Alle Artikel mit dem Schlagwort: LeseStoff

Lesestoff. Eine Rezension eines Rätselabenteuers über Die Legende der Star Runner auf MamaDenkt.de

LeseStoff: Die Legende der Star Runner. Ein Lüfte-das-Geheimnis Rätselabenteuer von J.I.Wagner

(Rezension) (erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Ullmann Medien GmbH) Drei Freunde, ein altes Haus, das dem Opa gehört und dessen Verkauf irgendwie doch noch abgewandt werden soll.

Das Beste an diesem Abenteuer: Du bzw. ich sind an der Lösung beteiligt und jagen dem Geheimnis um die Legende der Star Runner nach.

Simplify your home Rezension MamaDenkt

Lesestoff: Simplify your Home. Der Minimalismus-Praxisguide von Cary Melander Fortin und Kyle Louise Quilici

(Rezension) (erschienen und freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom Knesebeck Verlag) Ein langer Titel – ich weiß. Und dennoch lohnt es sich ihn und auch die Namen der Autorinnen in ihrer Gänze zu nennen. Ich möchte euch heute ein Buch vorstellen, das Cary und Kyle geschrieben haben und das mich sehr inspiriert hat. Es ist so gut, dass ich meine Kräfte in den kommenden Wochen noch einmal bündeln werde, um bei uns Zuhause nochmal neu das Motto “Simplify your Home” umzusetzen.

Lesestoff Kids for the Ocean beach cleaner

LeseStoff: Kids for the Ocean von Anne Mäusbacher beach cleaner

(Rezension) (herausgegeben und freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Pazifik-Informationsstelle Neuendettelsau) Vor ein paar Wochen bin ich der Autorin des Buches, das ich euch heute vorstellen möchte, auf einer Konferenz begegnet. Sie hatte ihr Buch dabei und tatsächlich kannte ich es sogar schon. Nur ein passendes Bild derjenigen, die es geschrieben hatte, fehlte mir noch. Anne Mäusbacher ist die Mutter, die das Lehrprogramm “Kids for the Ocean” entworfen, zu diesem Titel ein Buch verfasst und beach cleaner gegründet hat.

Lichtgestalten und Sterneguckern HannaBuiting MamaDenkt 01

LeseStoff: Von Lichtgestalten und Sterneguckern. Ein Adventskalenderbuch von Hanna Buiting

(Rezension) (erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom neukirchener verlag) Wenn’s draußen dunkel wird und ungemütlich, wir uns nach Glitzersternchen und Wärme, Licht und kuschelige Sofadecke sehnen, dann machen wir es uns fein. Letztes Jahr mit diesem Adventskalenderbuch. Auch dieses Jahr habe ich es wieder aus dem Schrank gesucht. Diesmal sogar etwas früher als sonst. Wieso denn warten auf den 01.12., wenn sich das Herz jetzt schon danach sehnt?

Pepe und der Pupsroboter 01

LeseStoff: Pepe und der Pupsroboter von Jesko Habert und Timo Becker

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom WILLEGOOS Verlag) Als ich damals das Verlagsprogramm von Willegoos durchgesehen habe, war ich in erster Linie auf der Suche nach einem Buch, dass ich sowohl K1 als auch K2 in die Hand drücken können wollte. Mit dem Pupsroboter Pepe ist mir das ganz gut gelungen. Pepe und der Pupsroboter Zunächst mal ein paar bibliographische Angaben: Das Buch hat 48 Seiten, und ist erstmals 2016  im Verlag erschienen. Der Autor Jeske Hapert ist Umweltsoziologe und verbindet seinen Nachhaltigkeits-Hintergrund mit einem sehr bildreichen Stil Kindergeschichten zu erzählen. Der Illustrator Timo Becker publizierte schon während seines Design-Studiums in Münster erste Kinderbücher und Puzzles. Das Nachhaltige an diesem Buch ist nicht nur in Form des Inhalts zu erkennen, sondern auch anhand des verwendeten Materials (Papier, Druckfarben, Karton) und der Art der Herstellung. Das Buch besteht aus Recyclingpapier, wurde in Deutschland klimaneutral mit mineralölfreien Farben gedruckt, ohne Verwendung von Folie. Worum geht es? Erstmal geht es nur um Pepe. Ein kleiner Junge, der im regelmäßigen Abstand seine getrennt lebenden Eltern besucht bzw. dort wohnt. …

Einfach leben Minimalismus-Guide05

LeseStoff: Einfach leben von Lina Jachmann

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Knesebeck Verlag) Vor zwei Wochen hatte ich Lina Jachmann hier im Interview auf meinem Blog. Ein Interview, das sehr kurz und knackig war. Dafür ist ihr Buch “Einfach leben” um einiges voller und ich möchte diesen Platz hier nutzen, euch ihren Minimalismus-Guide näher vorzustellen. Ein Minimalismus-Guide “Einfach leben – Der Guide für einen minimalistischen Lebensstil” ist Sinn und Zweck des Buches. Es bietet ein kunterbuntes und vielfältiges Potpourri davon, wie minimalistisch leben, einfach leben ausschauen, welche Facetten es beinhalten kann und leitet den Blick hindurch. Hindurch und über eine Menge von Wegen, wie Minimalismus aussehen kann. Ich gestehe: Ich war anfangs nicht nur super neugierig und gespannt, sondern doch auch skeptisch als ich die Anfrage erhielt, es zu lesen. Minimalismus, so wie ich ihn die vergangenen sieben Jahre erlebt habe, hat sich bei den meisten Menschen, die ich kennen gelernt habe, fortwährend entwickelt. Dabei habe ich – ganz grob formuliert – zwei große Richtungen beobachtet. Dass es auch spezielle Mixe gibt – keine Frage. (Ich pauschalisiere gerade sehr bewusst, …

LeseStoff: Frösche küssen von Andrus Kivirähk. Bloggeburtstag MamaDenkt

Es ist soweit! Blogjubiläum! Geburtstag! Party!! Bloggeburtstag MamaDenkt! Woooouhuw! Los geht’s, ich möchte ab heute mit euch feiern. 5. Bloggeburtstag von MamaDenkt Das ist doch was. Ein Grund. Mit einer Schale Joghurt und Himbeeren hab ich es mir auf unserem roten Sofa gemütlich gemacht und denke mir Konfetti. Leute, ich schreibe hier schon seit fünf Jahren, was mir so durch die Birne geht. Das ist unglaublich. Seitdem hat sich mein Schreibstil verändert. Meine Denke an vielen Stellen auch. In fünf Jahren ist viel passiert. Bei mir, auf meinem Blog. Als Familie sind wir gewachsen, haben einen neuen Wohnplatz und Minimalismus und Nachhaltigkeit haben mich verändert. Es sind tolle Artikel entstanden, von denen ich euch in den kommenden zwei Wochen gerne immer mal wieder einen vorstellen mag. Dieses Jahr steht unter dem Motto: FreiRaum. Ich wollte neuen Ideen Raum geben. Leeren und frei zur Verfügung stehenden Raum neu füllen. Sowohl lokal als auch zeitlich. Zeitlich gesehen ist es wirklich krass, was gerade alles passiert: Einladung als Speaker, Auftritt im Fernseh, Mitwirkung an einem Buch, Anfragen aus …

LeseStoff: Galactic Hot Dogs von Max Brallier, Rachel Maguire, Nichole Kelley

(erschienen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt vom Oetinger Verlag) Ein kleiner Erdenjunge mit Namen Cosmoe, ein Außerirdischer namens Humphree, Hot Dogs, ein Kochwettbewerb und eine böse Prinzessin. Alles zusammen kräftig geschüttelt – nicht gerührt – ergibt eine einzigartige galaktische Story. Galactic Hot Dogs. Würstchen im Weltall Als ich damals die Pressemitteilung im Postfach hatte, wollte ich unbedingt in diese Mischung aus Comic und Buch reinschnuppern. Die Geschichte und auch die Vorstellung der Charaktere hat mich dato total neugierig gemacht. Als ich das Buch hier hatte, fiel es mir jedoch leider unglaublich schwer, einen Zugang dazu zu finden. Ich habe das Buch pausenlos vor mir hergeschoben und wusste nicht so recht, was ich damit anfangen sollte. Inzwischen war ich sogar soweit, es zurückzuschicken, weil ich es auch für den Verlag einfach doof fand, dass ich mit der Rezension nicht “rüberkam”. Seit etwa zwei Wochen, weil seitdem das Buch nicht mehr im Arbeitsregal, sondern im Wohnzimmer liegt, lässt K1 nicht locker und fragt immer wieder, ob er dieses Buch mal lesen und mit in sein Zimmer nehmen darf. …

22. Bücherkiste an Weihnachten

Zwei Tage vor dem großen Fest habe ich noch zwei Buchempfehlungen für eure Bücherkiste rund um Weihnachten, Winter und Kinderbuchliteratur. “Am 4.Advent morgens um vier” von Klaus Kordon Eines der Bücher, das ich euch wärmstens empfehlen möchte, ist das von Klaus Kordon. Es trägt den Titel “Am 4.Advent morgens um vier” (erschienen und freundlicherweise vom BELTZ & Gelberg Verlag zur Verfügung gestellt). Worum es in dem Buch geht: Andreas ist ein Junge, der gemeinsam mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern in recht armen Verhältnissen lebt. Nikolaus, Adventszeit und Weihnachten stehen vor der Tür nud er wünscht sich inzwischen mehr. Die Geschenke und Kekse der Eltern reichen ihm nicht mehr und er wünscht sich endlich mehr Glück. Sein Freund, ein alter Schäfer erzählt ihm vom 4.Advent morgens um vier. Denn wenn es dann geschneit hat und er zu dem Zeitpunkt seinen Wunsch in den Schnee schreibt, dann wird der in Erfüllung gehen Andreas ist sich nicht so sicher, was er machen soll Sowieso steht völlig in Frage, ob es zu dem Zeitpunkt dieses Jahr schneien …