AlltagsAbenteuer, Minimalismus
Kommentare 15

Reduziertes Bad

IMG_9479Am meisten hat sich unser reduziertes Leben im Bad durchgesetzt. Als es anfangs darum ging BabyKram, Bücher und DVD’s abzutreten, zu verschenken, zu verkaufen oder zu spenden, hat keiner von uns beiden darüber nachgedacht, was für Auswirkungen dieses Verzichten auf andere von uns bewohnte Räume haben könnte. Schon gar nicht auf unser Bad. Aber hier wurden Cremes, Shampoos und KörperSchmuckIdeen aufs Wesentliche reduziert, Haare fortan nur noch selbst geschnitten und KokosDuft zum neuen Deo deklariert.

Unser Bad ist  mit seinen knapp 5-6qm recht klein, wenn man bedenkt, dass es das einzige im gesamten Haus ist und außerdem von vier Personen, na ja, sagen wir drei Personen beansprucht wird. Den Komfort zeitgleich zur Toilette zu gehen, gibt’s hier nicht. GästeWC, adé.
Dennoch haben wir ein sehr schönes Bad. Ich äußere auch einfach mal die Feststellung, dass es immer schöner wurde, je weniger drin stand.

Weniger Inventar.
Weniger KörperPflegeProdukte.
Weniger DekoKram.
Weniger DuftZeug.
Weniger Kosmetik.
Weniger.

Was ich alles reduziert, verbraucht, verschenkt, abgegeben und seitdem nicht wieder gekauft habe?
ZahnGel, WimpernTusche, DuschGel, Lotion, Peeling, Deo, Parfum, Kerzen, DuftBlüten, Kosmetik aller Art.

IMG_9474Was ist drin – im Bad?
* ein WaschBecken
* ein HandtuchHalter mit Handtuch
* ein Hocker
* ein Spiegel inklusive AblageFläche für
* vier Zahnbürsten und zwei ZahnpastaSorten
* zwei NasenDuschen
* eine Dusche mit Vorhang
* eine Tube Shampoo für alle
* ein Glas KokosÖl
* ein Hobel für mich
* ein NassRasierDings und ‘Maschinchen’ für ihn
* ein HandtuchRegal mit eine KinderSpielente
* ein BastKorb für
* Binden, Tampons und Medikamente
* 2 Stück Seife (eine in-use, die andere als Ersatz)
* ein Fön
* 2 Kulturbeutel mit (eigentlich nicht nötig, aber wenn wir mal doch getrennt unterwegs sein sollten…)
* NagelSchere, Deo von ihm, ZahnSeide und HaarGummis
* ein Töpfchen
* meine einzigen 2 Ketten an der Wand und
* ein Klo. 

An die KulturBeutel müssen wir nochmal ran. Vielleicht auch immer mal wieder. Denn nach einem ausgiebigen Urlaub füllt sich dieses Utensil immer wieder neu, mit irgendwelchen geschenkten Proben, die ich doch eigentlich gar nicht haben mag und so weiter und so weiter…

IMG_9478Die WegwerfBinden werden nach meinem nächsten Geburtstag hoffentlich nicht mehr erforderlich sein, denn ich habe folgende Seite von kulmine entdeckt und entschieden, dass mir diese Alternative besser gefällt als der MoonCup. Habe darüber schon mal an anderer Stelle geschrieben.

Wir befinden uns also in unserer aktuellen WohnBesichtigung. Wie sieht euer Bad aus? Was ist euer Bad für euch? Praktisch? Das stille (Rückzugs)Örtchen? Ein WellnessParadies? Was für Ansprüche habt ihr an diesen Raum? Eine freistehende BadeWanne, die fänd’ ich toll. Aber wer soll das bezahlen? (Vielleicht sollte ich doch Kohle mit diesem Blog verdienen… )

 

15 Kommentare

  1. Pingback: Lebensmittel. Wochenende in Bildern | MamaDenkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.