Zum Inhalt springen

Dein nachhaltiger Mobilfunkanbieter: WEtell change!

(Werbung aus Überzeugung!) Recherchiert man das Thema nachhaltiger Mobilfunkanbieter, landet man sehr schnell bei einem Freiburger Unternehmen, das sich WEtell nennt. WEtell hat sich auf die Fahne geschrieben, Mobilfunk nachhaltig zu gestalten. Das umfasst natürlich das Thema Klimaschutz, darüber hinaus aber auch die Bereiche Datenschutz, Fairness und Transparenz.

Oft fragen wir uns, was wir als einzelne schon tun können, um dem Klimawandel wirksam entgegenzutreten und für wirkliche Veränderung zu sorgen. (Konsum-)Verzicht ist oft eine gute Entscheidung. Bspw. wenn es um unnötige Flugreisen, Kreuzfahrtschiffurlaube oder das Zweit-, Dritt-, Viertfahrzeug geht. Nicht immer ist allerdings ein Verzicht möglich. In diesem Fall ist es meiner Meinung nach wichtig, Konsum bzw. Ausgaben in die richtigen Kanäle zu lenken. Und hierdurch kann aus einer einzelnen Person eine große und starke Gemeinschaft werden, die für nachhaltige und umfangreiche Veränderungen sorgen kann.

WEtell

Nachhaltiger Mobilfunkanbieter, grüne Bank, Ökostromtarif, …

Mit deinen Kaufentscheidungen kannst du Unternehmen mit den richtigen Werten dabei helfen, mehr zu tun als du alleine tun kannst. Als einzelne Person kannst du vermutlich keine unzähligen PV-Anlagen bauen, um grünen Strom zu produzieren. Aber als Gemeinschaft sind wir viele und können viel erreichen. Alles was du tun musst, ist, deine Ausgaben Menschen anzuvertrauen, die einen guten und wertvollen Zweck mit deinem Geld verfolgen und es nicht in ihren eigenen Wohlstand und Luxus fließen lassen.

Du kannst dich für eine grüne und faire Bank entscheiden. Du kannst ein nachhaltiges Smartphone kaufen. Du kannst zu einem grünen Stromanbieter wechseln. Du kannst Parteimitglied einer nachhaltig orientierten Partei werden und mit deinem Mitgliedsbeitrag dieser Partei dabei helfen, für den Erhalt dieses schönen Planeten zu kämpfen.

Und: Du kannst dich für einen nachhaltigen Mobilfunkanbieter entscheiden.

EDIT: Auch zu diesem Beitrag findet ihr einen passenden Videopost von SchaumImOhr in seinem Kanal. Solltet ihr lieber schauen und hören anstatt lesen wollen, dann klickt einfach auf folgendes Bild:

nachhaltiger mobilfunkanbieter

Klimaschutz bei WEtell

Jeder Like, jeder gesendete Urlaubsgruß, jeder Insta-Post, jeder YouTube-Short, den wir konsumieren verbraucht Strom und produziert CO2. Und das hierzulande mittlerweile bereits in einer Menge, die dem innerdeutschen Flugverkehr entspricht. WEtell stellt fest, dass das nicht mit ein paar Baumpflanzungen oder Spenden in den Klimaschutz korrigiert werden kann. Echter Klimawandel braucht Veränderung und genau diese Entwicklung will WEtell als nachhaltiger Mobilfunkanbieter vorantreiben. WEtell wirtschaftet schon heute klimaneutral. Und zwar durch ein konsequentes Umsetzen der Strategie: Vermeiden, Ersetzen, Rückgewinnen. Das Unternehmen ersetzt Alltags-Prozesse durch emissionsärmere Alternativen. Einfache Dinge wie klimaneutraler Mailversand, Öko-Cloud-Anbieter, Recyclingpapier im Büro, Ökostrom, Zug statt Flugzeug und vieles mehr sind von Beginn an Standard. Darüber hinaus werden aber auch sehr viel größere Aktionen losgetreten. Gemeinsam mit Ecosia hat WEtell seit 2020 bspw. über 570 KW an PV-Anlagen in Deutschland gebaut. Und das ist nur ein Beispiel von vielen in Sachen Klimaschutz bei WEtell. Schaut gerne mal auf der WEtell-Webseite nach und überzeugt euch von den Klimaschutz-Bemühungen des Unternehmens.

Was mir an WEtell besonders gut gefällt, ist, dass sie laut sind. Vor ein paar Wochen hatte ich einen Newsletter im Postfach in dem WEtell davon berichtet, dass sie ihren Betriebsausflug kurzerhand nach Lützerath unternommen haben, um sich dort ganz aktiv und vor Ort für den Klimaschutz einzusetzen. Auch die kürzlich erfolgreich abgeschlossene und zurecht gefeierte Gemeinwohl-Bilanzierung spricht für sich und die Ziele des nachhaltigen Mobilfunkanbieters.

Nachhaltiger Mobilfunkanbieter: Tarife und Empfang

Bevor du dich fragst, ob man denn mit WEtell überhaupt guten Empfang hat, hierzu ein paar kurze Randnotizen: In Deutschland gibt es das D1-Netz (das ist die Telekom), das D2-Netz von Vodafone und das E-Netz von Telefonica. WEtell setzt auf das Netz von Vodafone, was eine verlässliche D-Netz-Qualität bedeutet. WEtell hat einen super simplen Wechselservice, natürlich auch mit Rufnummernmitnahme, und alle Tarife sind monatlich kündbar. Es gibt vier unterschiedliche Tarife, die sich vor allem im Datenvolumen voneinander unterscheiden. Der günstigste Tarif kostet 15 EUR im Monat, der teuerste 30 EUR – kommt aber auch mit einer AllNet Flat und 25 GB LTE-Datenvolumen.

Für eine sehr gute Idee halte ich auch den Fairstärker. Wenn du jemand bist, der am Monatsende immer noch jede Menge Geld übrighat, dann kannst du einfach 5 EUR mehr für deinen Tarif bezahlen und es anderen – die sich einen nachhaltigen Mobilfunkanbieter u.U. nicht ohne weiteres leisten können – damit ermöglichen, 5 EUR weniger für ihren WEtell-Tarif zu zahlen. Richtig: Mit dem Fairstärker könnt ihr also sogar schon ab 10 EUR im günstigsten Tarif bei WEtell einsteigen.

Datenschutz bei WEtell

Beim mobilen Telefonieren und Surfen fallen Unmengen an Daten an. Es lässt sich sehr leicht nachvollziehen, wo du dich aufhältst, welche Internetseiten du besuchst, mit wem du kommunizierst und vieles mehr. Diese Daten sind wertvoll und werden für viel Geld an datenhungrige Unternehmen verkauft, die sie bspw. dazu verwerten, auf dich und deine Vorlieben zugeschnittene Werbung an dich auszuspielen.

Was tut nun WEtell als nachhaltiger Mobilfunkanbieter für deinen Datenschutz:

  • WEtell verkauft deine Daten nicht zu Werbezwecken
  • WEtell füttert Datenkraken weder mit Geld noch mit deinen Cookies
  • Es erfolgt eine klare Trennung von deinen Nutzungsdaten und deinen personenbezogenen Daten
  • Deine personenbezogenen Daten liegen auf deutschen Servern, die nach DSGVO-Standards betrieben werden
  • WEtell speichert so wenig wie möglich von dir und löscht so früh es geht.

Versuche doch mal bei deinem Mobilfunkanbieter herauszufinden, welche Daten sie von dir wie lange und wo gespeichert haben. WEtell hingegen stellt alle Speicherfristen transparent dar.

Nachhaltiger Mobilfunktarif: Fairness und Transparenz

Monat für Monat zahle ich einen bestimmten Betrag für die Dienstleistung, mit meinem Smartphone telefonieren zu können. Fair ist es, wenn ich bei Fragen oder Problemen diese Dienstleistung betreffend, möglichst zeitnah eine kompetente und hilfreiche Antwort bzw. Lösung erhalte. Nicht fair dagegen sind ewige Warteschleifen, nicht hilfreiche Antworten oder der Umstand, überhaupt gar keinen Ansprechpartner und damit keine Hilfestellung zu erhalten. Geht es allerdings um Vertragsverlängerungen oder Neuverträge, hat man sofort den passenden Vertriebler an der Strippe. Mehr noch: Man wird sogar angerufen, wenn der Mobilfunkanbieter die Chance wittert, noch ein wenig mehr Geld mit dir verdienen zu können. Es sei denn, du hast einen alten Vertrag, für den du viel Geld bezahlst und den es mittlerweile bereits viel günstiger gibt. Dann ruft dich natürlich niemand an und empfiehlt dir, den Vertrag zu wechseln.

Undurchsichtige Angebote, Knebelverträge, versteckte Kosten, zweifelhafte Methoden und schlechten Service – all das gibt es bei WEtell nicht. Bei WEtell gibt es echten Service, von Mensch zu Mensch und keine nervigen Hotlines. Tarifupgrades werden an alle weitergegeben. Die Tarife sind monatlich kündbar, es liegt eine absolute Preistransparenz vor und – ich kann es nur ein weiteres Mal erwähnen: WEtell ist Gemeinwohlbilanziert. Das bedeutet, dass ein Konsortium der Gemeinwohl-Ökonomie Deutschland überprüft und entschieden hat, dass die Ausrichtung des Unternehmens WEtell auf den Werten Menschenwürde, ökologische Verantwortung, Solidarität, soziale Gerechtigkeit, demokratische Mitbestimmung und Transparenz aufbaut. Solltet ihr nicht bereits bei WEtell sein oder einen anderen fairen und grünen Mobilfunkanbieter nutzen und stattdessen auf einen der großen Anbieter setzen, könnt ihr davon ausgehen, dass dieser NIEMALS gemeinwohlbilanziert werden wird.

Fazit

WEtell will den Wandel und das spürt man. Der klassische Weg sieht denke ich eher so aus, dass man ein Unternehmen gründet, weil man Profit will. Die Welt und unsere Zeit braucht aber Unternehmen, bei denen nachhaltiges und zukunftsfähiges Wirtschaften vor Profitmaximierung geht. Bei Wetell gewinnt man sehr schnell den Eindruck, dass sich das Unternehmen primär deswegen zusammengefunden hat, weil es Veränderung möchte und Wandel vorantreiben will. Und damit sind sie in einem Atemzug mit anderen positiven Unternehmen wie Polarstern, Ecosia, Sono Motors oder auch SHIFT zu nennen.

Seid ihr schon bei WEtell? Oder nutzt ihr einen anderen nachhaltigen Mobilfunktarif/Mobilfunkanbieter, den ich noch nicht kenne? Würden euch die in diesem Artikel beschriebenen Eckdaten zu einem Wechsel bewegen? Und mehr noch: Kommt mein Herzensanliegen rüber, dass wir als Gemeinschaft viel erreichen können?

Ein Gedanke zu „Dein nachhaltiger Mobilfunkanbieter: WEtell change!“

  1. Das klingt spannend und werde ich mir merken. Mein derzeitiger Anbieter liegt allerdings tatsächlich bei 3,99 € . Das wäre demzufolge schon ein ordentlicher Sprung nach oben, aber ich finde es sehr gut, wenn es Alternative gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert