Lese:Stoff, Nachhaltigkeit
Kommentare 1

LeseStoff: Kids for the Ocean von Anne Mäusbacher beach cleaner

Lesestoff Kids for the Ocean beach cleaner

(Rezension) (herausgegeben und freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pazifik-Informationsstelle Neuendettelsau) Vor ein paar Wochen bin ich der Autorin des Buches, das ich euch heute vorstellen möchte, auf einer Konferenz begegnet. Sie hatte ihr Buch dabei und tatsächlich kannte ich es sogar schon. Nur ein passendes Bild derjenigen, die es geschrieben hatte, fehlte mir noch. Anne Mäusbacher ist die Mutter, die das Lehrprogramm “Kids for the Ocean” entworfen, zu diesem Titel ein Buch verfasst und beach cleaner gegründet hat. 

Aber mal der Reihe nach.

Kids of the Ocean – beach cleaner

2015 rief Anne Mäusbacher beach cleaner ins Leben und veröffentlichte im Sommer diesen Jahres ihr Buch “Kids for the Ocean”.

Ein Lehrprogramm und …

Mit ihrem Lehrprogramm bietet sie Erziehern, Lehrern und Pädagogen eine Grundlage, um mit ihren Schülern an aktuellen Themen unserer Zeit zu arbeiten. In erster Linie ist dieses Programm mit und für eine Generation junger Menschen gedacht, die jetzt aktuell zwischen 6 und 16 Jahren alt ist. Denn sie werden es sein, die einen geplünderten, aufgebrauchten und verschmutzten Planeten vorfinden werden.

Genauso richtet sich dieses Buch aber auch an uns Erwachsene, die wir viel mehr Möglichkeiten haben, die Welt für uns und unsere Kinder zu verändern und zu schützen.

… eine Bewegung.

Inzwischen ist beach cleaner eine Bewegung von Aktivisten und Unterstützern, die beweisen wollen, dass ein plastikfreies und müllreduziertes Leben im Alltag möglich ist. (In gewisser Weise zähle ich mich daher fast auch schon dazu…)

Mit beach cleaner setzt sich Anne Mäusbacher dafür ein, dass wir zurückfinden in einen unmittelbaren Alltag mit der Natur und unserer Umwelt, in der wir leben. Die Verschmutzung unserer Meere und die damit einhergehende Zerstörung unserer menschlichen Existenz, sind real. Wir haben ein Problem (wie hier vor einem Jahr mal verbloggt). Wir müssen nicht nur reden, sondern auch verändern. 

Kids for the Ocean – das Buch.

Das Buch “Kids for the Ocean” beinhaltet eine Sammlung von Anregungen, Strategien und Inspirationen aus dem Alltag. Auf 150 Seiten wird sehr anschaulich dargestellt, wie wir uns gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen der Vermüllung unserer Meere entgegenstellen können.

Inhaltlich besteht das Buch aus fünf großen Kapiteln. Im Ersten geht es um unseren blauen Planeten, der gar nicht mehr so blau ist. Allein Bilder aus dem All zeigen, wie sehr unser Klima durcheinander geraten und wie trocken es zB in Europa inzwischen ist. Im zweiten Kapitel geht es um die Gefahr, in der sich der Ozean befindet, nämlich zu verenden und das aufgrund vieler Gründe. 

In den zwei folgenden Kapiteln des Buches geht es um die Klärung, was Plastik überhaupt ist und welche Auswirkungen es auf unsere Gesundheit sowie die Ökosysteme hat, in denen wir leben.

Lesestoff Kids for the Ocean beach cleaner 01

Daran an schließt sich das Kapitel, in dem es um uns und unsere Möglichkeiten geht, Veränderungen zu schaffen. Angefangen bei Tipps plastikfreier zu leben über basale Einführungen in Themen wie Kreislaufwirtschaft oder Biomimikry.

Aufbereitetes Wissen für Schule und außerschulische Lernorte

Viele Inhalte des Buches kenne ich. Ich habe sie mir durch die Recherche in den vergangenen Jahren selber zu eigen gemacht und mir daraus eigene Inhalte und Workshops für den Unterricht an Schulen zusammengestellt. Ein solches Buch hätte ich tatsächlich gerne als Unterstützung vorher gehabt.

Meine Erfahrung zeigt, leider auch weiterhin, dass viele Menschen da draußen einfach nicht wissen, wie sie Anteil daran haben,

  • dass unsere Meere verschmutzen.
  • dass in unsere Nahrungskette und damit auch auf unsere Teller Mikroplastik landet.

Viele wissen es einfach nicht besser. Wir lernen mehr und mehr, uns zufrieden zu geben. Mit so vielem. Daher braucht es solche Bücher, um einen Zugang zur Problematik zu finden. Anne Mäusbacher bietet viele wichtige und tolle Anregungen, Informationen und auch Links zu anderen engagierten Menschen und deren Projekten.

Sie erklärt, worum es geht, macht es durch ihr Buch möglich Inspirationen und Veränderungen für das eigene Verhalten und den eigenen Alltag herauszufiltern.

Mein Fazit zum Buch

Ein begleitendes Werk, um sowohl theoretisch als auch praktisch Handlungsoptionen zu entwickeln, unser Fehlverhalten zu begradigen. Dabei liegt der Fokus zunächst mal auf den Dingen, die wir als Einzelne oder aber als Gruppen tun können.

Kids for the Ocean, genauso wie beach cleaner, sind nicht nur Programm, sondern eine Lebenseinstellung. 

1 Kommentare

  1. Pingback: DiY: 5 müllfreie Alternativen für Geschenkpapier an Weihnachten | MamaDenkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.