Lese:Stoff
Kommentare 2

LeseStoff: Ida und der fliegende Wal. von Rebecca Gugger & Simon Röthlisberger

Ida und der fliegende Wal Gugger Röthlisberger NordSued Verlag MamaDenkt 01

(Rezension) (erschienen im und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Nord Süd Verlag) Und auf einmal ist da ein fliegender Wal am Fenster des kleinen hohen Baumhauses. Alles wackelt, das kleine Mädchen Ida hüpft aus ihrem Bett und blickt in ein großes, freundlich durch das runde Fenster hereinschauendes Walauge. Ida und der fliegende Wal machen sich auf den Weg in ihr gemeinsames Abenteuer.

Ida und der fliegende Wal Gugger Röthlisberger NordSued Verlag MamaDenkt 02

Ida und der fliegende Wal

Heute darf ich euch eine weitere herzerwärmende Kinderbuchgeschichte vorstellen, die unglaublich süss und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und zusammengestellt wurde.

Das Buch

Das Buch hat 32 Seiten, ist durchgehend farbig illustriert und trägt den Titel “Ida und der fliegende Wal”. Dieses Bilderbuch wurde von Rebecca Güggel und Simon Röthlisberger mit Pinsel und Feder gemeinsam erstellt. Die zwei Autoren und Illustratoren leben gemeinsam in der Schweiz, ganz nah am Wald, am Berg und an der frischen Luft.

U1_Ida_FINAL.indd

Ida und der fliegende Wal

Die Geschichte

Ida sitzt oft oben in ihrem Baumhaus und fragt sich, was hinter den Sternen, dem Mond und der Sonne liegt. Eines Nachts wackelt ihr Bett und das gesamte Häuschen und ein riesiges Walauge blickt durch ihr Fenster.

Der fliegende Wal fragt Ida, ob sie mit ihm hinter die Sterne kommt und eine Reise beginnt. Zusammen fliegen sie los ins Nirgendwo und kommen ins Reden. Über alles mögliche. Das Kleine, das Große. Das verrückte und das Verkehrte. Über die Einsamkeit, und dass sie gar nicht sein oder gefühlt werden muss, weil wir uns trotz der Ferne nah sind und um die Nähe des anderen wissen. Eine Freundschaft ist entstanden.

Illustrationen zum immer wieder neu entdecken

Mir gefallen die Illustrationen dieses Bilderbuches unheimlich gut. So gut, dass ich behaupten würde, es ist mein Lieblingsbilderbuch. Ich mag das Unerwartete, Neue und auf das auf jeder Seite wieder neu Erstaunen anregende.

Die Bilder sind unglaublich kreativ und mit viel Gefühl gezeichnet. Die ganze Zeit komme ich mir vor, als säße ich selber neben Ida auf dem fliegenden Wal. Einem riesigen Koloss, der mir die Welt zeigt, sie mir erklärt, mich unterhält und mir ganz nah ist. Selbst wenn ich ihn vor lauter Wundern und Entdeckungen mal aus den Augen verliere. Wie gut auf ihm zu sitzen und auf ihm davon durch den den Himmel zu fliegen.

Fazit

Das Buch ist philosophisch, aber es macht Freude sich in die Geschichte der beiden und das gemeinsame Abenteuer zu vertiefen. Denn trotz der Schwere des ein oder anderen Gedankens und nicht zu vergessen des Wals, können sie fliegen. Die Gedanken, Ida und der fliegende Wal.

Dann können bestimmt auch wir fliegen. Ein schönes Kinderbuch zum gemeinsamen Durchblättern, Vorlesen und Träumen.

 

Weitere Kinderbücher findet ihr hier oder hier und auch ein paar Adventszeit-Leseempfehlung habe ich für euch. Einmal bitte hier klicken.

Bist du für dich selber auf der Suche nach weiterem LeseStoff?  Eher nach einem spannenden Roman, dann schau doch mal hier. Oder interessiert dich eher ein Buch wie sich was upcyclen lässt? Dann einmal hier entlang.

2 Kommentare

  1. Pingback: LeseStoff: Von Lichtgestalten und Sterneguckern. Ein Adventskalenderbuch von Hanna Buiting | MamaDenkt.de

  2. Pingback: Mein Leseherbst und 14 Bücher | MamaDenkt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.