Freunden oder anderen Muttis. Der TerminKalender ist dann in der Regel schon immer ganz schön voll, wenn man bedenkt, dass Mahlzeiten zubereiten und Haushalt führen noch gar nicht mitberechnet sind. Zeiten für Langeweile, Kreativität oder spontane Unternehmungen halte ich mir einfach auch gerne frei. Soweit so gut. Dennoch finde ich die Zeit als Bloggerin meine Gedanken niederzuschreiben und mit der breiten WeltÖffentlichkeit zu teilen. Mitten ins NeuLand. Dass ich nicht die einzige Mutter bin, die dazu Zeit findet, zeigt sich an vielen anderen tollen Blogs und InternetTagebüchern. Mal mehr, mal weniger fürs NeuLand bestimmt. Wie ich …