AlltagsAbenteuer, DiY & Projekte
Kommentare 2

Handpuppen aus Socken basteln

Handpuppen selber basteln MamaDenkt 03

Vor einiger Zeit kam K2 aus dem Kindergarten nach Hause und wollte unbedingt eine Sockenpuppe basteln. “Mama? Kann man Handpuppen einfach basteln?” – Na klar! Wir haben früher aus Socken welche gebastelt. Soll ich dir das mal zeigen? – “JA! JETZT!”

Natürlich hatte ich gerade die Hände voll mit Teig und war dabei das Mittagessen vorzubereiten. Doch was tue ich nicht alles für das Glück und den Seelenfrieden eines meiner Kinder…

Ganz einfache Handpuppen basteln

Inzwischen befinde ich mich in der privilegierten Lage, dass mein “Kreativschrank” in der Regel all das hergibt, was ich für ein schnelles und einfaches Do-it-Yourself benötige. Wolle, Knöpfe, Pappe und sogar eine etwas dickere Filzplatte waren direkt vorhanden. Neben Nadel und Faden benötigt ihr eine Schere, Stecknadeln, etwas Geschick beim Einschätzen der Mundgröße und, wenn ihr habt, etwas, das sich als Haarspange für eure Puppe verwenden lässt. Nicht zu vergessen sind natürlich die Socken für eure Handpuppen. Da wir gleich zwei davon gebastelt haben, habe ich auch gleich zwei wirklich durchgelaufene, mit Löchern versehene Socken aus dem Kleiderschrank gekramt.

Handpuppen selber basteln MamaDenkt 01

Wie fange ich mit meiner Sockenpuppe an?

Ich habe in der Tat als erstes mit Augenmaß einen ovalen Kreis auf ein Stück Pappe gezeichnet. Ihr braucht also auch einen Stift. Ob Kugelschreiber oder Bleistift ist fürs Basteln unerheblich. Das Oval schneidet ihr aus und faltet es auf der Hälfte.

Danach sucht ihr euch am Zehenende eurer Socke den Bereich, in den ihr das “Stück Mund” einnähen wollt. (Ich bin keine Nähkönigin. Nur die Arbeiten, die von Hand gehen, kann ich umsetzen und es mag sein, dass sich der ein oder andere Begriff meiner Handpuppen – Anleitung etwas holprig anhört. Ich hoffe, dass die Bilder alles weitere erklären.) 

Handpuppen selber basteln MamaDenkt 02

An der entsprechenden Stelle probiert am besten mal aus, ob eure Sockenpuppe gut in der Hand liegt, und fixiert dort  das Stück Pappe mit zwei Stecknadeln. Jetzt könnt ihr mit einem Faden das Stück Pappe festnähen.

Entweder ihr macht es euch an dieser Stelle ganz einfach und bemalt das Stück Pappe mit den Wassermalfarben, die sich euer Kind wünscht, oder ihr näht darüber ein Stück der Filz, damit sich das Innere des Mauls schön weich anfühlt. Eine unserer Handpuppen ist tatsächlich ohne beides ausgekommen, weil K3 es nicht anders wollte und wird weiterhin mit viel Liebe bespielt.

Viel wichtiger an diesen Handpuppen waren die Augen, das Näschen und – NATÜRLICH – die Haare.

Mit Handpuppen spielen

Meine Kinder und ich lieben es mit diesen Handpuppen zu spielen. Sie sind unsere Spielgefährten, werden zum Kuscheln fest in den Arm genommen und durchs ganze Haus getragen. Sie sind diejenigen, die auf gute Träume in der Nacht achten und uns nachmittags vorspielen, wie das Märchen vom Froschkönig wirklich ausgegangen ist.

Habt ihr auch schon eigene Handpuppen gebastelt? Als ich vor ein paar Tagen bei meinen Eltern meinen damaligen Schulranzen gesichtet, sortiert und entrümpelt habe, da ist mir meine erste Handpuppe wieder in die Hände gefallen. Das war ein ganz seltsames Gefühl. Vermutlich lag das darin begründet, dass es die erste als Kind selbstgenähte Puppe war. Ich war damals in der ersten Klasse, was bedeutet, dass auch meine Kinder bald ihre ersten eigenen Handpuppen selber basteln könnten. So einfach war das mit diesen beiden Gesellen. Hier also noch ein Bildchen von meiner damaligen Puppe.

Was sind eure liebsten einfach Do-Iit-Yourselfs für und vor allem MIT euren Kindern?

Handpuppen selber basteln MamaDenkt pin

Wenn euch dieses Do-it-Yourself gefallen hat, dann schaut doch mal hier vorbei. Dort haben wir mit den Kids geforscht und wollten veranschaulichen, wie das mit dem Antrieb für ein Gefährt funktioniert. Insbesondere wie es sein kann, dass eine Rakete nach oben fliegt. Eine Reihe weiterer Upcycling- und DiY-Ideen von mir und anderen findet ihr außerdem auf meiner Pinterest-Seite.

Oder ihr probiert euch darin euer nächstes Spülmittel selber zu machen. Dann klickt ihr hier entlang. Es gibt auf MamaDenkt auch noch eine Reihe anderer Themen rund um Nachhaltigkeit, Minimalismus, aber auch die rosahellblau Falle oder die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

2 Kommentare

  1. Pingback: 8,3 Milliarden Tonnen Plastik überall. Meine #5vor12 im April | MamaDenkt.de

  2. Frederike G. sagt

    Och wie goldig… das ist ja eine richtig schöne Idee! Es sind oft die kleinen Dinge im Leben, die die wahren Glücksgefühle hervorrufen. Das witzige ist, dass ich eigentlich schon immer ma Handpuppen selber machen wollte, aber es bis heute nie angepackt hat. Ich glaube, dass es dieses Wochenende sich ändern wird. Mit so einer tollen und gelungenen Anleitung werde auch ich das schaffen, die leider über nicht so viel “Bastel-Talent” verfügt. Aber naja… der Wille ist da, also werde ich das auch schaffen.

    Und die Kinder werden sich natürlich auch freuen, wenn sie mitbasteln können. Familienaktivitäten sind einfach die schönsten Momente im Leben. Wenn alle versammelt sind, Spaß haben und froh sind, dann ist alles egal – was zählt ist der Moment. Und ich finde es wichtig, dass man als Eltern mit den Kindern spielt- Klar, oft spielen die Kinder untereinander. Aber das ist auch gut so. Sie werden noch früh genug in die Schule oder werden Erwachsen, da sollen sie jetzt nur so viel spielen wie es geht. Und wenn ich oder mein Mann ein Spielzeug kaufen, dann achten wir schon drauf, dass es von guter Qualität ist, sodass es auch länger hält. Soll ja nicht gleich kaputt gehen beim ersten Benutzen. Und positive Erfahrung haben wir bis jetzt immer mit der Marke von Baby Fehn gemacht. Die haben wirklich eine tolle Auswahl. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall!

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.