Alle Artikel in: Nachhaltigkeit

Einfach anziehend oekom MamaDenkt

LeseStoff: Einfach anziehend. Kirsten Brodde und Alf-Tobias Zahn

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom oekom Verlag) Irgendwann zwischen den Jahren händigte mir der Briefträger das neue Buch von Kirsten Brodde & Alf-Tobias Zahn aus. Die beiden stellen sehr alltagsnah und konkret zusammen, wie wir als Konsumenten mit dem Phänomen “Fast Fashion” umgehen können. Welche Hebel wir haben, um uns nachhaltiger zu kleiden, könnt ihr hier nachlesen.

Klimawandel und ich MamaDenkt

1,5° Grad, der Klimawandel und ich

Ich stehe vor unserem kaputten Bulli. Neben mir der leere Einkaufskorb, nachdenklich richte ich den Blick in die grauen Wolken. Wie sähe unser Familienleben aus, führen wir mit einem Lastenrad unsere alltäglichen Wege? Zum Kindergarten, zum Einkauf und in den Urlaub? Wahrscheinlich, vermutlich, wären die Abschaffung der kaputten Dieselschleuder vor mir und eine komplette Umstrukturierung unseres Familienlebens nötig, um dem Klimawandel von meiner Seite mal nachhaltig etwas entgegenzusetzen. – So klingt es mir in den Ohren.

MEHRwert leben leichter leben MamaDenkt

Jahresmotto 2019. leichter leben

Ich bin fast schon ein bisschen spät dran, was mein alljährliches Jahresmotto angeht. Auf meinen Social Media Kanälen habe ich es schon raus in die Welt gerufen: Ich möchte leichter leben und in MEHRwert leben. Was sich so kryptisch anhört, zumindest die letzte Formulierung betreffend, ist so einfach erklärt: ich möchte MEHR nach meinen eigenen Werten leben und vor allem MEHR Wert in die Welt geben. Das Ganze am liebsten mit viel Leichtigkeit …

Ein einfaches Weihnachtsessen MamaDenkt

Ein einfaches Weihnachtsessen – 3 nahezu plastikfreie Rezepte

In nur vier Tagen ist es soweit: Dann ist Weihnachten. Auf den Herden wird gekocht, was das Zeug hält. Die weihnachtlichsten Rezepte und Menüs werden schon seit Wochen vorbereitet, ausgedacht und ausprobiert, um dann an Weihnachten Form vollendet die Familie und Verwandtschaft zu beglücken. Ich finde, das ist die Gelegenheit im Rahmen unseres Klima-Advents einen Blick auf dieses oft aufwendige, oft aber auch einfache Weihnachtsessen zu werfen. Ein einfaches Weihnachtsessen war für Heilig Abend immer mein Ziel.

Im Laufe der Jahre kamen jedoch andere Ansprüche dazu, wie beispielsweise der Gedanke die Zutaten weitestgehend plastikfrei zu besorgen. Quasi unverpackt einzukaufen und damit auch unverpackt zu kochen. Unverpackt bedeutet …

müllfreie Alternativen für Geschenkpapier an Weihnachten 01

DiY: 5 müllfreie Alternativen für Geschenkpapier an Weihnachten

Das mit den Sternchen! – “Ich will aber lieber das mit den grünen Tannenbäumen. Die glänzen so schön.” – Ach Quatsch. Außerdem sind da nur 3m auf der Rolle. Das Geschenkpapier ist viel zu teuer. – “Immer das ätzend langweilig braune Packpapier. Ich will Glitzer!” Das Abenteuer “Geschenkpapier an Weihnachten” hat begonnen.

So oder so ähnlich klingen die Gespräche in Supermärkten und Drogerien, wenn ich an den Kisten voller Geschenkpapierrollen vorbeigehe. Auch bei uns gibt es immer mal wieder ein ähnliches Intermezzo, wenngleich sich in den letzten fünf Jahren in unserer Geschenkverpackungskultur einiges verändert hat.

Lesestoff Kids for the Ocean beach cleaner

LeseStoff: Kids for the Ocean von Anne Mäusbacher beach cleaner

(Rezension) (herausgegeben und freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pazifik-Informationsstelle Neuendettelsau) Vor ein paar Wochen bin ich der Autorin des Buches, das ich euch heute vorstellen möchte, auf einer Konferenz begegnet. Sie hatte ihr Buch dabei und tatsächlich kannte ich es sogar schon. Nur ein passendes Bild derjenigen, die es geschrieben hatte, fehlte mir noch. Anne Mäusbacher ist die Mutter, die das Lehrprogramm “Kids for the Ocean” entworfen, zu diesem Titel ein Buch verfasst und beach cleaner gegründet hat.

gebrauchte Spielsachen verschenken MamaDenkt

Gebrauchte Spielsachen verschenken. Auch an Weihnachten

Alle Jahre wiederholt sich die eilige und hektische Suche nach dem passenden Geschenk. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um ein Geschenk für den Partner, die beste Freundin, die eigenen Eltern oder die lieben Kleinen handelt. Wenn nicht an Black Friday dann spätestens zum 1.Advent, bricht der alljährliche Geschenkemarathon aus und die weihnachtliche Einkaufszeit wird eingeläutet. Emsiges Treiben, der Druck nach dem neuesten und kreativsten Geschenk neben all den weihnachtlich besinnlichen ToDos, trägt in der Regel nicht zu adventlicher Besinnung bei. Wie paradox dieses Phänomen ist, wird uns meist erst bewusst, nachdem wir es wieder einmal hinter uns gebracht haben. Gar keine Option ist es, das Schenken an Weihnachten einzustellen, es zu verändern, geschweige denn mal nichts oder nicht Neues zu kaufen. Gebrauchte Spielsachen verschenken? No way! Aber warum eigentlich nicht?

Darum geht es in unserem heutigen Beitrag zum #KlimaAdvent…

nudeln kochen wasser Copyright Polarstern

(Werbung) Mehr Energie sparen. Die Stromrechnung ist da.

(Werbung) Letzte Woche lag unsere Stromrechnung im Briefkasten und ich war ganz schön aufgeregt. War es letztes Jahr doch so, dass ich – noch während ich auf unsere aktuelle Jahresabrechnung wartete, in meinen diversen Social Media Timelines mal nachfragte, wie hoch denn der jeweilige Stromverbrauch läge?

Eure Stromrechnung ist da, wie wunderbar… Oder auch nicht. Wer weiß?!? Unsere Stromrechnung konfrontiert uns immer wieder damit, wieviel Energie wir doch tatsächlich verbrauchen.

Weihnachtsbaum selber basteln DiY MamaDenkt

DiY: Einen Weihnachtsbaum selber basteln

Und wieder ist es soweit. Weihnachten steht vor der Tür und keiner hat es geahnt. Wie konnte es soweit kommen? Die Wochen sind wieder davon galoppiert und wir befinden uns in dieser Zeit der Vorbereitungen, Vorkehrungen und Verheißungen. Die Vorbereitung des besten Weihnachtsessens, das Besorgen der schönsten Geschenke für unter den Weihnachtsbaum und, nicht zu vergessen, die Gewissheit, dass an drei Tagen massenweise Verpackungsmüll anfallen wird. In dieser Zeit einen Weihnachtsbaum selber basteln, kann man machen, muss man aber nicht. Ein solches “Unterfangen” auch noch auf die endlose Weihnachts-To-Do-Liste setzen?

Wir haben es dennoch gemacht…