AlltagsAbenteuer, nachhaltig leben
Kommentare 7

(Anzeige) Unsere Barfußschuhe vom Fuchs sind da. Wildling Shoes

Barfußschuhe Wilding Shoes MamaDenkt

(Anzeige) Vor Ostern sind unsere Barfußschuhe vom wilden Fuchs hier angekommen. Kurz: Unsere Wildling Shoes sind da! So wunderschön und unglaublich echt an den Füßen. Hier könnt ihr euch gleich mal den Shop anschauen, kommt aber unbedingt wieder zurück, damit ich euch zeigen kann, wie toll sie im Alltag und beim Laufen sind. Ich liebe meine neuen Schuhe und genieße dieses natürliche Tragegefühl sehr! Doch bevor ich hier weiter in den höchsten Tönen schwärme, zeige ich euch mal ein paar Bilder und erzähle euch, welchen Ansprüchen und Tests unsere Schuhe unbedingt standhalten mussten und müssen.

Unsere Barfußschuhe von Wildling Shoes

Ich persönlich habe so gar keinen Faible für Schuhe. Das Aussortieren und Ausmisten von Schuhen fällt mir meistens recht einfach. Ja, ich habe etwa zehn Paar. Die Menge liegt darin begründet, dass ich auch einige Funktionsschuhe dazu zähle: Wanderschuhe, zwei Paar Laufschuhe, Snowboardstiefel, Fahrradschuhe und Kletterschuhe. Also allein sechs Paar Schuhe, die ich nur zu bestimmten Tätigkeiten und in der jeweiligen Saison trage. Daneben habe ich sechs Paare Alltagsschuhe. Dazu gehören nun auch meine Wildling Shoes, mit denen ich also mein erstes Paar Barfußschuhe besitze. Auch die Kids durften die Wildling Shoes testen. Perfekt für meine drei so unterschiedlichen Wildlinge!

Barfußschuhe Wildling Shoes MamaDenkt 03

Die Besonderheiten dieser Barfußschuhe

Für mich gibt es genau fünf Kriterien, die mich dazu gebracht haben, diese Barfußschuhe als Familie zu testen. Der Tragekomfort, die Bewegungsfreiheit meiner Füße, die Produktion der Schuhe in Europa, nämlich Portugal, die nachhaltigen Gedanken zu diesem Schuh und nicht zuletzt das schlichte und dennoch freche Design dieser Wildling Shoes.

Tragekomfort

Das Laufgefühl der Wildling Shoes durfte ich vergangenes Jahr auf der Veggienale & Fair Good in Mainz (hier der Link zu meinem damaligen Besuch) ausprobieren. Dort gab es einen Stand, den zwei Personen betreut haben und die mir auf jede meiner Fragen eine Antwort geben konnten. Das allein finde ich schon immer sehr sympathisch. Denn oft erhalte ich auf meine Fragen gar keine Antworten oder werde mit meinem Anliegen auch mal abblitzen lassen. Das war hier nicht der Fall. Als ich dann außerdem selber testen durfte, wie sich diese Barfußschuhe beim Gehen anfühlen, war ich tatsächlich überzeugt: So ein Paar würde ich mir leisten, trotz des stolzen Preises. Denn in dem Moment wusste ich, wofür ich bezahle. (Eine ähnliche Motivation also, wieso ich versuche weitestgehend bio und unverpackt einzukaufen.)

Barfußschuhe Wildling Shoes MamaDenkt 04

Natürliche Bewegungsfreiheit

Was mich echt beeindruckt, ist die mit den Wildling Shoes verbundene natürliche Bewegungsfreiheit. Das Balancieren, Klettern und über die Wiese Laufen ist echt, unmittelbar und natürlich, was mit Sicherheit an dieser unglaublich dünnen Sohle der Barfußschuhe liegen wird.

Barfußschuhe Wildling Shoes MamaDenkt 06

Jeder der drei wilden Kerle ist total unterschiedlich. Der eine liebt das Fußballfeld, der andere das Springen, Hopsen und Klettern. Der dritte liebt es sich hübsch zu machen, über die Wiese zu tanzen und im Matsch zu wühlen. Und wer’s glaubt oder nicht, auch Schuhe spielen da eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Warum und wieso diese Barfußschuhe so gesund sind, könnt ihr zudem in diesem Blogbeitrag von Wilding Shoes nachlesen, in dem beschrieben wird, wie Fuß- und Schuhgrößen richtig auszumessen sind.

 

Nachhaltig und kundenorientiert

Als ich im September auf besagter Messe war, konnte ich all meine unliebsamen Fragen offen stellen. „Warum seid ihr hier? Was macht eure Schuhe denn so nachhaltig? Und was heißt, dass sie sich zu nahezu 100% recyceln lassen? Oder dass die Sohle aus recyceltem Material hergestellt ist?“

Die Sohle besteht aus recyceltem Gummi, der Stoff meist aus Biobaumwolle, das naturbelassene Walkfutter der wärmeren Schuhe liefert Nordwolle. (Wolle, die regional in Deutschland produziert und nicht aus Neuseeland eingeschifft wird. Hier mal der Link zum Unternehmen. ) All diese Informationen findet ihr aber auch bei jedem Paar Barfußschuhe hinterlegt, so dass ihr euch genau überlegen könnt, welches Paar für euch das richtige ist.

Barfußschuhe WildlingShoes MamaDenkt 02

Für mich sind ehrliche Antworten zu diesen Fragen wichtig. Wenn sich dann herausstellt, „Ja, an dem Punkt müssen wir noch arbeiten. Hier suchen wir nach einem Hebel, den wir betätigen und noch mehr Nachhaltigkeit gewinnen können“, dann ist das gut. Dann sehe und höre ich viel Authentizität und Wille zur Veränderung. Eine Antwort schuldig bleiben oder das „Abblitzen“ lassen von Kunden, geht gar nicht und ist und war bei Wilding Shoes nicht der Fall. Sehr schön. Das gefällt mir gut.

Produktion in Europa: Portugal

Für mich bedeutet eine nachhaltige Produktion auch, sich ganz genau zu überlegen woher die Materialien kommen, mit denen ich arbeite und ein Produkt herstelle.

Wildling Shoes produziert in Portugal und nicht im noch weiter entfernten anderen Teil der Welt. Ein bisschen was dazu findet ihr ebenfalls in diesem Blogbeitrag von Wildling Shoes. Das finde ich im übrigen auch total gut und schön: Transparenz in den Produktionsschritten zu zeigen, die bei einem Produkt wie diesen Barfußschuhen existieren.

Rotkäppchen-Schuhe für den wilden Kerl

Last but not least: Ich liebe das schlichte Design dieser Barfußschuhe und die Tatsache, dass sie unisex sind. Das bedeutet: Egal ob Junge oder Mädchen, Mann oder Frau – abhängig von der Größe kann jede*r jeden Schuh tragen. So ist es nicht verwunderlich, dass auch ein Paar Rotkäppchen in unseren Haushalt Einzug gefunden haben.

Barfußschuhe WildlingShoes MamaDenkt 01

Tja, und selbst ich denke darüber nach, dass ich mir unbedingt für den Herbst und auch Winter ein Paar dieser Barfußschuhe zulegen möchte. Vielleicht die Fledermaus oder den Wolf?

Schlichte Schuhe mit frechem Design für wilde Königskinder

Seitdem wir mit diesen Schuhen durch unseren Alltag gehen, weiß ich, dass wir endlich UNSERE Schuhe gefunden haben. Wie oft ist es mir in den vergangenen zwei Wochen so gegangen, dass ich mich über diese bequemen und schönen Schuhe an meinen Füßen gefreut und sie dann tatsächlich fast vergessen habe, weil es sich anfühlt wie Barfußlaufen?!

Und dann werde ich plötzlich im Geschäft oder im Kindergarten auf diese Schuhe angesprochen: „Die sind aber schön!“ – „Die gefallen mir total gut! Woher habt ihr die denn her?“

Barfußschuhe Wildling Shoes MamaDenkt 05

Diese Schuhe sind ein bisschen ein Geheimtipp, den ich euch nicht länger vorenthalten möchte. Auf meinem YouTube-Kanal könnt ihr euch hier mein Unboxing der Schuhe anschauen. In den kommenden Wochen gibt es für euch hier auf dem Blog eine weitere kleine Überraschung, die wir, also Wilding Shoes und ich, uns für euch überlegt haben. Also: Stay tuned!

Derweil dürft ihr euch natürlich an den anderen Beiträgen auf MamaDenkt erfreuen. Auf Instagram könnt ihr mir heute durch den Tag folgen. Die Wilding Shoes begleiten mich ebenfalls. Kommende Woche gibt es auf Instagram übrigens die nächste Challenge #selbermachenstattkaufen. Also schaut vorbei!

Einen Link zum Shop von Wildling Shoes findet ihr hier.

( Anzeige) Barfußschuhe | Wildling Shoes | MamaDenkt Vor Ostern sind unsere Barfußschuhe vom wilden Fuchs hier angekommen. Kurz: Unsere Wildling Shoes sind da! So wunderschön und unglaublich echt an den Füßen. #Barfußschuhe #wildlingshoes

Hier ein paar Beiträge, die euch vielleicht auch interessieren:

Neben den Themen Nachhaltigkeit und Minimalismus geht es auf MamaDenkt immer auch um bindungsorientierte Elternschaft. Auch die Frage danach, wie wir unsere Kinder stark machen, bleibt da nicht aus. Hier mal ein Text zu diesem Thema, denn jetzt geht es auf die Sommerferien zu.

Dabei stellt sich immer wieder die Frage nach Beziehung und Erziehung. Dazu findet ihr immer wieder Beiträge, ähnlich wie hier.

Auch das Loslassen, Kinder ihre eigenen Erfahrungen machen lassen. Dazu hier ein recht persönlicher, älterer Artikel.

7 Kommentare

  1. Annika sagt

    Die Schuhe sehen auch schon so richtig bequem aus. Und sind trotzdem wirklich extrem schön und besonders.

    Liebe Grüße von Annika

  2. Sabrina sagt

    Vielen Dank für den Tipp! Ich trage schon seit Jahren „Barfußschuhe“, die Wildlings sind mir aber neu. Sehen gut aus!
    Ich trage bisher Schuhe von Senmotic. Die sind sogar in Deutschland hergestellt. Sind aber noch teurer (ich warte auf die Sonderangebote) und es gibt sie nicht in so schönen bunten Designs!

  3. Ich trage schon seit vielen Jahren Barfußschuhe, die Wildlinge gefallen mit vom Laufgefühl mit Abstand am besten.
    Vor kurzem habe ich mich bei den Wildlingen beschwert, weil hier bei uns in der Firma und privat niemand Schuhe im Haus trägt, ich aber die Wildlinge, nach einem Stadtbesuch oder Waldspaziergang, nicht ausziehen will 🙂
    Die Sohlen sind so besonders! Es fühlt sich wirklich an wie Barfuß aber mit Schutz!

    • Ich finde sie so, so schön! Was für eine Beschwerde. 😀

      Hier würde sie am liebsten auch jeder anlassen bzw. keiner bemerkt, dass er ja noch was an den Füßen hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.