Alle Artikel mit dem Schlagwort: lesen

foto_karoline_wolf_A6611373ret_online Willegoos

(Anzeige) Interview mit Verlagschefin Susanne Tiarks von Willegoos

(Anzeige mit Werbelink*) Heute will ich euch ganz unbedingt eine Entdeckung weitergeben und jemanden vorstellen: Susanne Tiarks und ihren nachhaltigen Verlag Willegoos. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie es dazu kam, dass ich plötzlich die Verlagsseite von Willegoos im Browser geöffnet hatte. (* Bitte einmal hier klicken und ihr habt sie auch auf dem Display.) Jedenfalls war ich so erstaunt und in Folge begeistert von dem Unternehmen, den Menschen dahinter und nicht zuletzt ihrer Vision, dass ich beschloss, mal nachzufragen, nachzuhaken und hoffentlich – was gerade geschieht – euch erzählen zu können, wie sehr mir dieser Verlag gefällt. Willegoos Der Verlag Willegoos hat sich zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle und hochwertige Kinderbuchliteratur anzubieten. Woher der originelle Name kommt, könnt ihr im Interview nachlesen. Nachhaltige Kinderbücher?! Aber ja! Natürlich!! Habt ihr euch schon mal gefragt, was eure Kinder da im Mund stecken haben, wenn eines der Pappbücher voller Speichel ist und die kleinen Händchen es erneut zum Mund führen? Was nehmen sie in der Konsequenz an Stoffen auf, die besser außerhalb des Organismus blieben? Wer macht …

Kinderbuch mit Sprachabenteuer

LeseStoff: Wazn Teez? von Carson Ellis. Ein Sprachabenteuer

(erschienen und freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom NordSüd Verlag) Ich muss euch heute noch unbedingt ein Bilderbuch vorstellen, das ich so sehr liebe. Es liegt nun schon etwas längere Zeit hier auf meinem Arbeitsstapel. Es ist so zauberhaft! Und da der Frühling ja noch voll dabei ist und es überall grüner und grüner wird, passt das Buch genau hierher! Denn genau jetzt gibt es noch zig Pflänzchen, die mutig ihren Kopf durch die Erdoberfläche graben. Genau dort beginnt auch das Buch. Ein kleines grünes Etwas. Ein Kinderbuch mit Sprachabenteuer, das in seinen Bann zieht. Ein Kinderbuch mit Sprachabenteuer Wann Teez? – das ist der Titel des Kinderbilderbuches (48 Seiten, 2017). Der Autor Carson Ellis hat ein fantastisches Sprachabenteuer mit diesem Kinderbuch geschaffen. Das liegt unter anderem daran, dass es kein einziges der verwendeten Wörter tatsächlich gibt. Ellis hat speziell für dieses Bilderbuch eine neue Sprache geschaffen, die sich schon im Titel zeigt, jedoch die Möglichkeit schafft, zu erahnen, worum es geht. Kombiniert mit ganz wunderbaren Bildern, konzentriert er die Faszination großer und kleiner Leser auf dieses wunderbare …

LeseStoff: 7 Wochen mit großartigen Kleinigkeiten” von Ines Emptmeyer

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt von neukirchener aussaat) Ich gestehe: Inzwischen habe ich nicht mehr allzu viel mit der Karnevalszeit zu tun. Früher, als ich zur Schule gegangen bin, sind wir im Umzug als Klasse mitgefahren. Da wurden Kostüme gebastelt, genäht und angemalt. Rollschuhe an die Füße gezogen, Süßigkeiten in Umhängebeutel gepackt und los ging’s. Denn danach, danach würde ja die Fastenzeit beginnen. Eigentlich hatten wir als Kinder nur den Montag bis Mittwoch, um uns über die montags gesammelten Süßigkeiten herzumachen. Denn dann, wurde gefastet. Aschermittwoch Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Alles Glück, alle Freude. Das triste Leben hat uns wieder… Ich übertreibe, ja. Ich weiß. Nichtsdestotrotz versuche ich mir die Hemmungslosigkeit an den Karnevalstagen zu erklären. Ich mag das Verkleiden und das Bunte von Karneval. Ich mag nicht die Hemmungslosigkeit, den Alkoholkonsum, die Verschmutzung von Straßen und Städten und auch nicht das, was wir unseren Kindern an diesen Tagen vormachen und als normal (er)leben. Die Assoziation, dass die sich anschließende Fastenzeit traurigen und obligatorischen Verzicht bedeutet, finde ich total sinnfrei. Fastenzeit und Verzicht Immer …

LeseStoff: Galactic Hot Dogs von Max Brallier, Rachel Maguire, Nichole Kelley

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Oetinger Verlag) Ein kleiner Erdenjunge mit Namen Cosmoe, ein Außerirdischer namens Humphree, Hot Dogs, ein Kochwettbewerb und eine böse Prinzessin. Alles zusammen kräftig geschüttelt – nicht gerührt – ergibt eine einzigartige galaktische Story. Galactic Hot Dogs. Würstchen im Weltall Als ich damals die Pressemitteilung im Postfach hatte, wollte ich unbedingt in diese Mischung aus Comic und Buch reinschnuppern. Die Geschichte und auch die Vorstellung der Charaktere hat mich dato total neugierig gemacht. Als ich das Buch hier hatte, fiel es mir jedoch leider unglaublich schwer, einen Zugang dazu zu finden. Ich habe das Buch pausenlos vor mir hergeschoben und wusste nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Inzwischen war ich sogar soweit, es zurückzuschicken, weil ich es auch für den Verlag einfach doof fand, dass ich mit der Rezension nicht “rüberkam”. Seit etwa zwei Wochen, weil seitdem das Buch nicht mehr im Arbeitsregal, sondern im Wohnzimmer liegt, lässt K1 nicht locker und fragt immer wieder, ob er dieses Buch mal lesen und mit in sein Zimmer nehmen darf. …